webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Göller Brotzeit Seidla

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Göller "Zur Alten Freyung" / Zeil am Main


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.03.2011


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht hopfig


Geschmack:

malzig, süffig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an die Brauerei Göller für die Zusendung der 2011er-Version !!!


Fazit:

Bewertung 18.12.2005: Die Brauerei Göller braut aber auch viele Sorten Bier. Meine Herren. Das nenne ich mal Auswahl. Heute nun das "Brotzeit Seidla". Hierbei handelt es sich um ein Vollbier mit einem relativ geringen Alkoholgehalt von nur 4,3%vol. Der erste Schluck dieses Bieres lässt dies aber nicht erahnen. Der leicht gehopfte, sehr süffige Geschmack hat so eine Tiefe, dass man glauben mag, dass dieses Bräu um die 5,0%vol. hätte. Nicht schlecht. Das goldgelbe Aussehen und die Menge an festen, cremigen Schaums machen es auch optisch zu einem Leckerbissen. Der Abgang ist ebenfalls wunderbar lang. Bei diesem Landbier handelt es sich echt um einen Geheimtipp. Selten so viel Geschmack bei so wenig Alkohol erlebt. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 14.03.2011:
Es ist zwar schon abends, aber trotzdem genehmige ich mir eine Brotzeit. Das "Göller Brotzeit Seidla" ist ein Helles mit einem Alkoholgehalt von 4,3%vol. Das urige Etikett lässt es hier im Testraum richtig gemütlich werden, man möchte meinen, die Kapelle spielt im Hintergrund "a züftig Musi". Ein sehr cremiger, schneeweißer Schaum sitzt auf einem blanken, hellen Goldgelb. Ein Traum! Der erste Schluck ist richtig schön süffig. Die Kohlensäure prickelt herrlich über die Zunge, das süffig-süßlich Malz rutscht direkt hinterher. Das Wasser ist mal wieder ein Traum, so schmeckt dieses Helle noch mal so gut. Süffig wie sonst was, das zweite Drittel wirkt etwas würziger mit einer anständigen Hopfennote. Leider wirkt es mit der Zeit ein wenig langweilig, die Spritzigkeit hält nicht unendlich. Vielleicht hätte etwas mehr Alkohol dem Bier gut getan. Im Grunde genommen handelt es sich hier aber um ein klasse Bier aus Unterfranken. Topp. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2014-09-23

Göller ist durchweg Spitze! Gehört nun auch neben Leikeim zu meinen Favoriten der der Vielfalt. Anfangen möchte ich mit diesem hier: Etikett und Name finde ich absolut gelungen. Da kann man nur kosten und das nicht zu wenig. Habe mir extra mehr eingekauft. Es macht was her im Glas, goldig ist es. Richtig elegant verweilt es mit zarten aufsteigenden Perlen in meinem Glas und bezirzt mich mit seinem Antlitz und Duft nach Hopfen. Zeigt zwar nicht viel Schaumkrone aber gut, wollen wir mal nippen. Hmmmm...schön weich und malzig im Munde, sofort fällt dann aber die Würze auf und der Abgang ist hopfig. Klasse! Das hätte ich bei der Prozentzahl nicht gedacht. Es ist leicht, mit wenig % gebraut aber dennoch mit starkem Aroma und tollem Vergnügen beim Trinken. Also da passt alles was die Flasche verspricht. Top! Mich würde es reizen das Gebräu mit mehr % zu trinken :-)! Ich ahne unfassbares.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Göller Blond

Göller Dunkel

Göller Dunkle Weisse


Göller Freyungs Weisse

Göller Bockbier / Herbstbock

Göller Kellerbier


Göller Lager

Göller Pilsner

Göller Original


Göller Rauchbier

Göller Steinhauer Weisse

Göller Weizen Bock


Göller Premium Pilsner

Göller Original

Göller Freyungs Weisse


Göller Dunkel

Göller Bockbier / Herbstbock

Göller Dunkle Weisse


Göller Pilsner

Göller Fasten Bier

Göller Hausbrauerbier


Göller Lager

Göller Leichte Weisse

Kaiser Heinrich Urstoff


Göller Original

Braustelle Helios





Impressum