webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Dom Kölsch

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

??? / ???


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.07.2022


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Kölsch


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

spritzig, mild, etwas fruchtig, leicht würzig, sehr langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 27.04.2003: Ja, das wird jetzt nicht einfach. Als Düsseldorfer ist das Testen von Kölsch-Bieren nicht wirklich ein Highlight, aber auch diesen Härtetest muss man manchmal durchstehen. Ich werde denn nun das alles mal ein wenig objektiver sehen. Das Dom-Kölsch beginnt schon mal recht angenehm mild, ändert dann aber rucki-zucki seine Geschmacksrichtung und ist dann doch eher im herberen Sektor anzutreffen. Die Hopfennote ist dann doch ziemlich genau herauszuschmecken. Mal unter uns gesagt: So schlecht ist das Dom gar nicht. Mittelfeld, weil nix besonderes. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 12.08.2013:
Ich bin in der Kölner City, es ist Montag Abend ich sitze im Dom Kölsch Ausschank. Und der Laden ist leer! Warum? Denn alle anderen Lokale sind voll...?!?! Liegt es daran, dass das Bier mittlerweile nicht mehr in Köln gebraut wird??? Nun ja, kümmern wir uns ums Bier. Das "Dom Kölsch" sieht gut aus. Es ist goldgelb und mit einer durchschnittlichen Schaumkrone versehen. Dazu riecht es angenehm würzig. Der erste Schluck ist aber leider unschön... Es schmeckt dünn, süßlich und mild. Dazu dann leider leicht metallisch... Hat der Antrunk wenigstens noch Volumen, lässt es dann rasch nach. Die würzigen Nuancen gehen in Ordnung, es sind aber keinen besonderen Aromen zu schmecken. Das heißt: Dieses Bier ist absoluter Durchschnitt. Das kann dann auch den leeren Laden erklären... 6 von 10 Punkten.

Bewertung 27.07.2022:
Aus Köln stammt das "Dom Kölsch", gekauft habe ich es in einem Büdchen in Aachen. Optisch im Glas ist es gut, der Geruch ist typisch für ein Kölsch. Eine leichte Apfelnote kommt durch. Der Antrunk ist sehr spritzig, das Bier schmeckt malzig und süßlich, es kommt eine leichte Fruchtigkeit durch. Eben ein typisches Obergäriges. Es schmeckt relativ würzig, der Körper ist hopfig. Der Abgang ist lang, es hat einen klassischen Kölschgeschmack. Nicht sonderlich hochwertig, aber würzig und mit einem langen Abgang versehen. Alles in allem durchschnittlich! 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Olaf
2021-04-26

Sind nicht schon 5 Jahre vergangen und es wäre mal wieder Zeit für einen "offiziellen" Test? Ich habe das Dom Kölsch heute das erste Mal getrunken - nachdem ich eine Kiste Mühlen-Kölsch geleert habe. Da ist die Hürde natürlich ziemlich hoch. Als Neusser bin ich so ein bisschen aus dem Streit Düsseldorf-Köln (Alt-Kölsch) raus, wir trinken hier beides. Ich war echt überrascht vom Dom Kölsch. Süffig, nicht zu lasch, nicht zu bitter. Klasse. Das trinke ich jetzt öfter. Respekt, 8 von 10 Punkten


THORsten
2020-01-19

Das Dom Kölsch in der braunen 0,5l Flasche mit rotem Etikett und Dom Silhouette. Im Glas ist es blank goldgelb mit feinporiger Schaumkrone. Es riecht süßlich, metallisch. Im Antrunk ist mild, würzig mit viel Kohlensäure. Im Mittelteil etwas süßlich und im Abgang wird dezent herb fast ein bisschen bitter. Also ich finde es süffig und lecker. 7 Kronkorken.


Roger
2006-10-08

Auch auf die Gefahr hin, als ignoranter Klugscheisser zu gelten, Kölsch egal welcher Marke hat ein Problem, es schmeckt nicht wirklich rund. Spülmittelvergleiche mögen zwar etwas ungerecht wirken und objektiv nicht den Tatsachen entsprechen, aber das generelle Problem dieser mit besonderen regionalen Namensrechten geschützten Biersorte, ist die extrem kurze Geschmackshaltbarkeit, das ganze wird sehr schnell schal und damit einfach nur wässrig. Die 0,2 Liter Kölschstange macht da schon Sinn, denn schnell und kühl genossen entfaltet dieses Gebräu durchaus seine geschmackliche Qualität, spritzig süffig quasi als Stössken runtergekippt kann ich dem Dom Kölsch dann doch einen gewissen Respekt nicht vorenthalten... aber als Genießer großer Bierbehältnisse bleibt Kölsch für mich ungeeignet, Kölschpatrioten empfehlen nun dagegen den Direktkonsum aus der Flasche. Da habe ich auch so meine Erfahrungen mit. 10 Flaschen Dom Kölsch aus der Flasche, in Köln getrunken auf einer privaten Party, der Schädel am Morgen war grauenhaft. Ehrenrettung : Das wäre allerdings bei jedem anderen Bier auch passiert. Alles in allem ist Dom Kölsch dennoch eine relativ gelungene kurzweilige Eloquenzstimulanz und daher mit 6,5 von 10 Punkten zu bewerten. Prost mit Löwenbräu Oktoberfestbier aus dem Maßkrug...


Stephan
2005-11-05

Mein Lieblingskölsch, süffig und eine leichte herbe. Lecker 8 von 10 Punkten  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

33 Export

33 Export Demi Rondelle

Abbaye De Theleme


Lidl Deutschland Rheinland Stange

Eine Bayern Halbe Export

Eine Bayern Halbe Pils 4,8%


Felsgold 4.7

Felskrone Pilsener

Freudenberger Hefe Weizen


Fürst Johann-Moritz Pils

Hirsch Bier Urhell

Kuckucksbier


La Ultima Cerveza

Markgrafenbräu Export 5,2%

Markgrafenbräu Pilsener


Miller Großbritannien Genuine Draft

Oscar Maxxum Alt

Oscar Maxxum Export


Schinner Winterbier

Sol Belgien

Stände Weizen 5,2%


Sudhaus Pils

Tip Pilsener Brauart

Traugott Simon 1798 Bayerisch Edelstoff


Traugott Simon 1798 Heller Bock

Traugott Simon 1798 Mai-Bock

Traugott Simon 1798 Mölmsch


Traugott Simon 1798 Weizen

Traugott Simon Export

Traugott Simon Weizen Hefetrüb


Wiesenbacher Original

Wiesenbacher Weissbier 5,3%

Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb


Burgkrone Helles

Turmbläser Landbier

Ziguli Svetloe


Braugerste Helles Hefeweizen

Burgkrone Premium Pilsener

Deep National Premium


Easy Rider Beer

Schloßberg Pils

Citadelle Bière Blonde 4,9%


Citadelle Bière Blonde 4,5%

Citadelle Bière Extra Forte 8.0

Freudenberger Hefe Weizen


Lupus Weizen

Lupus Pilsener

Weser-Pils


Sudhaus Export

Eine Bayern Halbe Pilsner 4,9%

Markgrafenbräu Pilsener


Markgrafenbräu Export 5,1%

Hirsch Bier Urhell

Eine Bayern Halbe Export


Eine Bayern Halbe Hefe-Weisse Hell

Stände Weizen 5,0%

Agnus Dei Spezial


Gordon Five

Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb

Gordon Scotch Ale


Gordon Finest Red

Atlas Niederlande Bier 7,2%

Gordon Finest Silver


Gordon Finest Gold

Spießbraten Bier

Härte 10


Alpenweisse

BraufactuM Colonia

Traugott Simon Pilsener


Traugott Simon Pilsener

Miller Großbritannien Genuine Draft

Adelsdorfer Hefeweizen


Adelsdorfer Export

Adelsdorfer Vollbier Hell

Adelsdorfer Pils


ElbPaul Pils

ElbPaul Pils

Räuber Heine Klemens Pilsener


Oscar Maxxum Alt

Bierzauberei Aleysium No.1

halbStarker Lagerbier


Metalhead

Grafensteiner Hell

Von Freude Ale Primeur


Von Freude Boulevard

Zhigulevskoye Specialjoe

Schloss Hell


Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Spent Brewers Collective Red Oat Ale

Grafenwalder Strong


Draft House London Pilsner

Oscar Maxxum Export

Odyssey White


Odyssey Red

Falcon Extra Brew

Schädelbräu Kühles Blondes


BraufactuM The Brale

Hopper Bräu Amerikanischer Traum

Hopper Bräu Heller Wahnsinn


Hopper Bräu Dunkle Macht

LaBieratorium Alte Welt Ale

Sapporo Vietnam Premium Beer


Felsgold 4.7

Felsgold Premium Export

OH! macht Bier Butzebier


OH! macht Bier Stekers

OH! macht Bier Droppe

Knechtstedener Kellerbier


Knechtstedener Schwarze

LaBieratorium Ordinary Bitter

LaBieratorium Alte Welt Ale


LaBieratorium Weizenbock

OH! macht Bier Harry 31

Willinger Hafenherb


Willinger Dunkel

Stary Melnik Deutschland

Bauer Lopes Weissbier


Gordon Finest Gold

Hekkelberg Frederick Hekkelberg Pils

Felskrone Pilsener


Herren Pils

Preußens Pilsener

Turn The Hemp Beer


Caisar Beer Ale

Caisar Beer IPA

Kaisarking Weißbier 4,1%


Lidl Deutschland Mission World 2018

Vitalsberg Lager Beer

Jagt Gehen Wheat Beer


Caisar Beer Hefe-Weißbier

Caisar Beer Imperial Stout

Schlosskönig Weizenbier


Schlosskönig Schwarzbier

Streitwagen Hefeweissbier

Kaisarking Dark Bier


Kaisarking Weißbier 4,0%

TownBier Lager

Kaisarking Lager Bier


ElbPaul IPA

Nowhere Unnecessary Evil

Nowhere Necessary Evil


Eksperiment Light

Eksperiment Dark

Pitters Kellerbier


Gut Basthorst Guthofbier

66 Imported Beer

Dovgan Solotoye Piwo


Von Freude Frischhopfenbier

Ajoo Stadtbier

Vladi's Hausbier Hell


Vladi's Hausbier Dunkel

Gordon Scotch Ale

Criolos


Von Freude Das IPA

Waterloo Triple Blond

Turbobier


Kraftbierwerkstatt Der Schwarze Bock

Schubert Märzen Craft Beer

InAle 1.2 Wheat Ale


Langbräu Reisbach-Vils Vilstaler Hell

Olbermann India Pale Ale

InAle 4.1 Nut Brown Ale


Cerveza de los Mayas

Gärtner Bier

Olbermann Helles


Olbermann New England IPA

Adelsdorfer Vollbier Hell

Adelsdorfer Kellerbier naturtrüb


Mazas Alaus Cechas Juros Kranto

Colonel Brew Pub Riga Colonel Light

Colonel Brew Pub Riga Colonel Dark


Contra Brewing Pilsner

Hessebub Landbier

O’paps Gaišais


Blech.Brut Tile 692

Wunderbraeu Helles

Lidl Deutschland Der Nordpol Experte Winterbier


Tip Pilsener Brauart

Olbermann Hopfenstemmer

BraufactuM Palor


BraufactuM German Pale Ale

BraufactuM Marzus

Hopfenstern Premium Pils


BraufactuM Colonia

Eifel Beer Eifel Blonde

La Gueularde


Beer Kong Citrus Hill

Beer Kong I will Sauvin

Lohbusch Pils


Hertl Imp*stoff Dunkel

And Union Friday

And Union Wednesday


And Union Saturday

Hertl Papa's Weißheit

Beach-Life-Lager


De Klep Altbier

Brauton Shades

Schanzenbräu Sommerbier


Stretta Premium Lager No. 7

Hertl Imp*stoff Hell

Ruhrpottbrew Helles von Hier


Ruhrpottbrew Pilsner

Ruhrpottbrew Pale Ale

Ruhrpottbrew Abendbrot


Ruhrpottbrew Scotch Barrel Tonka Doppelbock

Blech.Brut Deeper Underground

Blech.Brut Jumbo Shrimp


Blech.Brut Re.Start

Beer Kong Funky Brown

Gordon Xmas


Stobel Bocholter Keller-Pils

Turmbläser Landbier

Rammlerbräu Naturtrübes Hefeweißbier


Illegal Brewing IPA304

Maximilian Bayrisch Hell

Table 87 Lager


Cigla Svetlo Lager

Cornelius-Bräu Eligius

Wunderbraeu Dunkles


Wunderbraeu Landbier

Wunderbraeu Weizen

Cornelius-Bräu Sanctus


Waterloo Triple Blond

Robocraft Neon Planet

Zebrew Lollihop


Patuljak Mrgud

Sapporo Vietnam Premium Beer

Phönixbräu Dunkel


Slavjanskoe Svetloe

Bochkovoye Pivo

Buuz Krachtig Blond


Flores Q4 Indian Pale Ale

Illegal Brewing Pumpkin Ale

Flores Q3 White Indian Pale Ale


Leopoldauer Feines Helles

Wunderbraeu Pils

Popihn NEIPA DDH Mosaic Cryo / Mosaic


Protokoll Atomic Number

Seven Mountains Brewing & Balthasar's: 3MHY

De Klep Venlo's Vers


Freigeist Zarschloch

De Klep Blônd

De Klep Dominicaner Weizen


De Klep Witte Dame

De Klep I.P.A.

Low Five Blossom Believer


Low Five Cold Brewski

Statt Socken

Ingwer Narrisch


Lux Red Berry Lights

Essener Braumanufaktur Schichtende

Essener Braumanufaktur Kanale Grande DDH Pale Ale


Zhigulevskoe Prazdnichnoe Svetloe

Zhigulevskoe Pshenichnoe

Strandhase Ährenretter No. 1


Rosmarin Narrisch

Leopoldauer Hoppy Pale Ale

Leopoldauer Wiener Lager


Hoppy Frida

Protokoll Mosaic NE IPA - PB_001

Traugott Simon Landbier


Traugott Simon Pilsener

Three Dice Praise the Sun

Three Dice d10


Nello's Blond

Nur Bier

Saphir Pils


Craft Nation Hop on the Bandwagon

Craft Nation Easier said than done

Dors Sparkle


Blaubeer Narrisch

Felsgold 4.7

Lennet


11 Paralleli Bionda Strong

Diamant Helles Unfiltriert

Totenhopfen Daily Nectar


Totenhopfen Grenzgänger

Wiegenbräu Sprockhöveler Sommerbier

Crazy Clown Oh My Fuckin' Cthulhu


Arcu 18 Berea Casei Pilsner

Mesterul Manole Buchetul Anei

Berea De Aur Blonda Lumii


Atelierul de Bere Berea Atelierului

Carnaval IPA

Beertasting Community Award Austria 2023 Bierprobe 52


Oma's gutes Dunkel

Dublin City Brewing Pioneer Pilsner

Dublin City Brewing Patriot Pale Ale


Protokoll Sports

Balthasar's Dark Nights 2

Schinner Winterbier






Impressum