webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Frankfurter Pilsener

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Frankfurter Brauhaus GmbH / Frankfurt-Oder


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

29.09.2016


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

leicht würzig, relativ dünn, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 02.10.2008: Diese Brauerei aus Frankfurt/Oder kenne ich... Sie braut seit Jahren die ganzen Billigbiere á la Pilsator und Grafenwalder. Umso spannender finde ich es, heute Abend mal das "Original" zu testen. Im Glas schaut es wirklich gut aus: Goldgelbe Farbe, dazu eine Menge festen Schaums. Was will man mehr. Geschmacklich ist es aber nicht so der Bringer. Ein harter Antrunk. Das Malz wirkt kantig, der Hopfen hält sich hingegen ziemlich bedeckt. Man hat aber schon den typisch würzigen Grundtenor. Ich habe aber schon herbere Biere getrunken. Nach jedem Schluck nervt dieser eckige Malzgeschmack. So kann man ihn auch bei den ganzen No-Name-Bieren erkennen. Schade, dachte ich doch, dass man sich bei der Stammmarke etwas mehr Mühe macht, bzw. bessere Zutaten nutzt. Wirklich gut ist dieses Pilsener aus Brandenburg nicht. Der Mittelteil und das Ende verhalten sich zumindest neutral, so dass der obskure Antrunk etwas ins Hintertreffen gelangt. Ein großes Bier sieht anders aus. Dieses kann man ins untere Drittel stellen, vielleicht gerade noch ins Mittelfeld. 4 von 10 Punkten.

Bewertung 29.09.2016:
Na, schau mal einer an, was heute Abend aus dem Testbier-Kühlschrank kommt. Das "Frankfurter Pilsener" aus Brandenburg steht mal wieder an. Selbes Design, selber Alkoholgehalt. Da möchte ich doch hoffen, dass der Geschmack besser ist. Denn vier Punkte sind ganz klar unterdurchschnittlich. Eingeschenkt ist alles absolut im grünen Bereich: Ein blankes Goldgelb ist zu sehen, der Schaum ist reichhaltig, fest und cremig, der Geruch bietet eine feine Würzigkeit. Bis hierhin ist alles gut. Der Antrunk ist leicht würzig und überraschend mild. Um nicht zu sagen: Dünn. Wenigstens stören keine Billigbier-Aromen. Der nächste Schluck ist dann schon minimal würziger, die Kohlensäure sorgt für ein dezentes Sprudeln. Die Süße des Malzes läuft eher nebenher, das Bier ist schon typisch für ein Pils. Auch die anfängliche Oberflächlichkeit lässt langsam nach, der lange Abgang mit seiner dann doch schmeckbaren Herben sorgt für die gewisse Würzigkeit. Ja, es ist besser als vor acht Jahren. Es ist aber weit von einem Oberklassebier entfernt. Heute gibt es absolut durchschnittliche 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Ingo
2013-07-16

Ich muss Henry recht geben, dieses Bier (Pils) ist gar nicht so schlecht, wie es hier bewertet wird. Habe es jetzt schon mehrmals bei Besuchen in Brandenburg getrunken und finde, es steht Bieren großer bekannter Brauereien in nichts nach. Habe einmal eine Kiste mit in den Pott genommen und Freunde probieren lassen. Die Rückmeldungen waren ausschließlich positiv. Dabei muss ich anmerken, dass andere "Billig-Produkte" ala Lidl, die auch aus diesem Hause stammen, nicht mithalten können. Von daher gehe ich davon aus, dass doch eine etwas andere Rezeptur zum Tragen kommt. Oder es liegt einfach an den Kunststoff-Flaschen. Also meine Meinung ist, einfach ein gutes solides Bier.


M. Bernd
2012-11-26

Da kann ich Henry nur zustimmen. Das Bier ist Klasse und ich habe zu Hause mit Freunden schon oft Blindverkostungen gemacht. ALLE haben es mindestens auf Platz zwei von 8 gewählt und die 8 waren in der Regel die mitgebrachten Lieblingsbiere der anderen. Sicher ist Geschmack subjektiv, aber so falsch können wir nicht liegen, denn das Bier gewinnt jedes Jahr die DLG-Goldmedaille und da verkosten Profis.


Henry Vorwerk
2012-07-28

Na ja , da kann man ja geteilter Meinung sein ...
Wahrscheinlich ist der Geschmack schon zu "einseitig" Ausgeprägt ! Ich bin jedenfalls der Meinung das das Frankfurter Pilsner ob Export oder das klassische Pilsner eins der Besten dieses Landes ist !!! Äußerst Bekömmlich , auch bei zuviel des Guten , sehr süffig und außerdem klasse Aroma ! Ein Spitzenbier !!! Und ich habe bestimmt schon viele andere Biere getestet !
Mir gefällt ja das normale Pilsner am besten , wegen der herben Note und wer es malziger haben will ist bei dem Export bestens aufgehoben . Nicht umsonst hat die letzte , auf dem Boden der DDR (1988), erbaute Brauerei schon mehrere
Preise gewonnen !


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bergadler Premium Pils

Grafenwalder Cola

Grafenwalder Gold


Grafenwalder Hefe Weissbier

Kaiserkrone Premium Pils

Klosterhof Pilsener


Perlenbacher Frankfurt (Oder) Gold

Pilsator Pilsener

Grafenwalder Pils 5,2%


Kaiserkrone Premium Pils

Bergadler Premium Pils

Frankfurter Hefeweizen


Pilsator Pilsener

Grafenwalder Hefe Weissbier

Grafenwalder Gold


Grafenwalder Hefe Weissbier

Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 4,9%

Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 5,2%


Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 4,9%

Grafenwalder Pils 3,5%

Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 4,9%


Perlenbacher Frankfurt (Oder) Schwarzbier

Burgenfels Premium Pils

Frankfurter Export


Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 4,9%

Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 4,9%

Perlenbacher Kellerbräu Bier


Perlenbacher Frankfurt (Oder) Premium Pils 4,9%

Perlenbacher Gipfelstürmer Bier

Perlenbacher Frankfurt (Oder) Gold






Impressum