webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - De Molen Bommen & Granaten

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij De Molen / Bodegraven


Herkunft:

Holland


Getestet am:

27.11.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Barley Wine


Alkoholgehalt:

11,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Zucker, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes rot


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

satt malzig, nach Alkohol


Geschmack:

süß, sehr malzig, mild, weich, leicht fruchtig, viel Karamell, dezente Würzigkeit, langer Abgang


Sonstiges:

2016er-Testbier: Vielen Dank an Arne Kiesewalter! Das Bier hatte 11,9vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 31.07.2016: Eines der stärksten Testbiere, die ich bisher getrunken habe, steht nun vor mir. Aus dem holländischen Bodegraven stammt das "De Molen Bommen & Granaten" (Bomben & Granaten). Dieses Starkbier nach Barley Wine-Art hat einen Alkoholgehalt von satten 11,9%vol. und ist bis mindestens 2041 haltbar. Kein Wunder, bei den Prozenten wird es praktisch niemals schlecht. Im Glas ist erwartungsgemäß kein Schaum vorhanden, das Bier ist hefetrüb und rot. Das ist doch schon mal nett anzusehen. Der Geruch ist süß-malzig, der erste Schluck hat es faustdick hinter den Ohren. Ein sehr süßer Antrunk ist vorhanden, Birnen und rote Beeren sind zu schmecken. Schnell wärmt es und sorgt für Behaglichkeit. Die Süße wird schnell mit einer deutlichen Säure angereichert, auch der Hopfen kommt sehr schnell mit seinen würzigen, später auch bitteren Aromen durch und sorgt für einen spannenden Kontrast. Wenn man nach einer längeren Zeit wieder einen neuen Schluck zu sich nimmt, wird man nahezu wachgerüttelt. Denn je länger man wartet, desto bitterer und trockener ist der Abgang. Und dann diese Süße beim nächsten Schluck. Das ist schon krass. Zur Mitte hin wird auch Lakritz aktiv, dieses Aroma bleibt lange bestehen. Mir gefällt dieses Hammerbier schon ganz gut. Nur ist der Kontrast zwischen der Süße und der Bitteren zum Ende hin schon zu deutlich. Ich gebe dem Bier mal ziemlich gute sieben Punkte! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 27.11.2021:
Das "De Molen Bommen & Granaten" möchte nach der 5-jährigen Wartezeit erneut probiert werden. Dieser Barley Wine hat mittlerweile "nur" noch 11,0vol.% Alkohol, das Etikett wurde auch modifiziert. Schön ist anders, aber es bietet alle wesentlichen Daten. So auch die empfohlene Trinktemperatur. Denn ein Barley Wine darf nicht zu kalt getrunken werden. Es ist übrigens auch eines der stärksten Biere der niederländischen Brauerei. Im Glas macht das "kriegerische" Bier alles richtig. Es ist minimal stumpf und schön rot, der Schaum ist wie erwartet nahezu nicht vorhanden. So soll es sein. Der Geruch ist schon mal krass malzig, auch ist der Alkohol zu riechen. Das gibt einen Abzug in der B(ier)-Note. Geschmacklich ist es besser. Sehr süß und voluminös ist es, es macht schon richtig Bämm auf der Zunge und in der Birne. Ein satter Malzkörper ist zu schmecken, die Kohlensäure ist überraschend lebendig. Es ist aber super einfach zu trinken, weil es weich und gar nicht besonders würzig ist. Dafür hat es eine ordentlich Karamellnote. Auffallend sind auch die Früchte. Rote Äpfel und auch ein Hauch Quitte kommen durch, diese Aromen sind aber sehr gut in die Süße eingearbeitet. Was ich hier fast schon vermisse: Die Würzigkeit. Dafür kommt Biskuit durch. Das "De Molen Bommen & Granaten" ist fast mild. Erst ganz zum Ende ist der Hopfen bemerkbar. Ja, das Bier kann was. Und wenn man dann irgendwann mit der Flasche fertig ist, weiß man auch, warum man diesen Namen genommen hat: Es knallt nämlich ganz schön :-). Ein guter Barley Wine! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

De Molen Zus & Zo

De Molen Vuur & Vlam

De Molen Hop & Liefde


De Molen Op & Top

De Molen Tsarina Esra Imperial Porter

Omnipollo Hypnopompa Marshmallow Stout Batch 2


Omnipollo Mads No-Bake Carrot Cake

De Molen Hamer & Sikkel

De Molen Mooi & Meedogenloos


De Molen Amarillo

De Molen Horten & Stouten

De Molen Rook & Leer


De Molen Water & Vuur

De Molen Hel & Verdoemenis

De Molen Vuur & Vlam


De Molen Zoet & Zalig

De Molen & Uiltje: Hop & Drop

De Molen Vriend & Vijand






Impressum