webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Zirndorfer Landbier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Tucher Bräu GmbH & Co. KG (Radeberger Gruppe KG) / Fürth


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

11.03.2023


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

leicht ausgeprägt


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, mild, weich, leicht getreidig, nach Karamell, leicht würzig, sehr süffig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Brauerei Zirndorf GmbH / Zirndorf // Das 2004er- und 2012er-Testbier hatte 5,0%vol. Alkohol!


Fazit:

Bewertung 23.09.2004: "Das gute Zirndorfer", ja, so steht es geschrieben auf der Flasche. Ein Landbier, welches mit Zutaten aus kontrolliertem Anbau gebraut wird. Das ist ein Garant für ein leckeres, malziges und vor allem kerniges Bierchen. Schöne Farbe, netter Geruch. Was jetzt fehlt, ist ja nur noch ein toller Geschmack. Und es sieht so aus, als ob auch dieses Kriterium erfüllt wird. Es schmeckt sehr malzig, mild, aber doch würzig. Und das Wichtigste: Es ist tatsächlich sehr kernig. Schön! Da schmeckt man die gesunden Zutaten. Dieses Helle ist wirklich ein sehr leckeres Bierchen. Leider ist der Antrunk nicht aussagekräftig genug, aber ab dem Mittelteil wird es richtig lecker. Der Abgang hätte auch länger sein können. Trotzdem sollte man dieses Bierchen mal probieren. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 02.03.2012:
Aus dem fränkischen Zirndorf stammt das "Zirndorfer Landbier", ein Exportbier mit 5,0%vol. Seit 1674 gibt es diese Brauerei aus dem kleinen Örtchen bei Fürth, das Etikett dieses Bieres hat sich zumindest seit 2004 nicht verändert. Und da hat es tolle neun Punkte bekommen. Das noch mal zu schaffen ist nicht einfach, aber machbar. Das Aussehen ist schon mal spitze: ein toll aussehendes Bernstein, der Schaum darüber ist fest und feinporig. Geschmacklich ist es malzig und sehr harmonisch, das Wasser ist butterweich. Rund und mit einer leicht kernigen Note behaftet, schmeckt es wirklich urig und wie ein Bier vom Land. Das Röstmalzbier macht einen guten Job. Süffig und mit einem brotigen Geschmack versehen, mundet es mir ausgezeichnet. Der Hopfen kommt nur sehr subtil zur Geltung, leicht würzig schmeckt es und sorgt für die nötigen Aromen. Alles in allem gefällt mir das Landbier aus Zirndorf sehr gut. Dieses Mal bekommt es aber einen Punkt weniger, weil es mir zum Teil etwas zu luftig wirkt. Das heißt 8 von 10 Punkten.

Bewertung 21.10.2017:
Jetzt wird das "Zirndorfer Landbier" bei der Tucher Bräu gebraut... Interessant. Meines Wissens nach gibt es die Brauerei in Zirndorf aber noch... Weiß einer mehr? Wie dem auch sein... Das Etikett wurde leicht modifiziert, der Text angepasst. Auch ist der Alkoholgehalt nun bei 4,9%vol. angekommen und auf Röstmalzbier wird verzichtet... Mal gucken, wie es heute Abend schmeckt. Eingeschenkt sieht es sehr gut aus: Ein ordentliches Bernstein und ein cremiger, fester Schaum machen Appetit auf den ersten Schluck. Auch der malzige Geruch macht Lust. Der Antrunk ist sehr malzig und bietet einiges an Karamell. Auch ist die Kohlensäure ziemlich lebhaft. Gar nicht mal so schlecht. Sehr süffig läuft es die Kehle herunter, es ist durch das sehr weiche Wasser bekömmlich. Die Süße ist gut dosiert, parallel dazu ist eine leichte Würzigkeit aktiv, die aber nicht wirklich bitter wird. Ein einfach zu trinkendes Bier. Süffig, relativ urig und mit einem langen Abgang versehen. Ich finde aber, dass es fast schon eine Spur zu einfach ist... Deshalb bekommt es heute Abend einen Punkt Abzug. Das heißt unterm Strich 7 von 10 Punkten.

Bewertung 11.03.2023:
Das "Zirndorfer Landbier" ist mal wieder dran. Vor einigen Jahren wurde der Braubetrieb zur Tucher-Brauerei verlegt und jetzt steht es auch vorne auf dem modifiziertem Etikett drauf: "Gebraut in Nürnberg/Fürth". Aber der gemeine Biertrinker fragt sich wo es denn nun gebraut wird? In Nürnberg oder in Fürth? Das ist ja eine existenzielle Frage, ähnlich wie Köln/Düsseldorf! Aber lasst es mich aufklären. Es kommt aus dem schönen Fürth. Ist das nun auch geklärt. Optisch sieht dieses Bier mit seinen 4,9vol.% Alkohol richtig ansprechend aus: Ein blankes Bernstein und eine leichte Schaumkrone lassen das Bier lecker aussehen, leider hält der Schaum nicht allzu lange. Der Antrunk ist dafür umso besser. Ein weiches Wasser ist vorhanden, die Aromen sind mild ausgeprägt, eine feine Süße kommt durch, es geht direkt gut runter. Was mir gefällt sind die leichten Getreidearomen, die dem Bier einen kernigen Geschmack verleihen. Und es auch urig schmecken lässt. Das ist wirklich mal ein feistes Bier. Süffig, weich und sehr gut trinkbar. Alles in allem gibt es sehr gute acht Punkte! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2023-07-29

Bernsteinfarben mit ordentlicher Schaumkrone sprudelt das Zirndorfer Landbier, aus der braunen 0,5l Euroflasche, ins Glas. Es riecht angenehm malzig. Mild ist der Antrunk mit einer feinen malzigen Süße. Im mittleren Teil wird es getreidig würzig mit einer kräutrigen Note. Zum Ende hin setzt der Hopfen sich durch und rundet das ganze mit einer zart-bitteren Nuance ab. Sehr süffig. Mir gefällt es. 8 Kronkorken


dramaqueen
2019-03-24

Ich bin begeistert. Der Hopfen dominiert das Geschmackserlebnis.


Johnny
2014-09-21

Jaja, die Farbe Bernstein ist wieder da. Sieht gut aus. Die Schaumkrone ist befriedigend und hält nicht lange. Geruch malzig kann ich bestätigen. Geschmacklich ist es herrlich mild, weich und samtig malzig. Das ist pure Verwöhnung für den Gaumen. Weich wie warme Butter gleitet es hinunter und hinterlässt süße Nuancen vom feinsten. Also für ein Landbier echt zu gut! Das bisher beste was ich hatte. Edel!


JaK
2014-04-23

Vorneweg: Es handelt sich um kein Pils und kein Export, auch kein Weizen / Weißbier - etwas eigen. Wie die Aufmachung auch im Geschmack unaufdringlich und doch aromatisch (für den ländlichen Genießer größerer Mengen wohl gut geeignet). Absolut keine Plörre, auch kein 80/15-Massenbräu. Feines Bier, sofern man solche Sorten schätzt.


Peter aus HH
2013-04-09

Der frisch hergerichtete Balkon und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen verlangten nach einem pssenden Bier; zufällig Zirndorfer Landbier, welches ich seit Ewigkeiten nicht mehr getrunken hatte. Kurzum: ein schöneres Bier für einen Balkontag ist schwer zu finden ( trotzdem kenne ich noch einige wenige)! Mild, weil nicht zu stark, aber gekonnt gehopft, voller Geschack, da Wasser und die anderen Zutaten stimmen und das Verhältnis Hopfen/Malz sehr ausgewogen ist, wie es sich für ein fränkisch/oberpfälzer Bier gehört. Ich hoffe, meine Quelle hier in HH versagt nicht! Schön, dass auch Helmut und Falko meinen Eindruck bestätigen!


Helmut
2011-08-19

Das Zirndorfer kommt in einer schönen Flaschen daher. Ich habe mich auf ein süffiges leicht gehopftes mildes Bier gefreut und wurde nicht enttäuscht. Dieses Bier ist sehr süffig und schmeckt auch sehr voll. Auch eine leichte süße ist zu verspüren. Sicherlich kein Bier für jeden Tag, dennoch sehr schmackhaft. 7 von 10 Punkten.


Falko
2010-07-24

Im Glas hat es eine schöne Farbe. Die Schaumkrone hält lange durch und es macht sich ein angenehmer Geruch breit. Der erste Schluck und auch insgesamt der Geschmack ist nicht mal so malzig, wie es die dunkle Farbe annehmen lässt. Doch eher herb und sehr hopfig für ein Landbier.
Das Bier ist angenehm zu trinken und bekommt von mir 8 Punkte.
Prost!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Export

Falkenfelser Pilsener


Fortuna Deutschland Hell Lagerbier

Hasen-Bräu Oster-Festbier

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Hasen-Bräu Weißer Hase

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell


Lederer Pils

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell

Patrizier Weißbier


Tucher Bajuvator Doppelbock

Tucher Diät Pils

Tucher Urbräu Hell


Tucher Pils

Tucher Übersee Export

Falkenfelser Export


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Tucher Christkindlesmarkt Bier

Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell


Patrizier Weißbier

Patrizier Bräu Künigstrunk

Patrizier Bräu Hell


Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Dunkles Hefe Weizen

Bayern Bräu Helles Vollbier


Bayern Bräu Pilsener

Bayern Bräu Weißbier Hell

Fortuna Deutschland Hell Lagerbier


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Sebaldus Weizen Helles Hefe

Falkenfelser Pilsener


Hasen-Bräu Augsburger Original

Falkenfelser Export

Grüner Vollbier Hell


Zeltner Vollbier Hell

Tucher Bergkirchweih Festbier

Sebaldus Weizen Dunkles Hefe


Fortuna Deutschland Export

Tucher Nürnberger Pils

Patrizier Albrecht Dürer Pils


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hasen-Bräu Weißer Hase

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Pilsener

Falkenfelser Maibock


Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Tucher Bajuvator Doppelbock

Lederer Pils


Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen

Bayern Bräu Weißbier Hell


Geismann Edel Export

Bayern Bräu Pilsener

Geismann Helles Weißbier


Tucher Urbräu Hell

Geismann Helles Vollbier

Tucher Kellerbier


Falkenfelser Festbier Märzen

Zeltner Spezial Unfiltriert

Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hürner Biere Helles

Humbser Biere Lager Naturtrüb


Kloster Scheyern Kloster-Weisse Dunkel

Kloster Scheyern Poculator

Patrizier Weißbier


Tucher Rotbier

Grüner Festmärzen

Tucher Christkindlesmarkt Bier


Tucher Nürnberger Lager Hell

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Tucher Dunkles Hefe Weizen


Tucher Kristall Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Urbräu Hell


Tucher Urfränkisch Dunkel

Tucher Pils





Impressum