webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Von Freude Boulevard

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

??? / ???


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

09.07.2014


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

4,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

viel


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

fruchtig, würzig, kurzer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Es tut sich was am deutschen Biermarkt. Die kleinen Brauereien schießen aus dem Boden, die innovative Biere brauen, die über neue, üppige Aromen verfügen und einfach viel besser schmecken. Diese Craftbiere haben in Amerika ihren Ursprung, wo die Leute einfach keinen Bock mehr auf die stereotypen, langweiligen Industriebiere hatten. Es war ja auch dramatisch: in der 1980er Jahren gab es in den ganzen USA nur noch 80 Brauereien! Nun sind es über 2000! In Deutschland ist derzeit Berlin der Trendsetter, was neue Biere angeht. Aber auch Hamburg kommt langsam. Und von dort stammt das 4,3%ige Bier, welches auf den Namen "Von Freude Boulevard" hört. Gebraut wird es in einer kleinen Brauerei, den Namen erfährt man nicht auf dem Etikett. Schade. Das dürfen die Vagabundbrauer gerne angeben. Das Bier selber sieht eingeschenkt richtig gut aus: hefetrüb ist es, in einem helleren Goldgelb gehalten und der Geruch ist üppig fruchtig. Ich rieche Mangos und Limetten. Der Antrunk ist schön fruchtig. Mangos, Litschis, Limetten sind zu schmecken. Durch die Hefe mischt sich eine etwas würzigere Note ein, der Hopfen sorgt für weitere würzige Aromen. Genutzt wurden die beiden Sorten Comet und Kazbek. Nach diesem fulminanten Antrunk lässt die Fruchtigkeit schnell nach. dann wird es nahezu schlagartig leicht bitter, bevor es dann schnell nachlässt. Erst mit den weiteren Schlücken verlängert sich der Abgang, der dann sehr lang und würzig ist. Leider lässt dann aber auch die Fruchtigkeit nach. Das Bier ist lecker, aber zu unrund und nicht verlässlich genug. Ein bisschen mehr Alkohol würde dem Bier gut tun, es wirkt stellenweise etwas dünn. Trotzdem: Potenzial ist vorhanden.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Atlas Niederlande Strong 8.5

Lidl Deutschland Rheinland Stange

Eine Bayern Halbe Export


Eine Bayern Halbe Pils 4,8%

Falkenfelser Export

Felsgold Premium Pilsener


Felskrone Pilsener

Freudenberger Hefe Weizen

Fürst Johann-Moritz Pils


Hirsch Bier Urhell

Kuckucksbier

La Ultima Cerveza


Markgrafenbräu Export 5,2%

Markgrafenbräu Pilsener

Miller Genuine Draft


Oscar Maxxum Export

Sol Belgien

Stände Weizen 5,2%


Sudhaus Pils

Traugott Simon 1798 Bayerisch Edelstoff

Traugott Simon 1798 Heller Bock


Traugott Simon 1798 Mai-Bock

Traugott Simon 1798 Mölmsch

Traugott Simon 1798 Weizen


Traugott Simon Export

Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Wiesenbacher Weissbier 5,3%


Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb

Burgkrone Helles

Grafensteiner Export


Falkenfelser Export

Grafensteiner Pils

Ziguli Svetloe


Braugerste Helles Hefeweizen

Burgkrone Premium Pilsener

Deep National Premium


Easy Rider Beer

Schloßberg Pils

Grafensteiner Alt


Duff Beer

Citadelle Bière Blonde 4,9%

Citadelle Bière Blonde 4,5%


Citadelle Bière Extra Forte 8.0

Freudenberger Hefe Weizen

Kirschenholz Landbier Dunkel


Lupus Weizen

Lupus Pilsener

Weser-Pils


Sudhaus Export

Eine Bayern Halbe Pilsner 4,9%

Markgrafenbräu Pilsener


Markgrafenbräu Export 5,1%

Hirsch Bier Urhell

Eine Bayern Halbe Export


Eine Bayern Halbe Hefe-Weisse Hell

Stände Weizen 5,0%

Agnus Dei Spezial


Gordon Five

Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb

Gordon Finest Scotch


Gordon Finest Red

Atlas Niederlande Bier 7,2%

Gordon Finest Silver


Gordon Finest Platinum

Gordon Finest Gold

Spießbraten Bier


Härte 10

Alpenweisse

BraufactuM Colonia


Traugott Simon Pilsener

Traugott Simon Pilsener

Miller Genuine Draft


Atlas Niederlande Strong 8.5

BraufactuM Progusta

Adelsdorfer Hefeweizen


Adelsdorfer Export

Adelsdorfer Helles

Adelsdorfer Pils


ElbPaul Pils

ElbPaul Pils

Schanzenbräu Rotbier


Schanzenbräu Helles

Räuber Heine Klemens Pilsener

Kirschenholz Landbier Dunkel


Bierzauberei Aleysium No.1

halbStarker Lagerbier

Metalhead


Grafensteiner Hell

Von Freude Ale Primeur

Zhigulevskoye Specialjoe


Schloss Hell

Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Spent Brewers Collective Red Oat Ale


Grafenwalder Strong

Grafensteiner Pils

Falkenfelser Export


Grafensteiner Export

Draft House London Pilsner

Oscar Maxxum Export


Odyssey White

Odyssey Red

Falcon Extra Brew


Schädelbräu Kühles Blondes

BraufactuM The Brale

Hopper Bräu Amerikanischer Traum


Hopper Bräu Heller Wahnsinn

Hopper Bräu Dunkle Macht

Schanzenbräu Rotbier


LaBieratorium Alte Welt Ale

Eulchen Märzen

Sapporo Vietnam Premium Beer


Felsgold Premium Pilsener

Felsgold Premium Export

Duff Beer


OH! macht Bier Butzebier

OH! macht Bier Stekers

OH! macht Bier Droppe


Knechtstedener Kellerbier

Knechtstedener Schwarze

LaBieratorium Ordinary Bitter


LaBieratorium Alte Welt Ale

LaBieratorium Weizenbock

OH! macht Bier Harry 31


Berliner Bären-Bräu

Willinger Hafenherb

Willinger Dunkel


Stary Melnik Deutschland

Bauer Lopes Weissbier

Gordon Finest Gold


Hekkelberg Frederick Hekkelberg Pils

Felskrone Pilsener

Herren Pils


Preußens Pilsener

Turn The Hemp Beer

Caisar Beer Ale


Caisar Beer IPA

Kaisarking Weißbier 4,1%

Lidl Deutschland Mission World 2018


Vitalsberg Lager Beer

Jagt Gehen Wheat Beer

Caisar Beer Hefe-Weißbier


Caisar Beer Imperial Stout

Schlosskönig Weizenbier

Schlosskönig Schwarzbier


Streitwagen Hefeweissbier

Kaisarking Dark Bier

Kaisarking Weißbier 4,0%


TownBier Lager

Kaisarking Lager Bier

ElbPaul IPA


Nowhere Unnecessary Evil

Nowhere Necessary Evil

Eksperiment Light


Eksperiment Dark

Lidl Deutschland Premium Pils Bier

Pitters Kellerbier


Gut Basthorst Guthofbier

66 Imported Beer

Dovgan Solotoye Piwo






Impressum