webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hohenthanner Tannen Pils

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Hohenthanner Schlossbrauerei GmbH & Co. KG / Hohenthann


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

18.06.2017


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht bitter, weich, langer Abgang


Sonstiges:

Das 2009er-Testbier hatte 5,1%vol. Alkohol!


Fazit:

Bewertung 26.09.2009: Aus Niederbayern stammt mein heutiges Testbier, das "Hohenthanner Tannen Pils", ein Untergäriges mit 5,1%vol. Optisch ist es wirklich ansprechend. Ein Goldgelb, blank und mit einer ansprechenden Schaumkrone, die feinporig und fest daherkommt. Der Geruch lässt schon feinsten Hopfen erahnen, der erste Schluck untermauert dies. So muss ein Pilsener schmecken. Superweiches Wasser, eine satte Malznote, die subtil für Fülle und Volumen sorgt und dann eben diese knackige, erlesene Hopfennote. Man schmeckt, dass hier kein Extrakt, sondern "richtiger" Hopfen verwandt wurde. Klar und rein ist er. Und wie gesagt, das weiche Wasser sorgt für weitere Punkte. Der Mittelteil sorgt mit seiner feinen Bitteren für ein tolles Pilsbieraroma. So muss es schmecken. Der lange Abgang, der immer noch mit der exquisiten, leicht ätherisch schmeckenden Hopfennote durchsticht, vollendet dieses leckere Bier. Alles in allem ein ganz tolles Pils aus Hohenthann bei Landshut. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 18.06.2017:
Wow, sehr gute neun Punkte hat das "Hohenthanner Tannen Pils" beim letzten Test 2009 erhalten. Damit ist es ganz knapp an der Höchstpunktzahl vorbeigeschrammt. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum man die Rezeptur verändert hat und nun mit mehr Alkohol an den Start geht. Ich bin gespannt, wie das Bier heute Abend schmeckt. Eingeschenkt sieht es sehr gut aus: Das Goldgelb ist blank und glänzend, der Schaum steht gut und ist durchschnittlich ausgeprägt. Besonders gut gefällt mir der Geruch, der feine ätherische Aromen von Hopfendolden durchschimmern lässt. Der Antrunk bestätigt das auch direkt. Eine leckere Hopfigkeit mit einer gut dosierten Bittere ergeben einen sehr guten Antrunk. Die Süße des Malzes kommt ebenfalls gut durch, für mich fast schon eine Spur zu viel des Guten. Herb und edel schmeckt es, das niederbayerische Bier gefällt mir und ist schön würzig für ein Pilsbier aus Süddeutschland. Sehr lang ist der Abgang. Ein sehr gutes Pils. Für mich eine kleine Spur zu süß. Aber sehr gute acht Punkte gibt es dafür... 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hohenthanner Kellerbier Hell

Klosterbrauerei Furth Märzen Original

Klosterbrauerei Furth Kloster Dunkel


Hohenthanner Tannen Hell

Hohenthanner Hefe-Weißbier Dunkel

Klosterbrauerei Furth Kloster Hell


Hohenthanner Tannen Dunkel

Hohenthanner Tannen Gold

Hohenthanner Hefe-Weißbier


Crew Ale Werkstatt IPA

Crew Ale Werkstatt Roundhouse Kick

Berliner Berg Lager


Hopfmeister Surfers Ale

Hopfmeister Irish Road Trip

Hopfmeister Franz Josef


Hohenthanner Tannen Hell

Hohenthanner Märzen Festbier

Hohenthanner Kellerbier Dunkel


Hohenthanner Märzen Festbier

Hohenthanner Tannen Hell

Hohenthanner Kellerbier Hell


Holzhacker Hefe-Weisse Dunkel

Blau Weisse

Hohenthanner Hefe-Weißbier


Hohenthanner Kellerbier Dunkel

Berliner Berg Bantam Pils

Berliner Berg Lager


Hohenthanner Tannen Hell

Hohenthanner Tannen Hell Leicht

Hohenthanner Maibock






Impressum