webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Burgkrone Premium Pilsener

Bewertung: 3 / 10 Punkten

Brauerei:

??? / ???


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

09.03.2009


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenauszüge


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht nussig


Geschmack:

malzig, hopfig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Samuel Korek für die Besorgung !!! Hergestellt für Norma / Nürnberg


Fazit:

Ein Billigbier habe ich heute Abend zu testen. Zu kaufen gibt es dies beim Discounter Norma, wobei ich nicht weiß, ob man das "Burgkrone Premium Pilsener" in jeder deutschen Filiale bekommt. Und irgendwie fängt dieser Test auch schon nicht gut an: Das Etikett ist wirklich hässlich und wirkt billig, weil viel zu dunkel. Außerdem wird die Brauerei nicht erwähnt. Tja, und der Antrunk verheißt auch nichts gutes. Ein kantiger, ziemlich hopfiger Geschmack. Kein Highlight, nein, wirklich nicht. Relativ dünn zu Beginn, das Malz ist alles andere als süffig und zur Mitte hin kommt der trockene Hopfen durch, wobei ich hier nur Extrakt schmecke. Wo ist das "Premium" an diesem Bier? Da habe ich aber schon weitaus bessere NoName-Pilsener getrunken, die besser schmeckten. Ich erkenne kein eigenständiges Gesicht, es handelt sich bei der Burgkrone um ein absolutes Allerweltsbier. Das finde ich echt schade... Zumindest ist es günstig. So bezahlt man beim Norma für einer 20x0,5l-Kiste knappe 5,50€. Aber für diesen Preis kann man sich lieber eine Kiste Oettinger leisten, da schmeckt das Pils besser. Alles in allem kann dieses Bier gar nichts. Es ist wirklich mehr als Durchschnittlich mit der Tendenz nach unten. So vergebe ich nur drei Punkte, weil das ganze Erscheinungsbild nicht positiv erscheint. Aber nun möchte ich wirklich wissen, wer dieses Pils braut... Liebe Leute, dieses Bier müsst ihr euch nicht kaufen.


Bewertung:

Bewertung: 3 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Hanson
2018-07-06

Also ich kann nur sagen, dass Burgkrone mir weitaus besser schmeckt, als das Pils von Oettinger. Geschmäcker sind verschieden, aber von allen Billigbieren, ist Burgkrone das beste. Nicht zu bitter, trotzdem süffig und herb.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Atlas Niederlande Strong 8.5

Eine Bayern Halbe Export

Eine Bayern Halbe Pils 4,8%


Falkenfelser Export

Felsgold Premium Pilsener

Felskrone Pilsener


Freudenberger Hefe Weizen

Fürst Johann-Moritz Pils

Hirsch Bier Urhell


Kuckucksbier

La Ultima Cerveza

Markgrafenbräu Export 5,2%


Markgrafenbräu Pilsener

Miller Genuine Draft

Oscar Maxxum Export


Sol Belgien

Stände Weizen 5,2%

Sudhaus Pils


Traugott Simon 1798 Bayerisch Edelstoff

Traugott Simon 1798 Heller Bock

Traugott Simon 1798 Mai-Bock


Traugott Simon 1798 Mölmsch

Traugott Simon 1798 Weizen

Traugott Simon Export


Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Wiesenbacher Weissbier 5,3%

Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb


Burgkrone Helles

Grafensteiner Export

Falkenfelser Export


Grafensteiner Pils

Ziguli Svetloe

Braugerste Helles Hefeweizen


Deep National Premium

Easy Rider Beer

Schloßberg Pils


Grafensteiner Alt

Duff Beer

Citadelle Bière Blonde 4,9%


Citadelle Bière Blonde 4,5%

Citadelle Bière Extra Forte 8.0

Freudenberger Hefe Weizen


Kirschenholz Landbier Dunkel

Lupus Weizen

Lupus Pilsener


Weser-Pils

Sudhaus Export

Eine Bayern Halbe Pilsner 4,9%


Markgrafenbräu Pilsener

Markgrafenbräu Export 5,1%

Hirsch Bier Urhell


Eine Bayern Halbe Export

Eine Bayern Halbe Hefe-Weisse Hell

Stände Weizen 5,0%


Agnus Dei Spezial

Gordon Five

Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb


Gordon Finest Scotch

Gordon Finest Red

Atlas Niederlande Bier 7,2%


Gordon Finest Silver

Gordon Finest Platinum

Gordon Finest Gold


Spießbraten Bier

Härte 10

Alpenweisse


BraufactuM Colonia

Traugott Simon Pilsener

Traugott Simon Pilsener


Miller Genuine Draft

Atlas Niederlande Strong 8.5

BraufactuM Progusta


Adelsdorfer Hefeweizen

Adelsdorfer Export

Adelsdorfer Helles


Adelsdorfer Pils

ElbPaul Pils

ElbPaul Pils


Schanzenbräu Rotbier

Schanzenbräu Helles

Räuber Heine Klemens Pilsener


Kirschenholz Landbier Dunkel

Bierzauberei Aleysium No.1

halbStarker Lagerbier


Metalhead

Grafensteiner Hell

Von Freude Ale Primeur


Von Freude Boulevard

Zhigulevskoye Specialjoe

Schloss Hell


Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Spent Brewers Collective Red Oat Ale

Grafenwalder Strong


Grafensteiner Pils

Falkenfelser Export

Grafensteiner Export


Draft House London Pilsner

Oscar Maxxum Export

Odyssey White


Odyssey Red

Falcon Extra Brew

Schädelbräu Kühles Blondes


BraufactuM The Brale

Hopper Bräu Amerikanischer Traum

Hopper Bräu Heller Wahnsinn


Hopper Bräu Dunkle Macht

Schanzenbräu Rotbier

LaBieratorium F60 Paranoid IPA


LaBieratorium Alte Welt Ale

LaBieratorium Blond

LaBieratorium Rot


Eulchen Märzen

Sapporo Vietnam Premium Beer

Felsgold Premium Pilsener


Felsgold Premium Export

Duff Beer

OH! macht Bier Butzebier


OH! macht Bier Stekers

OH! macht Bier Droppe

Knechtstedener Kellerbier


Knechtstedener Schwarze

LaBieratorium Ordinary Bitter

LaBieratorium Orange Pale Ale


LaBieratorium Rot

LaBieratorium Schwarze Pumpe

LaBieratorium Alte Welt Ale


LaBieratorium Weizenbock

OH! macht Bier Harry 31

Berliner Bären-Bräu


Willinger Hafenherb

Willinger Dunkel

Stary Melnik Deutschland


Bauer Lopes Weissbier

Gordon Finest Gold

Hekkelberg Frederick Hekkelberg Pils


Felskrone Pilsener

Herren Pils

Preußens Pilsener


Turn The Hemp Beer

Caisar Beer Ale

Caisar Beer IPA


Kaisarking Weißbier 4,1%

Lidl Mission World 2018

Vitalsberg Lager Beer


Jagt Gehen Wheat Beer

Caisar Beer Hefe-Weißbier

Caisar Beer Imperial Stout


Schlosskönig Weizenbier

Schlosskönig Schwarzbier

Streitwagen Hefeweissbier


Kaisarking Dark Bier

Kaisarking Weißbier 4,0%

TownBier Lager


Kaisarking Lager Bier





Impressum