webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 4 »

Biertest - Pott's Pilsener / Road Stop Premium Pilsener

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Pott's Brauerei GmbH / Oelde


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.07.2020


Testobjekt:

0,33l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, malzig, leicht nach ätherischen Ölen, langer Abgang


Sonstiges:

Das "Road Stop Premium Pilsener" ist identisch mit dem "Pott's Pilsener".


Fazit:

Bewertung: 31.08.2002 Ein sehr leckeres Pilsbier, so was findet man leider viel zu selten. 10 von 10 Punkten.

Bewertung: 09.11.2009
Heute an diesem historischen Abend, wir schreiben den 20. Jahrestag des Mauerfalls, wollen wir natürlich nicht müde erscheinen und deshalb testen wir auch heute ein Bier. Das "Pott's Pilsener" hatten wir schon einmal und zwar im Spätsommer 2002. Seitdem hat sich viel getan, bei diesem Bier hat sich zumindest optisch das Etikett verändert. Ob es nun auch anders schmeckt... Wir werden sehen. Vor mir steht zumindest eine bekannte 0,33l-Bügel-Flasche, das Pils hat einen Alkoholgehalt von 4,8%vol. und einen Stammwürzegehalt von durchschnittlichen 11,5%vol. Im Glas selber wird man von einem blitzeblanken Goldgelb und einer voluminösen Schaumkrone begrüßt. Alles tipptopp, würde ich mal sagen. Und der erste Schluck lässt es auch direkt krachen... Ein sehr herber, fein bitterer Antrunk ist da. Da schmeckt man gleich, dass der Münsterländer es gerne etwas robuster hat. Aber es gefällt mir gut. Zumal es nicht so gleichgeschaltet schmeckt wie von vielen großen Industrie-Brauereien. Dieses Bier stammt ja aus der selbsternannten Naturpark Brauerei. Man legt halt Wert auf das gewisse Etwas. Und das bekommt man bei diesen goldenen Bräu. Man nimmt einen Schluck zu sich und hat in den ersten Sekunden mit dem schon erwähnten Hopfen zu tun. Fein würzig ist dieser. Aber subtil schwingt da eine tolle Süße mit, die diesem Bier gut tut und es aus der Masse hervorstechen lässt. Dazu ein weiches Wasser und eine ganz unterschweillige Kernigkeit, die durch das Malz, welches wirklich toll schmeckt, diesem Pilsener zugute kommt. Da hat die Pott's Brauerei ein wirklich leckeres und vor allem, positiv gemeint, auffälliges Pils gebraut. In diesem Jahr bekommt es aber "nur" noch 9 Punkte, da es an Einzigartigkeit eingebüßt hat. Aber es gehört in NRW ganz klar zu den ganz großen in der Kategorie Pilsener. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 24.11.2014:
Die Wartezeit von fünf Jahren ist rum, also darf das "Pott's Pilsener" ein weiteres Mal getestet werden. Neu auf dem Etikett ist nun die Angabe, dass das Bier zu 100% mit Aromahopfen gebraut wird. Das ist gut. Welche Sorten es sind, wird aber nicht erwähnt. Nun gut, wollen wir schauen, wie es denn schmeckt. Golden ist es, der Schaum ist cremig und nicht allzu üppig, lecker nach dem Aromahopfen riecht es aber. Der Antrunk ist angenehm würzig und minimal bitter. Die Bittere kommt nämlich zur Mitte gut durch. Also bei diesem Pils dominiert das Hanfgewächs. Im Hintergrund kommt schnell die Süße durch, die im letzten Drittel noch an Fahrt zunimmt. Gut ist das Bier. Aber auch in gewisser Weise langweilig. Und deswegen muss ich dem Bier heute weniger Punkte geben. Nämlich 6 von 10 Punkten.

Bewertung 13.07.2020:
Unverändert präsentiert sich das "Pott's Pilsener" aus Oelde im Münsterland. Es wird immer noch zu 100% mit Aromahopfen gebraut, was ich als Kenner nur begrüßen kann. Unverändert ist der Auftritt hier in der 0,33l-Bügelflasche. Der Inhalt ist dann aber natürlich viel wichtiger. Und dieser schaut im Glas richtig gut aus. Ein blankes Goldgelb ist da unter der festen Schaumkrone zu sehen, der Geruch bringt schon mal vielversprechende ätherische Öle ins Spiel. Diese werden dann beim ersten Schluck bestätigt. Eine deutlich ausgeprägte Note von Aromahopfen kommt durch. Leicht bitter und sehr intensiv kommen diese leicht krautig schmeckenden Aromen durch. Klasse! Das sorgt von Beginn an für einen hochwertigen, besonderen Geschmack. Würzig ist es, die Bittere hält sich zurück. Die Malzsüße kommt hier unterstützend hinzu, diese sorgt für den süffigen, runden Geschmack. Zusammen mit dem weichen Wasser wird hier ein ganz großes Pilsbier präsentiert. Nicht übertrieben bitter ist es, die Würzigkeit ist aber vorhanden und hochwertig. Die Süße ist ebenfalls wohldosiert und lässt dem typischen Pilsbiergeschmack viel Platz. Alles in allem ein tolles Bier! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-03-30

Das Pott‘s Pillsner kommt in einer braunen 0,33l Flasche mit Bügelverschluss und einfachem Etikett. Gut gekühlt fließt es goldgelb mit schöner Blume ins Glas. Es riecht getreidig. Würzig, mild im Antrunk, dann entfaltet sich der Hopfen und hält sich lange im Mund. Ein ehrliches Pils, ohne wenn und aber. 7 Kronkorken.


pepone
2016-06-13

Als gebürtiger Münsterländer im niederrheinischen Exil freue ich mich, dass Biere der Brauerei Pott aus Oelde mittlerweile auch hier zu haben sind. So entdeckte ich in verschiedenen Läden nun auch das Pott\'s Pilsener. Der erste Schluck ließ es krachen: Herb ist es mit einem satten Hopfenaroma. Mit der Zeit tritt die Herbheit zurück. Das Aroma von Hopfen dominiert die ganze Zeit. Mich erinnert es an das ebenfalls aus dem Münsterland kommende Rolinck Pilsener. Ein sehr aromatisches und leckeres Bier ist das Pott\'s Pilsener. Es hebt sich angenehm von den bekannten einheitlichen Premium Pilsenern ab. Und von mir gibt es für den Geschmack 10 Punkte!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pott's Gold

Pott's Kiepenkerl Pilsener Naturtrüb

Pott's Landbier


Pott's Prinzipal

Pott's Weizen Naturtrüb

Pott's Weizen Naturtrüb


Pott's Landbier

Pott's Landbier

Pott's Landbier Hell


Pott's Prinzipal

Brauatelier Dinkel-Märzen

Brauatelier Hopfen-Weisse


Brauatelier Farmhouse Ale

Olbermann White IPA

Pott's Prinzipal


Strüssje Frida

Fleuther Eins

Fleuther 1420er Eichental


Brauwerk Schacht 8 Den Hauer sein Mottek

Fleuther OPA

Olbermann Miss Fluffy


Olbermann White IPA

Seidenbrauerei Samt

Seidenbrauerei Seide


Fleuther smash IPA Idaho7

Fleuther smash IPA Motueka





Impressum