webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Citadelle Bière Blonde 4,5%

Bewertung: 2 / 10 Punkten

Brauerei:

??? / ???


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

03.01.2011


Testobjekt:

0,25l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Mais, Hopfen, Farbstoff E150C


Farbe:

sattes goldgelb


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

ganz leicht süßlich


Geschmack:

mild, malzig, leicht süßlich, wenig Kohlensäure, kurzer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Le Mutant / Le Grand Quevílly


Fazit:

Dieser Biertest wird schwierig werden. Denn das Testobjekt ist eine kleine "Handgranate" mit 0,25l-Inhalt. Und einem praktischen Dreh-Kronkorken. Wer dieses Bier herstellt, kann ich leider nicht sagen. Und warum es ein Bier mit identischen Namen, aber einem anderen Alkoholgehalt und vor allem ein anderes Design gibt, kann ich leider auch nicht sagen. Wie es eingeschenkt ausschaut, gibt es hier aber zu lesen. Und da schneidet dieses französische Bier nicht sonderlich dolle ab: fast keine Schaumkrone und das satte Goldgelb stammt von Färbemitteln. Nee, das ist kein sonderlich toller Beginn. Der erste Schluck lässt mich ebenfalls das Gesicht verziehen, denn eine unrunde Süße und etwas zu wenig Kohlensäure lassen auf einmal die typischen Billigbiere á la Oettinger in einem ganz anderen, viel besseren Licht darstehen. Ein unrunder Antrunk. Die übertriebene Süße und das unausgeglichene Gesamterscheinungsbild passen zum kratzigen Hopfen, der nach ein paar Sekunden durchschimmert. Da klingt es fast nach Hohn, dass auf dem Etikett "de luxe" steht. Na, dann mal Prost. Dazu kommt das plötzlich auftauchende Loch nach vier Sekunden. Man trinkt einen Schluck und schwupps, ist alles vorbei. Alles in allem ein Bier, welches man nun überhaupt gar nicht trinken muss. Der dicke Kopf ist schon nach einer Flasche herauszuschmecken. Weil es aber ansatzweise Bier ist, bekommt es 2 Punkte. Umso erstaunlicher, da das "4,9%ige" fünf Punkte erhalten hat... Alles sehr merkwürdig...


Bewertung:

Bewertung: 2 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Atlas Niederlande Strong 8.5

Lidl Deutschland Rheinland Stange

Eine Bayern Halbe Export


Eine Bayern Halbe Pils 4,8%

Falkenfelser Export

Felsgold Premium Pilsener


Felskrone Pilsener

Freudenberger Hefe Weizen

Fürst Johann-Moritz Pils


Hirsch Bier Urhell

Kuckucksbier

La Ultima Cerveza


Markgrafenbräu Export 5,2%

Markgrafenbräu Pilsener

Miller Genuine Draft


Oscar Maxxum Export

Sol Belgien

Stände Weizen 5,2%


Sudhaus Pils

Traugott Simon 1798 Bayerisch Edelstoff

Traugott Simon 1798 Heller Bock


Traugott Simon 1798 Mai-Bock

Traugott Simon 1798 Mölmsch

Traugott Simon 1798 Weizen


Traugott Simon Export

Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Wiesenbacher Weissbier 5,3%


Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb

Burgkrone Helles

Grafensteiner Export


Falkenfelser Export

Grafensteiner Pils

Ziguli Svetloe


Braugerste Helles Hefeweizen

Burgkrone Premium Pilsener

Deep National Premium


Easy Rider Beer

Schloßberg Pils

Grafensteiner Alt


Duff Beer

Citadelle Bière Blonde 4,9%

Citadelle Bière Extra Forte 8.0


Freudenberger Hefe Weizen

Kirschenholz Landbier Dunkel

Lupus Weizen


Lupus Pilsener

Weser-Pils

Sudhaus Export


Eine Bayern Halbe Pilsner 4,9%

Markgrafenbräu Pilsener

Markgrafenbräu Export 5,1%


Hirsch Bier Urhell

Eine Bayern Halbe Export

Eine Bayern Halbe Hefe-Weisse Hell


Stände Weizen 5,0%

Agnus Dei Spezial

Gordon Five


Wüllner's Braumeister Premium Pilsener Feinherb

Gordon Finest Scotch

Gordon Finest Red


Atlas Niederlande Bier 7,2%

Gordon Finest Silver

Gordon Finest Platinum


Gordon Finest Gold

Spießbraten Bier

Härte 10


Alpenweisse

BraufactuM Colonia

Traugott Simon Pilsener


Traugott Simon Pilsener

Miller Genuine Draft

Atlas Niederlande Strong 8.5


BraufactuM Progusta

Adelsdorfer Hefeweizen

Adelsdorfer Export


Adelsdorfer Helles

Adelsdorfer Pils

ElbPaul Pils


ElbPaul Pils

Schanzenbräu Rotbier

Schanzenbräu Helles


Räuber Heine Klemens Pilsener

Kirschenholz Landbier Dunkel

Bierzauberei Aleysium No.1


halbStarker Lagerbier

Metalhead

Grafensteiner Hell


Von Freude Ale Primeur

Von Freude Boulevard

Zhigulevskoye Specialjoe


Schloss Hell

Traugott Simon Weizen Hefetrüb

Spent Brewers Collective Red Oat Ale


Grafenwalder Strong

Grafensteiner Pils

Falkenfelser Export


Grafensteiner Export

Draft House London Pilsner

Oscar Maxxum Export


Odyssey White

Odyssey Red

Falcon Extra Brew


Schädelbräu Kühles Blondes

BraufactuM The Brale

Hopper Bräu Amerikanischer Traum


Hopper Bräu Heller Wahnsinn

Hopper Bräu Dunkle Macht

Schanzenbräu Rotbier


LaBieratorium Alte Welt Ale

Eulchen Märzen

Sapporo Vietnam Premium Beer


Felsgold Premium Pilsener

Felsgold Premium Export

Duff Beer


OH! macht Bier Butzebier

OH! macht Bier Stekers

OH! macht Bier Droppe


Knechtstedener Kellerbier

Knechtstedener Schwarze

LaBieratorium Ordinary Bitter


LaBieratorium Alte Welt Ale

LaBieratorium Weizenbock

OH! macht Bier Harry 31


Berliner Bären-Bräu

Willinger Hafenherb

Willinger Dunkel


Stary Melnik Deutschland

Bauer Lopes Weissbier

Gordon Finest Gold


Hekkelberg Frederick Hekkelberg Pils

Felskrone Pilsener

Herren Pils


Preußens Pilsener

Turn The Hemp Beer

Caisar Beer Ale


Caisar Beer IPA

Kaisarking Weißbier 4,1%

Lidl Deutschland Mission World 2018


Vitalsberg Lager Beer

Jagt Gehen Wheat Beer

Caisar Beer Hefe-Weißbier


Caisar Beer Imperial Stout

Schlosskönig Weizenbier

Schlosskönig Schwarzbier


Streitwagen Hefeweissbier

Kaisarking Dark Bier

Kaisarking Weißbier 4,0%


TownBier Lager

Kaisarking Lager Bier

ElbPaul IPA


Nowhere Unnecessary Evil

Nowhere Necessary Evil

Eksperiment Light


Eksperiment Dark

Lidl Deutschland Premium Pils Bier

Pitters Kellerbier


Gut Basthorst Guthofbier

66 Imported Beer

Dovgan Solotoye Piwo






Impressum