webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Bayern Bräu Pilsener

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Tucher Bräu GmbH & Co. KG (Radeberger Gruppe KG) / Fürth


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

22.04.2018


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht kernig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2018er-Testbier: Hergestellt für Nürnberger Bierkontor GmbH / Nürnberg // 2012er-Testbier: Hergestellt für Bayern-Bräu Nürnberg GmbH / Nürnberg


Fazit:

Bewertung 19.04.2012: Bitte nicht unnötig googlen. Das bringt nichts. Die Brauerei "Bayern-Bräu" gibt es nicht. Es ist eine "Scheinfirma" der Fürther Tucher-Bräu, die damit die Brauanlagen auslastet. Das muss ja erst Mal nichts schlechtes sein. Es gibt ja auch sehr leckere "Billig-Biere. Dieses hier zum Beispiel sieht eingeschenkt schon mal sehr gut aus. Eine feste Schaumkrone, darunter ein nettes Goldgelb. Der Antrunk ist auch nicht so schlecht. Und das es keine Fehler aufweist, ist auch nicht immer gegeben. Ein sehr weiches Wasser ist vorhanden, die Kohlensäure ist leicht spritzig, das Malz tonangebend. Dazu kommt ziemlich schnell eine fein-würzige Hopfennnote. Für ein Pils ist es fast schon eine Spur zu süß. Der lange Abgang geht in Ordnung. Das Einzige, was nicht so dolle ist, ist dieser absolut durchschnittliche Geschmack. Aber das ist es eben bei einem "Billigbier". Unterm Strich: Besserer Durchschnitt. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 22.04.2018:
Ein weiteres Bier aus dem Hause Tucher ist das "Bayern Bräu Pilsener", welches im Preiseinstiegssegment beheimatet ist und jetzt und hier getestet wird. Eingeschenkt sieht es richtig gut aus: Ein etwas helleres, blankes Goldgelb ist zu sehen, darüber ist eine feste Schaumkrone vorhanden. Zu riechen bekomme ich dann eine gute Portion Würzigkeit. Auch im Antrunk ist es angenehm würzig. Mit den weiteren Schlücken kommt der Hopfen deutlicher durch, die anfängliche Süße, die im Hintergrund zu schmecken war, wird etwas zurück gedrängt. Das Bier wird dadurch aber auch dünner. Und wenn da nicht diese dezente Kernigkeit im ersten Drittel wäre, würde ich dies für ein relativ langweiliges Bier halten. Wenigstens ist das Wasser weich. So, der lange Abgang rundet dieses Bierchen ab. Das erste Drittel ist gut, dann lässt es nach. Im letzten Drittel dominiert der Hopfen. Doch, gute sieben Punkte gehen auch heute klar. Man kann es gut trinken. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny IPA, (Johhny Porter)
2023-01-20

Im Duft eine schöne malzige seichte Note mit etwas Hopfen und Honig. Frisch und gut riecht es. Geschmacklich frisch und recht gewöhnlich...leicht malzig mit balancierten Hopfen. Der Hofpen nimmt zu und es wird besser und etwas trockener.


emago
2017-02-11

solides bier. leider mit hopfenextrakt die sieben punkte sind aber inordnung


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Export

Falkenfelser Pilsener


Fortuna Deutschland Hell Lagerbier

Hasen-Bräu Oster-Festbier

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Hasen-Bräu Weißer Hase

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell


Lederer Pils

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell

Patrizier Weißbier


Tucher Bajuvator Doppelbock

Tucher Diät Pils

Tucher Urbräu Hell


Tucher Pils

Tucher Übersee Export

Falkenfelser Export


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Zirndorfer Landbier

Tucher Christkindlesmarkt Bier


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Patrizier Weißbier

Patrizier Bräu Künigstrunk


Patrizier Bräu Hell

Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Dunkles Hefe Weizen


Bayern Bräu Helles Vollbier

Bayern Bräu Weißbier Hell

Fortuna Deutschland Hell Lagerbier


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Sebaldus Weizen Helles Hefe

Falkenfelser Pilsener


Hasen-Bräu Augsburger Original

Falkenfelser Export

Grüner Vollbier Hell


Zeltner Vollbier Hell

Tucher Bergkirchweih Festbier

Sebaldus Weizen Dunkles Hefe


Fortuna Deutschland Export

Tucher Nürnberger Pils

Patrizier Albrecht Dürer Pils


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hasen-Bräu Weißer Hase

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Pilsener

Falkenfelser Maibock


Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Tucher Bajuvator Doppelbock

Zirndorfer Landbier


Lederer Pils

Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen


Bayern Bräu Weißbier Hell

Geismann Edel Export

Geismann Helles Weißbier


Tucher Urbräu Hell

Geismann Helles Vollbier

Tucher Kellerbier


Falkenfelser Festbier Märzen

Zeltner Spezial Unfiltriert

Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hürner Biere Helles

Humbser Biere Lager Naturtrüb


Kloster Scheyern Kloster-Weisse Dunkel

Kloster Scheyern Poculator

Patrizier Weißbier


Tucher Rotbier

Grüner Festmärzen

Tucher Christkindlesmarkt Bier


Tucher Nürnberger Lager Hell

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Zirndorfer Landbier


Tucher Dunkles Hefe Weizen

Tucher Kristall Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen


Tucher Urbräu Hell

Tucher Urfränkisch Dunkel

Tucher Pils


Tucher Bajuvator Doppelbock





Impressum