webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Kauzen Weissbier Hell

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Kauzen-Bräu GmbH & Co. KG / Ochsenfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.06.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Banane und Nelke


Geschmack:

relativ mild, leicht würzig, nach Banane, leicht nach Weizen, langer Abgang


Sonstiges:

2020-Testbier: Es wurde zum "Bier des Monats April 2020 vom Bierclub.de bestimmt"


Fazit:

Bewertung 01.02.2005: Weißbiere sind immer wieder ein Genuss. So auch dieses aus dem schönen Städtchen Ochsenfurt in Bayern. Ein naturtrübes Bierchen mit einer richtig spritzigen Note. Dazu gesellt sich die Hefe, die diesem Gebräu noch einen leicht süßlichen Beigeschmack gibt. Es geht runter wie Öl und wird durch etwas höheren Kohlensäuregehalt nur noch mehr aufgewertet. Ja, das schmeckt aber auch. Vor allem alles andere als Muffig. Spritzig, hefig, malzig, mild. So kann man dieses "Kauzen Weissbier Hell" eindeutig beschreiben. So muss ein bayerisches Bier schmecken. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 25.04.2010:
Nach über fünf Jahren steht das "Kauzen Weisbier Hell" zum zweiten Mal vor mir, um getestet zu werden. Damals hat es beachtliche neun Punkte abgestaubt, ich bin gespannt, was heute dabei herum kommt. Auf dem Etikett prangt zumindest die Auszeichnung der DLG "Goldener Preis 2008". Ein wirklich tolles Lob, denn damit werden qualitativ hochwertigste Produkte ausgezeichnet. Nun wollen wir aber loslegen. Viel Schaum und ein naturtrübes Orange kann ich erblicken. Der Geruch lässt feine Bananennoten durchschimmern. Bis hierhin ein Top-Weißbier. Der Antrunk ist mir aber zu dünn. Eine leichte Hefenote steigt auf, das Gerstenmalz kann man schmecken, doch es fehlt definitiv die Tiefe, das Volumen. Und das besondere Extra. Leicht blumig schmeckt das Kauzen, das erste Drittel ist ganz klar das Beste, hat man hier wenigstens noch einen Hauch Biergeschmack auf der Zunge. Vom Hopfen fehlt fast jede Spur, erst zur Mitte hin kann man ganz leicht würzige Aromen ausmachen. Ich bin enttäuscht, denn was ich hier vorgesetzt bekommen habe, ist nicht mit dem Bier von 2005 zu vergleichen. Das ist mir gestern auch schon beim dunklen Weizen aufgefallen, das war mir auch zu dünn. Wen will man mit diesem Bier erreichen? Ein Weißbier muss Tiefe haben, man muss im ersten Moment das besondere Extra schmecken. Das hier gefällt mir aber nicht. Zumindest kann man im hinteren Drittel noch subtile Weizenmalznuancen entdecken. Deshalb insgesamt nur durchschnittlich. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 23.06.2020:
Was gibt an solchen heißen Sommerabenden schöneres als ein leckeres, kühles Weißbier zu trinken? Eben... Gar nichts :-). Wie es der Zufall will, möchte heute das "Kauzen Weissbier Hell" aus dem unterfränkischen Ochsenfurt zum nunmehr dritten Mal getestet werden. Das Etikett wurde runderneuert, eingeschenkt sieht das trübe Bier schon gut aus. Der Geruch ist fruchtig, es kommen Aromen von Banane durch. Der Antrunk gestaltet sich angenehm spritzig. Eine leichte Würzigkeit ist mit von der Partie, es ist gar nicht so süß wie gedacht. Die Banane und etwas Nelke kommen gut durch, beide Aromen sind nicht übertrieben ausgearbeitet, der Hopfen sorgt für einen eher trockeneren Körper. Ein richtig leckeres Weizenbier. Erfrischend und rund ist es, trotz des eher würzigeren Geschmacks geht es süffig herunter und der Abgang ist dann auch noch sehr lang. Ein richtig gutes Bier. Und besser als noch 2010. Sehr gut! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kauzen Bock

Kauzen Käuzle

Kauzen Original


Kauzen Pils

Kauzen Weissbier Dunkel

Kauzen Weißbierpils


Kauzen Winter-Weisse

Kauzen Kellerbier

Kauzen Weissbier Dunkel


Kauzen Original

Kauzen Pils

Kauzen Alt Fränkisch


Kauzen Pils

Kauzen Käuzle Urhell

Kauzen Käuzle Helles Lager


Wolf-Bier Pils

Kauzen Landbier

Kauzen Kellerbier


Kauzen Pils

Kauzen Original





Impressum