webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Göller Dunkel

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Göller "Zur Alten Freyung" / Zeil am Main


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.03.2011


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

rubinrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Kürbiskernöl


Geschmack:

nussig, malzig, kernig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an die Brauerei Göller für die Zusendung der 2011er-Version !!!


Fazit:

Bewertung 12.10.2005: Gönn Dir ein Göller. Ja, manchmal muss man einfach auf diese Werbebotschaften hören. So wie heute. Also habe ich mir das nächste Testbier geschnappt, mich vor den Rechner gesetzt und dann geht es auch schon los. Bügelflasche öffnen, den dunkelroten Inhalt in das Biertestglas eingeschenkt und über die durchschnittliche Schaumkrone gefreut. So einfach kann das sein. Und hält man dann seine Nase an das Trinkgefäß, muss man direkt an Vitamalz denken. Ein leicht süßlicher Geruch steigt in die Nase. Schmecken tut es auch artverwandt. Sehr süffig, süß und mit einer gepflegten Röstnote. Der Antrunk ist frisch, dann kommt der kräftige Hopfen durch. Er lässt dieses "Göller Dunkel" sehr trocken wirken. Der Abgang ist dann ellenlang und verwöhnt die Zunge bis zum letzten Schluck. Dieses Dunkelbier ist ein sehr leckeres und vor allem süffiges Bierchen aus Franken. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 14.03.2011:
Aha, was prangt denn da auf dem Etikett? Da hat die Brauerei Göller beim European Beer Star 2008 die Silbermedaille in der Kategorie Dunkelbier gewonnen. Gratulation. Dieses Emblem war natürlich beim letzten Test im Oktober 2005 noch nicht zu sehen. Ob es hier heute wieder die acht Punkte, oder sogar mehr, abräumt, werden wir in ein paar Minuten wissen. Zuerst öffnen wir die Bügelflasche mit einem leisen Zischen. Der Geruch erinnert mich sofort an ein gutes steirisches Kürbiskernöl. Herrlich nussig. Na, dass geht ja schon gut los. Schön samtig fließt es über die Zunge. Leichte Schokoladen- und Nussaromen sind zu vernehmen. Schön malzig und sehr, sehr süffig. Das Gerstenmalz ist wunderschön geröstet, zur Mitte hin kommt der Hopfen durch, der das "Göller Dunkel" richtig trocken erscheinen lässt. Mittlerweile frage ich mich, warum dieses Bier nicht die Goldmedaille kassiert hat?!? Das Wasser ist ein Traum, der Antrunk perfekt und die würzigen Momente im weiteren Verlauf sind lecker. Der lange Abgang mit seinem trockenen Charakter sorgen für weitere Pluspunkte. Alles in allem ein ganz, ganz starkes Dunkelbier. Dieses Jahr landet es hier ganz oben. Ein weiteres Mal Gratulation... 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Göller Blond

Göller Brotzeit Seidla

Göller Dunkle Weisse


Göller Freyungs Weisse

Göller Bockbier / Herbstbock

Göller Kellerbier


Göller Lager

Göller Pilsner

Göller Original


Göller Rauchbier

Göller Steinhauer Weisse

Göller Weizen Bock


Göller Premium Pilsner

Göller Original

Göller Freyungs Weisse


Göller Bockbier / Herbstbock

Göller Dunkle Weisse

Göller Pilsner


Göller Fasten Bier

Göller Hausbrauerbier

Göller Lager


Göller Leichte Weisse

Kaiser Heinrich Urstoff

Göller Original


Braustelle Helios





Impressum