webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Pott's Weizen Naturtrüb

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Pott's Brauerei GmbH / Oelde


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.07.2020


Testobjekt:

0,33l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,30%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

trübes, helleres Bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

malzig, nach Banane, minimale Säure, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats September 2014" vom Bierclub.de gewählt!


Fazit:

Bewertung 12.09.2002: Ein hervorragendes Hefeweizen, muss man auf jeden Fall mal probiert haben. Kann wirklich einiges! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 10.11.2009:
Da ist es doch tatsächlich schon wieder über sieben Jahre her, dass ich das "Pott's Weizen" testen durfte. Meine Herren. Ich bin aber der Meinung, dass ich es vor drei-vier Jahren das letzte Mal getrunken habe, da waren aber die fünf Jahre Wartezeit noch nicht um, die zwischen zwei Tests eines Bieres liegen müssen. Heute nun ist es soweit. Das Obergärige aus dem Münsterland hat immer noch 5,3%vol. und im Glas sieht es toll aus: ein unfiltriertes Orange mit einer ausufernden Schaumkrone. So soll ein Weißbier ausschauen. Der Geruch ist leicht würzig, der Hopfen lässt sich blicken. Spannend ist dann aber der erste Schluck, der wirklich extrem spritzig daherkommt. Mannomann. Da muss man ja aufpassen, dass, wenn man einen sehr großen Schluck zu sich nimmt, nicht anfängt, aufzugehen wie ein Hefekloß. Die Hefe hat es wirklich in sich. Aber auch geschmacklich ist diese Zutat tonangebend. Dieses Münsterländer Original, so die Eigenbezeichnung, schmeckt mit seiner feinen Bananennote und dem süffig-weichen Malzaroma wirklich lecker. Das weiche Wasser und die damit verbundene Bekömmlichkeit sind besonders hervorzuheben. Das Weizen geht runter wie Öl. Und das ist auch gut so. Der Hopfen hält sich weitestgehend zurück, bitter ist es nun mal gar nicht, der süffige Ton beherrscht das Geschmacksspektrum. Mir schmeckt das "Pott's Weizen" sehr gut, die Banane kommt gut zur Geltung; das ganze Erscheinungsbild passt. Nur leider ist der Flascheninhalt doch zu gering :-) Alles in allem Oberklasse. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 23.11.2014:
Alle guten Dinge sind Drei. Sagt man so. Nun steht das "Pott's Weizen Naturtrüb" zum dritten Mal vor mir und möchte getestet werden.Und die fünf Jahre Wartezeit sind seit ein paar Tagen rum, welch ein Zufall. Das Bier macht im Glas viel her, der Schaum ist sehr fest und cremig, das Goldgelb darunter hefetrüb. Alles in allem ist die Optik schon mal toll. Ich rieche eine Menge Weizenmalz, die Banane hält sich hier zurück. Zumindest bei Geruch. Der erste Schluck lässt die Frucht nämlich durchkommen. In den ersten zwei-drei Sekunden schmeckt man sie. Überhaupt ist vom Weizenmalz geschmacklich nicht allzu viel zu merken, was mir aber sehr gut gefällt. Das Wasser ist schön weich, durch die Hefe schmeckt das Bier relativ rund und bekömmlich. Die Süße ist gut, der Hopfen ist im Hintergrund präsent und sorgt für ein leicht würziges Hintergrundrauschen. Der lange Abgang komplettiert das leckere Bier. Alles in allem kann auch dieses Mal das Bier sehr gut abschneiden. Das heißt erneut: 9 von 10 Punkten.

Bewertung 13.07.2020:
Vor vielen Jahren war ich auf einem Brauereifest der Pott's Brauerei im westfälischen Oelde eingeladen. Es hat großen Spaß gemacht und ich war erstaunt, über die Größe der Braustätte und dem durchdachten Konzept. Wie ein Disneyland für Bier-Liebhaber. Heute Abend steht nach fast sechs Jahren wieder einmal das "Pott's Weizen Naturtrüb" vor mir. So richtig viel hat sich nicht getan, das Etikett, die Flasche und der Alkoholgehalt sind identisch. Jetzt möchte ich hoffen, dass der Inhalt ebenfalls noch so klasse wie beim letzten Test ist. Optisch trifft das schon mal zu: Ein trübes, helleres Bernstein ist unter der grandiosen Schaumkrone zu sehen. Der Geruch bietet eine Menge Weizenmalz. Geschmacklich dominiert dann aber die Banane. Süffig und rund ist das Bier, die Malzsüße kommt gut durch und lässt das Bier aus einem Guss wirken. Den Weizen kann man schmecken, den Hopfen auch. Leicht würzig ist es, die Banane dominiert aber. Subtil ist zu Beginn etwas Saures zu schmecken, dieses Aroma verabschiedet sich aber schnell wieder. Mir gefällt das Bier weiterhin sehr gut. Qualitativ hochwertig, süffig und lecker bananig. Die Kohlensäure ist ganz gut ausgeprägt, der Abgang ist lang. Das "Pott's Weizen Naturtrüb" ist ein sehr gutes Weizenbier. Weiter so! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

bierig
2013-11-16

Was für ein Bier !! Das Potts Landbier ist der Inbegriff für Genuss. Dieses Bier ,in der netten 0.33l Flasche mit dem traditionellen Ploppverschluss, ist der beste Beweis dafür,dass nicht nur bayrische Biere klasse sind, denn das Potts besitzt einen ganz eigenen, wirklich guten Charakter und ist zurecht mit der Bestpunktzahl bewertet worden , klasse Gebräu!


Stefan
2007-05-28

...ja, kein leckeres Weizenbier - leider in der falschen Flasche.  Weizen in der Bügelflasche geht gar nicht - 'merkt man spätestens bei der Liegendlagerung im Kühlschrank... Aus der Flasche kann man ein Hefeweizen auch nicht trinken - und im Weizenbierglas machen sich die 0,33l auch nicht so toll. 


Rolf
2003-05-18

Kann mich der "Bewertung" nur anschließen. Aber auch hier gilt: Nur sehr begrenzt erhältlich! Rolf  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pott's Gold

Pott's Kiepenkerl Pilsener Naturtrüb

Pott's Landbier


Pott's Pilsener / Road Stop Premium Pilsener

Pott's Prinzipal

Pott's Pilsener / Road Stop Premium Pilsener


Pott's Landbier

Pott's Landbier

Pott's Landbier Hell


Pott's Pilsener / Road Stop Premium Pilsener

Pott's Prinzipal

Pott's Pilsener / Road Stop Premium Pilsener


Brauatelier Dinkel-Märzen

Brauatelier Hopfen-Weisse

Brauatelier Farmhouse Ale


Olbermann White IPA

Pott's Prinzipal

Strüssje Frida


Fleuther Eins

Fleuther 1420er Eichental

Brauwerk Schacht 8 Den Hauer sein Mottek


Fleuther OPA

Olbermann Miss Fluffy

Olbermann White IPA


Seidenbrauerei Samt

Seidenbrauerei Seide

Fleuther smash IPA Idaho7


Fleuther smash IPA Motueka





Impressum