webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hacker-Pschorr Sternweisse

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

29.03.2011


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfenextrakt


Farbe:

trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

viel, cremig


Geruch:

leicht nach Banane


Geschmack:

malzig, leicht kernig, leicht würzig, mittellanger Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Michael Stötzel für die Besorgung dieses Bieres (2004er-Version) !!!


Fazit:

Bewertung 08.01.2004: Seit April 2003 gibt es dieses Bier auf dem Markt und heute schon steht es vor mir auf dem Tisch und fleht mich an, getestet zu werden. Nun gut, dann wollen wir dieser Flasche diesen gut gemeinten Wunsch nicht abschlagen. Präsentieren tut es sich vorbildlich. Bernsteinfarbig, hefetrüb, mit einer gehörigen Portion Schaum unter der Haube.... Sehr gut! Nur geschmacklich ist es eher ein klein wenig gewöhnungsbedürftig. Es hat einen relativ sauren Geschmack, die Hefe und das Malz übernehmen aber zum Glück schon nach kurzer Zeit das Regiment, so dass man dann doch nicht das Gefühl bekommt, dass da was mit dem Bier nicht stimmt. Aber irgendwie möchte mich dieses Bier dann doch nicht überzeugen. Da passt mal wieder der Spruch: Außen Hui, innen (fast) pfui!!! Nee, das war nix! 3 von 10 Punkten.

Bewertung 29.03.2011:
Über sieben Jahre musste ich warten, um das "Hacker-Pschorr Sternweisse" erneut testen zu können. Gekauft habe ich dieses Fläschchen in Kaltenkirchen bei Hamburg. 2004 hat es mit nur drei Punkten relativ schlecht abgeschnitten. Dieses Ergebnis zu toppen, sollte nun nicht allzu schwierig werden. Da die Hacker-Pschorr-Brauerei in München nicht mehr existiert, werden die Biere in der naheliegenden Paulaner-Brauerei gebraut. Also, wollen wir das Bügelfläschlein mal öffnen. Eingeschenkt sieht dieses Bierchen doch mal richtig gut aus... ein dunkleres, unfiltriertes Bernstein und eine feste, feinporige Schaumkrone. Riechen kann man eine feine Banane. Na, das sieht doch bis hier hin richtig gut aus. Der erste Schluck ist schön mild und beginnt mit einer dezenten Weizenmalznote. Das ist doch nicht verkehrt. Zwar fehlt dann etwas die Tiefe, schlecht schmeckt dieser Bayer aber nicht. In der ersten Sekunde schmeckt es leicht staubig und irgendwie nach Gummibärchen und Milch, dieses Aroma lässt aber schnell nach und dann wird es auch süffiger. Die Hefe kommt gut durch und kann eine gewisse Banane auf der Zunge erscheinen. Zur Mitte hin wird diese Sternweisse etwas knackiger, aber keinesfalls zu würzig oder gar bitter. Hier überwiegt der süffige Eindruck. Die Süße lässt dann auch nach und übrig bleibt ein geschmackliches Niemannsland. Der mittellange Abgang wird dann etwas fad, hier wünschte ich mir einen spannenderen Abschluss. Alles in allem aber ein gutes Weißbier mit gewissen Schwächen zu Beginn und am Ende. Aber auf jeden Fall besser als beim letzten Mal. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

holger
2015-10-13

Eine Hefeweizen in der Bügelflasche? Und mit solch einem Namen und Etikett? Das muss doch was ganz besonderes sein .. Naja, das war's dann auch. Nur halt nicht so wie erhofft. Für ein helles schon auffällig dunkel, Schaum und Aroma ok, dann der erste Schluck: Ehm, was ist das denn? Fängt zwar gut an, wechselt aber dann ins Saure und im Abgang wieder in Bittere. Hatte zwei Flaschen aus einer Kiste gekauft - vielleicht keine ganz so gute Charge erwischt. Aber trotzdem: Vom 7 Punkten deutlich entfernt. In dieser Form reicht das für 4 Punkte. Höchsten für 5.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hacker-Pschorr Kellerbier

Hacker-Pschorr Braumeister Pils

Hacker-Pschorr Edelhell


Hacker-Pschorr Hefe Weisse

Hacker-Pschorr Hubertus Bock

Hacker-Pschorr Münchener Gold


Hacker-Pschorr Münchner Hell

Hacker-Pschorr Oktoberfest Märzen

Hacker-Pschorr Superior


Paulaner München Banama

Paulaner München Diät-Bier

Paulaner München Hefe-Weißbier Dunkel


Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb

Paulaner München Münchner Hell Leicht

Paulaner München Oktoberfest Bier


Paulaner München Münchner Hell

Paulaner München Original Münchner Dunkel

Paulaner München Original Münchner Märzen


Paulaner München Original Münchner Urtyp

Paulaner München Premium Pils

Paulaner München Roggen Naturtrüb


Paulaner München Salvator 7,5%

Paulaner München Salvator 7,9%

Paulaner München Weißbier Kristallklar


Paulaner München Weißes Gold

Thurn und Taxis Roggen

Hacker-Pschorr Münchner Dunkel


Paulaner München Hefe-Weißbier Dunkel

Paulaner München Münchner Hell

Paulaner München Weißbier Kristallklar


Hacker-Pschorr Kellerbier

Hacker-Pschorr Hefe Weisse

Paulaner München Original Münchner Urtyp


Paulaner München Premium Pils

Paulaner München Original Münchner Dunkel

Paulaner München Oktoberfest Bier


Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb

Hacker-Pschorr Münchner Hell

Thurn und Taxis Roggen


Paulaner München Hefe-Weißbier Dunkel

Paulaner München Münchner Hell

Hacker-Pschorr Oktoberfest Märzen


Hacker-Pschorr Superior

Hacker-Pschorr Kellerbier

Hacker-Pschorr Kellerbier


Paulaner München Zwickl

Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb

Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb


Paulaner München Weißbier Kristallklar

Hacker-Pschorr Hefe Weisse

Hacker-Pschorr Kellerbier


Hacker-Pschorr Superior





Impressum