webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Grüner Vollbier Hell

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Tucher Bräu GmbH & Co. KG (Radeberger Gruppe KG) / Fürth


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

02.01.2021


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

sehr malzig, mild, kernig, wenig gewürzt, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 15.03.2015: Das "Grüner Vollbier Hell" aus Fürth wird nun getestet. Ein Kultbier, wie man so erfährt. Bis 1977 wurde es bei der gleichnamigen Brauerei gebraut, dann wurde dort der Betrieb eingestellt und das Bier verschwand von der Bildfläche. Dann kam die ebenfalls in Fürth beheimatete Tucher Bräu auf die Idee, diese Marke wiederzuleben. Passend zum Erstligaaufstieg der Kleeblätter, der SpvGg Greuther Fürth. So wird dieses 4,9%ige Bier auch in der dortigen Fußball-Arena ausgeschenkt. Ein kluger Schachzug. Das Bier ist eingeschenkt ein Gedicht: ein glänzendes Goldgelb, der Schaum ist sehr cremig und fest, der Geruch leicht würzig. In den ersten Sekunden kommt eine ordentliche Süße durch, die auch bei den kommenden Schlücken nicht nachlässt. Sehr weich ist es, das Wasser sorgt für einen ziemlich bekömmlichen Eindruck. Das ist soweit schon ganz ok. Es wirkt auf der anderen Seite aber schon etwas langweilig und zu glatt. Der Hopfen hält sich mit seinen bitteren Aromen ebenfalls ziemlich zurück. Nur ganz im Hintergrund ist etwas würziges zu schmecken. Definitiv ein einfaches, gut zu trinkendes Bier. Locker-leicht... Da passt der alte Slogan der Brauerei ziemlich gut "Ob Durst oder nicht, Grüner Bier schmeckt immer". Ein 24/7-Bier. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 02.01.2021:
Das gute alte "Grüner Vollbier Hell" hat die fünf Jahre Wartezeit überwunden und will wieder ran. Darf es! Optisch unverändert präsentiert sich die Flasche, der Inhalt ist ansehnlich. Das Goldgelb ist eine Nuance heller, der Schaum ist zurückhaltend, geschmacklich ist es prima. Sehr mild und weich ist es, schön kernige Aromen kommen durch, das Bier geht runter wie Öl. Dazu passt die Kohlensäure, die das Bier ziemlich frisch erscheinen lässt. Ein neuer Schluck und leicht süß schmeckt es. Es bleibt mild, der Hopfen ist wirklich zurückhaltend dosiert. Dabei macht das Grüner alles richtig, es fällt aber auch nicht sonderlich auf. Auf jeden Fall macht es Spaß. Es ist schön kernig, mild, süffig und rund. Aber eben auch eine Spur zu einfallslos. Mir schmeckt es aber gut. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-05-05

Zum Abschluss noch ein Helles aus Fürth. Braune 0,5l Flasche mit gelben Etikett und grün/weißer Schrift. Es fließt goldgelb mit üppiger schneeweißer Schaumkrone. Es riecht würzig, getreidig. Im Antrunk ist es mild malzig, fast ein bisschen zu süß, aber dennoch sehr süffig und lecker. 7 von 10 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Export

Falkenfelser Pilsener


Fortuna Deutschland Hell Lagerbier

Hasen-Bräu Oster-Festbier

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Hasen-Bräu Weißer Hase

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell


Lederer Pils

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell

Patrizier Weißbier


Tucher Bajuvator Doppelbock

Tucher Diät Pils

Tucher Urbräu Hell


Tucher Pils

Tucher Übersee Export

Falkenfelser Export


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Zirndorfer Landbier

Tucher Christkindlesmarkt Bier


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Patrizier Weißbier

Patrizier Bräu Künigstrunk


Patrizier Bräu Hell

Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Dunkles Hefe Weizen


Bayern Bräu Helles Vollbier

Bayern Bräu Pilsener

Bayern Bräu Weißbier Hell


Fortuna Deutschland Hell Lagerbier

Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Sebaldus Weizen Helles Hefe


Falkenfelser Pilsener

Hasen-Bräu Augsburger Original

Falkenfelser Export


Zeltner Vollbier Hell

Tucher Bergkirchweih Festbier

Sebaldus Weizen Dunkles Hefe


Fortuna Deutschland Export

Tucher Nürnberger Pils

Patrizier Albrecht Dürer Pils


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hasen-Bräu Weißer Hase

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Pilsener

Falkenfelser Maibock


Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Tucher Bajuvator Doppelbock

Zirndorfer Landbier


Lederer Pils

Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen


Bayern Bräu Weißbier Hell

Geismann Edel Export

Bayern Bräu Pilsener


Geismann Helles Weißbier

Tucher Urbräu Hell

Geismann Helles Vollbier


Tucher Kellerbier

Falkenfelser Festbier Märzen

Zeltner Spezial Unfiltriert


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hürner Biere Helles


Humbser Biere Lager Naturtrüb

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Dunkel

Kloster Scheyern Poculator


Patrizier Weißbier

Tucher Rotbier

Grüner Festmärzen


Tucher Christkindlesmarkt Bier

Tucher Nürnberger Lager Hell

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel


Zirndorfer Landbier

Tucher Dunkles Hefe Weizen

Tucher Kristall Weizen


Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Urbräu Hell

Tucher Urfränkisch Dunkel


Tucher Pils

Tucher Bajuvator Doppelbock





Impressum