webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schwaben Bräu Das Helle

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Dinkelacker-Schwaben Bräu GmbH & Co. KG / Stuttgart


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.12.2010


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 30.08.2004: Hach, ich liebe Biere aus Bügel-Flaschen. Die wirken irgendwie so urtypisch. So auch dieses mit dem treffenden Namen "Das Helle". Nun gut, ein paar andere Helle Biere habe ich schon trinken müssen, so dass ich mir sicher bin, dass es nicht das Einzige ist. Aber egal :-) Im Glas sieht das doch schon mal richtig lecker aus. Schöner Schaum und eine reichhaltige Portion Kohlensäure. Nach einem Schluck aus diesem Glas kommt dann auch das volle Aroma zur Geltung. Hopfig, wenn auch nur relativ wenig, dafür umso weicher und malziger. Der Schaum hält immer noch seine Form. Ja, das sieht alles ganz gut aus. Und auch der nächste Schluck wirkt gelungen. Ja, doch, dieses Bier kann was. Leider hat der Schaum etwas leicht metallisches an sich. Schade. Denn ansonsten ist dieses "Helle" ein wirklich gutes, bekömmliches Bierchen. Ach ja, was mir da noch einfällt. Seit wann macht eigentlich Roger Whittakker Werbung für Bier?? 7 von 10 Punkten.

Bewertung 01.12.2010:
Ein weiteres Mal steht "Das Helle" vor mir. Aus der Stuttgarter "Dinkelacker-Schwaben Bräu" stammt dieses helle Vollbier mit einem Alkoholgehalt von 5%vol. Seit dem letzten Test im August 2004 hat sich nicht viel geändert. Was mir besonders gefällt, ist die Aufschrift "Das Bier für jeden Tag". Ja, liebe Konsumenten, da lassen wir uns doch nicht zwei Mal bitten. Also, aufgeploppt und eingeschenkt. Toll schaut es im Glas aus: goldgelb und mit einer üppigen Schaumkrone. Der Geruch ist leicht malzig und dezent süßlich, der erste Schluck gefällt mir ziemlich gut. Leicht süßlich und ziemlich mild ist dieser. Eine ganz subtile Würze ist zu schmecken, dominierend ist ganz klar das Gerstenmalz. Ja, dieses Stuttgarter Bier ist wirklich ein Bier für jeden Tag, denn es schmeckt gut, ist sehr süffig und absolut bekömmlich. Das Helle kann nun nicht mit außergewöhnlichen Aromen auftrumpfen, aber das, was man auf der Zunge schmeckt, gefällt. Ein lockeres, unbeschwertes Bier. Mir gefällt es gut. Deshalb dieses Mal: 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-05-15

Das Helle von Schwabenbräu steht vor mir. Pünktlich zum Wochenende. Aus einer braunen 0,5l Bügelverschlußflasche mit gelben Etikett und schwarz/goldener Schrift, fließt es goldgelb mit üppiger Schaumkrone ins Glas. Soweit so-gut. Es riecht leicht malzig getreidig. Im Antrunk fließt es mild, malzig die Kehle hinunter. Im Mittelteil süßlich und würzig und im Abgang leicht hopfig. Ein sehr leckeres und süffiges Helles. Das Etikett hält sein versprechen. Das Bier für jeden Tag. 7 Kronkorken mit Potenzial nach oben.


faessle
2014-01-11

Weiter gehts mit dem nächsten Schwabenbräu. Lange habe ich diese Brauerei übersehen, warum weiß der Kuckuck! Für mich als Fan von Hellen/Export/Märzen Bieren ist die Vorfreude natürlich groß. Eingeschenkt steht es schön golden da. Die Schaumkrone ist etwas grobporig und weist nicht all zuviel Haltbarkeit auf. Der erste Schluck ist sehr würzig und ungewohnt hopfenbetont. Beim zweiten und dritten Trunk kommt mit dem zarten Malz eine grasig-blumige Süße auf, die aber schnell wieder verschwindet. Der Abgang gestaltet sich leicht brotig malzig mit einer leichten Säure. Das Helle von Schwabenbräu schmeckt mir aus der Bügelflasche besser als aus dem Glas. Die 8 Punkte die hier im Test vergeben wurden sind absolut zutreffend! Proschd!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Dinkelacker CD-Pils

Dinkelacker Privat

Dinkelacker Volksfestbier


Kloster Hefe-Weizen

Kloster Pilsner

Kloster Spezial


Sanwald Hefe Weizen

Schwaben Bräu Das Echte 5,5%

Schwaben Bräu Das Naturtrübe


Schwaben Bräu Das Schwarze

Schwaben Bräu Das Weizen

Schwaben Bräu Meister Pils


Schwaben Bräu Original

Schwaben Bräu Pilsner

Sigel Kloster Kristall-Weizen


Schwaben Bräu Pilsner

Schwaben Bräu Das Echte 5,7%

Kloster Pilsner


Kloster Spezial

Wulle Vollbier Hell

Dinkelacker CD-Pils


Sanwald Kristall Weizen

Sanwald Weizen Dunkel

Kloster Landbier


Schwaben Bräu Heller Bock

Dinkelacker CD-Pils

Kloster Spezial


Kloster Hell

Schwaben Bräu Zwickl





Impressum