webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schwaben Bräu Das Echte 5,7%

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Dinkelacker-Schwaben Bräu GmbH & Co. KG / Stuttgart


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

22.12.2009


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr malzig


Geschmack:

malzig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Am 01. Juli 2001 habe ich dieses Bier, das "Schwaben Bräu Das Echte" schon einmal getestet. Es handelte sich um eines der ersten Testbiere überhaupt und hat damals glatte 8 Punkte erhalten. Es hatte seinerzeit auch einen Hauch weniger Alkohol, nämlich nur 5,5%vol. Umso mehr freue ich mich auf den heutigen Biertest. Im Glas sieht es ok aus: goldgelb mit einer durchschnittlichen Schaumkrone. Der Geruch ist dafür satt malzig. Geschmacklich hat es dieses Märzen faustdick hinter den Ohren... Erst ist es süffig und leicht süß, dann dreht sich dieser Eindruck und es wird würziger. Man merkt aber, dass hier eine Menge Alkohol im Spiel ist, denn das Volumen und die Süffigkeit sorgen schnell für die nötige "Stimmung". Der Hopfen hält sich bei alle dem aber zurück und lässt das Bier nicht allzu bitter erscheinen. So jubeln, wie die beiden Kollegen auf dem Etikett will ich nun aber nicht, denn dafür fehlt mir noch so einiges an diesem Bier. Etwas kerniger dürfte es sein. Und auch die Lebendigkeit lässt zu wünschen übrig. Frisch und mit Elan ist dieses Stuttgarter Bier nun nicht. Aber man kann es gut trinken und es ist bekömmlich. Besserer Durchschnitt.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-10-12

Das Echte von Schwabenbräu mit starken 5,7% ist ein Märzen. Braune 0,5l Bügelverschluß-Flasche mit schönem Etikett mit dem netten Spruch „Ein Bier wie in der guten alten Zeit“. Goldgelb mit üppiger Schaumkrone, sieht es optisch sehr gut aus. Es riecht getreidig würzig. Der Antrunk ist mild malzig mit einer leichten Süße bevor im Abgang eine Hopfenbitterkeit durchkommt. Alles in allem eher flach und deshalb bekommt es 6 Kronkorken.


Johnny
2013-11-10

Mir hat das Bier gut gefallen. Von der Farbe her sehr schön, die Schaumkrone war wenig wie kaum vorhanden. Geschmacklich haute es mich erst nicht um, es war leicht säuerlic, flaute dann aber schnell ab. Der Rest vom Bier war dezent in der Hopfigkeit, dafür stärker im Malz und das vertiefter im Abgang. Erstaunlich bei diesem Bier, man merkt den Alkohol nicht und man riecht ihn auch nicht. Gewirkt hat der Alkohol auch nicht so wie es auf der Flasche steht. Im großen und ganzen aber dezent lecker, es gibt schlechtere. Note passt.


Manfred Wolff
2011-01-26

Ich stimme mit der Kritik überein. Witziger Weise finde ich das Märzen von Dinkelacker - also aus dem gleichen Haus - wesentlich besser, aber ich kann das nicht so gut begründen wie der Tester.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Dinkelacker CD-Pils

Dinkelacker Privat

Dinkelacker Volksfestbier


Kloster Hefe-Weizen

Kloster Pilsner

Kloster Spezial


Sanwald Hefe Weizen

Schwaben Bräu Das Echte 5,5%

Schwaben Bräu Das Helle


Schwaben Bräu Das Naturtrübe

Schwaben Bräu Das Schwarze

Schwaben Bräu Das Weizen


Schwaben Bräu Meister Pils

Schwaben Bräu Original

Schwaben Bräu Pilsner


Sigel Kloster Kristall-Weizen

Schwaben Bräu Pilsner

Kloster Pilsner


Kloster Spezial

Wulle Vollbier Hell

Dinkelacker CD-Pils


Sanwald Kristall Weizen

Sanwald Weizen Dunkel

Kloster Landbier


Schwaben Bräu Heller Bock

Dinkelacker CD-Pils

Kloster Spezial


Kloster Hell

Schwaben Bräu Zwickl





Impressum