webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hacker-Pschorr Oktoberfest Märzen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.02.2017


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

sattes bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

süß-würzig


Geschmack:

malzig, nach Karamell, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 09.08.2005: Jedes Jahr im August ist es soweit, die Oktoberfestbiere kommen auf den Markt. Welch eine schöne Zeit :-) So ist dann dieses Jahr das erste mal ein Oktoberfestbier aus dem Hause "Hacker-Pschorr" dabei, welches dann nun heute Abend angetestet werden möchte. Ein wirklich intensives Bernstein und eine Menge Schaum sind im Glas zu sehen. Das macht doch schon mal Laune. Jetzt fehlt noch die Blaskapelle. Weiter im Text. Der Geschmack ist wahrlich festlich: Sehr süffiges Malz und eine zünftige Hopfennote machen dieses Bier zu einem typischen Vertreter seiner Gattung. Das geht aber auch runter wie Öl. Ein intensives Obergäriges ist dieses Märzen. Süffig und tief, so ist es. Aber lecker und nicht so oberflächlich wie andere Biere. Das liegt unter anderem auch an der etwas höheren Alkoholnote. Alles in allem ist dieses Oktoberfestbier ein gutes, aber nicht umwerfendes Bier. Trotzdem oberes Drittel. Es fehlt ein bisschen der Münchner Wies'n-Flair. Die Flasche und das Etikett gefällt aber. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 28.02.2017:
Mein Gott, wie die Zeit vergeht. Schon wieder sind fast zwölf Jahre ins Land gegangen seit dem letzten Test des "Hacker-Pschorr Oktoberfest Märzen". Immer noch hat es 5,8%vol. Alkohol und immer noch ist es in einer Bügelflasche abgefüllt. Einzig das Etikett wurde erneuert. So sieht es immer noch hochwertig aus. Auch im Glas macht es einen fantastischen Eindruck. So leuchtet das satte Bernstein schön unter dem üppigen Schaum. Klasse Auftritt. Der Antrunk ist richtig schön mild und mega süffig. Das viele Karamell und die dezent ausgeprägte Hopfenbittere machen das Bier auch ordentlich gefährlich. Denn man kann gerne einen über den Durst trinken. Die Kohlensäure ist dezent ausgeprägt, es ist sehr bekömmlich und lecker urig. Der lange Abgang und die Honigaromen passen perfekt. Aber: eine kleine Spur mehr Würzigkeit würde dem Bier noch besser zu Gesicht stehen, so ist es aber auch richtig gut. Alles in allem klasse 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2013-10-29

Ich trinke in diesem Moment dieses Märzen...es hat eine schöne Bernsteinfarbe. Riechen tut es eher schwach nach Hopfen und Malz. Geschmacklich ist es mir zu wenig, man schmeckt das Malz aber die Note ist nicht mein Ding. Irgendwas fehlt dem Bier, denke ich grade. Hmmm...jetzt kommt ein leichtes Karamell durch. Naja, alles in allem könnte es besser sein...auf jeden ballert es :-). Hicks!


Basti
2013-09-05

Und es ist wieder soweit, das Oktoberfest steht vor der Tür, und hacker, Hofbräu und co brauen drauf los. Vorweg muss man sagen das alle 5 Vertreter einen ordentlichen Gerstensaft zur Wiesn brauen, wircklich schlecht ist keines der Biere und süffig sind sie alle.Wobei ich das Hacker zu meinen Favoriten zähle.Auf jeden Fall ein sehr gutes Märzen das man zur Wiesnzeit unbedingt probieren sollte.Malzig und wunderbar süffig mit einer feinen süsse, dezent gehopft und fein würzig wie es sich für ein Festbier gehört. 8 Punkte


biertester
2013-08-23

kleiner Tippfehler, es ist ein untergäriges Bier ;) lg


Wolfgang Meier
2013-08-23

Eines der wohl besten Biere die ich kenne. Freue mich jedes Jahr auf`s Neue in den Geschmack zu kommen. Nur leider wohne ich in Bad Oeynhausen ( Norddeutschland ) und ich habe jedes Jahr das gleiche Problem : Wie komme ich an das Bier. Bisher habe ich jedoch immer noch einen Weg gefunden. Wenn jemand hier eine Bezugsquelle kennt ( auch online ) bitte eine kurze Nachricht . Danke

wolfgang.meier@email.de


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hacker-Pschorr Kellerbier

Hacker-Pschorr Braumeister Pils

Hacker-Pschorr Edelhell


Hacker-Pschorr Hefe Weisse

Hacker-Pschorr Hubertus Bock

Hacker-Pschorr Münchener Gold


Hacker-Pschorr Münchner Hell

Hacker-Pschorr Sternweisse

Hacker-Pschorr Superior


Paulaner München Banama

Paulaner München Diät-Bier

Paulaner München Hefe-Weißbier Dunkel


Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb

Paulaner München Münchner Hell Leicht

Paulaner München Oktoberfest Bier


Paulaner München Münchner Hell

Paulaner München Original Münchner Dunkel

Paulaner München Original Münchner Märzen


Paulaner München Original Münchner Urtyp

Paulaner München Premium Pils

Paulaner München Roggen Naturtrüb


Paulaner München Salvator 7,5%

Paulaner München Salvator 7,9%

Paulaner München Weißbier Kristallklar


Paulaner München Weißes Gold

Thurn und Taxis Roggen

Hacker-Pschorr Münchner Dunkel


Paulaner München Hefe-Weißbier Dunkel

Paulaner München Münchner Hell

Hacker-Pschorr Sternweisse


Paulaner München Weißbier Kristallklar

Hacker-Pschorr Kellerbier

Hacker-Pschorr Hefe Weisse


Paulaner München Original Münchner Urtyp

Paulaner München Premium Pils

Paulaner München Original Münchner Dunkel


Paulaner München Oktoberfest Bier

Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb

Hacker-Pschorr Münchner Hell


Thurn und Taxis Roggen

Paulaner München Hefe-Weißbier Dunkel

Paulaner München Münchner Hell


Hacker-Pschorr Superior

Hacker-Pschorr Kellerbier

Hacker-Pschorr Kellerbier


Paulaner München Zwickl

Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb

Paulaner München Hefe-Weißbier Naturtrüb


Paulaner München Weißbier Kristallklar

Hacker-Pschorr Hefe Weisse

Hacker-Pschorr Kellerbier






Impressum