webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Wieninger Bräufaß

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei M.C. Wieninger GmbH & Co KG / Teisendorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

22.06.2012


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

satt kernig


Geschmack:

kernig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 27.08.2004: Das "Wieninger Bräufaß" aus dem Berchtesgadener Land ist ein Export Bier und sieht nach dem Einschenken schon mal ganz ordentlich aus. Ein schöner Glanz, dazu ein angenehmer Schaum. Aber das Beste ist der Geruch. Sehr kernig und leicht nach Hopfen. Dieses Bierchen heißt so, weil es das Lieblingsbier der Brauerei ist. Nun gut, wollen wir doch mal einen kräftigen Schluck zu uns nehmen. Es schmeckt sehr gut, sehr kernig, sehr lecker. Es schmeckt sehr natürlich. Das Malz ist wirklich hervorragend. Das Brauwasser ist absolut weich, aber dennoch ist die Kohlensäure präsent. Ein feines nussiges Aroma steckt einem im Hals und man freut sich auf den zweiten-dritten-vierten Schluck. Wirklich superlecker. Ja, jetzt verstehe ich auch, warum dieses Bier so heißt. Gratulation Herr Braumeister, da haben Sie ganze Arbeit geleistet... Dieses Bier hat den ungeheuren Vorteil, dass ich keine Sekunde nachdenken muss, wie viele Punkte dieses Bier bekommt. 10. Ist ja wohl klar. Eines der Top10-Biere Deutschland. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 22.06.2012:
Ui, das wird ein heftiger Test. Beim letzten Mal vor acht Jahren zählte ich dieses Bier zu den zehn besten Bieren. Und das ist ja mal eine Aussage. Nun, mittlerweile habe ich meine Zunge weiter geschult, so dass ich ungemein gespannt bin, wie es heute bewertet wird. Rein optisch hat sich an der Flasche nichts getan... Die Zutatenliste, der Alkoholgehalt und das Etikettendesign sind identisch. Eingeschenkt ins Glas leuchtet es goldgelb und der Schaum ist fest und feinporig. Der Geruch ist schon ein Gedicht, fein kernig riecht dieser. Der Geschmack kann das fast noch toppen. Eine fein kernige Note, etwas Gras, was an eine frisch gemähte Wiese erinnert und das alles bei einem butterweichen Wasser. Ein Hochgenuss mit einer phantastischen Süffigkeit. Rund und Bekömmlich schmeckt es, das "Wieninger Bräufaß", das Lieblingsbier des Braumeisters. Gerade das leicht grasige ist sehr lecker. Der lange Abgang und die Tatsache, dass dieses Bier eben nicht pasteurisiert ist, lässt mich wieder zum selben Ergebnis kommen. Dieses Bier ist toll. Es gibt wenige Exportbiere, die an diesen tollen Geschmack herankommen. So muss es dieses Mal auch wieder heißen... 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Wieninger Teisendorfer Hell

Wieninger Weißbier Hell

Wieninger Weißbier Hell


Wieninger Weißbier Hell

Wieninger Teisendorfer Hell

Wieninger Ruperti Pils


Wieninger Winter Festbier

Wieninger Impulsator

Wieninger Dunkles Lagerbier


Wieninger Guidobald Dunkel

Wildschütz Hell

Wieninger Weißbier Dunkel


Wieninger Helles Lagerbier

Wieninger Ruperti Pils

Wieninger Teisendorfer Hell


Wieninger 1813 Hell Naturtrüb

Wieninger Weißbier Dunkel

Wieninger Weißbier Hell


Wieninger Dunkles Lagerbier





Impressum