webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Wieninger Luada

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei M.C. Wieninger GmbH & Co KG / Teisendorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

12.05.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

fruchtig


Geschmack:

fruchtig, weich, malzig, würzig, leicht trocken, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Wieder was dazu gelernt... Ein Luada ist ein raffiniertes, geschicktes Dirndl. Und genau wie dieses soll auch das stark gehopfte Märzenbier "Wieninger Luada" sein. Ich bin gespannt. Nicht, dass es mich noch verführt. 5,8vol.% Alkohol hat es und die Zutatenliste ist mal sehr auskünftig. Selbst die Hefesorte (Wieninger Reinzuchthefe Teisanum05) wird aufgeführt. Löblich! Optisch ist das Bier sehr ansehnlich. Hefetrüb und mit einer festen Schaumkrone. Fruchtig riecht es, es kommt aber auch eine leicht buttrige Note durch. Geschmacklich ist es besser. Fein Fruchtig ist es, etwas Wassermelone ist zu schmecken, Mangos sind ebenfalls mit von der Partie. Zudem schimmern noch Kiwis durch. Die Früchte sind lecker und vor allem andere als die Klassiker wie Zitrone und Orange. Im ersten Drittel kommt eine gewisse Süße durch, weich und geschmeidig ist das Märzen zu Beginn. Mit der Zeit wird es würziger, ganz hinten auch relativ trocken. Der Abgang ist auf jeden Fall sehr lang. Ein sehr schön süffiges Bier. Zum Glück ist das Diacetyl nur zu riechen gewesen und geschmacklich nicht wirklich zu schmecken. Unterm Strich bekommt dieses heiße Dirndl sehr gute acht Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-07-22

Das Wieninger Luada ist ein Märzen mit jeder Menge Hopfen- und Malzsorten. Im Glas präsentiert es sich golden, trüb mit üppiger, feinporiger, standhafter Schaumkrone. Es riecht fruchtig leicht citral. Der Antrunk ist würzig, hopfenfruchtig. Im weitere Verlauf wird malzig auch Citrusfrüchte meine ich zu schmecken Mango , Mandarine, Ananas und mehr. Der Abgang ist lang und scheint etwas trocken zu wirken, so das man die Kehle gleich wieder befeuchten will. Ein fruchtiges, hopfenstarkes süffig Märzen. Lecker. 8 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Wieninger Teisendorfer Hell

Wieninger Bräufaß

Wieninger Weißbier Hell


Wieninger Weißbier Hell

Wieninger Weißbier Hell

Wieninger Teisendorfer Hell


Wieninger Ruperti Pils

Wieninger Winter Festbier

Wieninger Impulsator


Wieninger Dunkles Lagerbier

Wieninger Guidobald Dunkel

Wildschütz Hell


Wieninger Weißbier Dunkel

Wieninger Helles Lagerbier

Wieninger Ruperti Pils


Wieninger Teisendorfer Hell

Wieninger 1813 Hell Naturtrüb

Wieninger Weißbier Dunkel


Wieninger Weißbier Hell

Wieninger Dunkles Lagerbier

Wieninger Lausbua


Wieninger Ruass





Impressum