webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Bischofshof Zoigl

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Bischofshof e.K. / Regensburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

12.09.2017


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Kellerbier


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

frisch malzig


Geschmack:

malzig, frisch, leicht fruchtig, kernig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 05.03.2012: Aus Regensburg stammt das unfiltrierte Kellerbier "Bischofshof Zoigl" mit 5,1%vol. Diese alte pfälzische Spezialität wird nur von wenigen Brauereien gebraut, meist in Privathand. Wie dieses Bier schmeckt, wissen wir gleich. Ein hefetrübes Bernstein und eine feste, cremige Schaumkrone sehen doch mal richtig gut aus. Frisch und malzig riecht es. Das Zoigl überzeugt mit einem sehr spritzigen, malzigen und urigen Geschmack. Wirklich lecker. Total süffig und kernig. Eben so, als wäre es selbstgebraut. Das Gerstenmalz ist sehr deutlich im Antrunk, die Kohlensäure äußerst lebhaft und der Hopfen hält sich zunächst bedeckt, im hinteren Drittel nimmt dieser Fahrt auf und lässt dieses Regensburger Bier etwas würziger erscheinen. Mir schmeckt das Bier sehr gut, weil es wie früher schmeckt und kein Vergleich zu den stereotypen Fernsehbieren ist. Topp! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 12.09.2017:
Aus der Oberpfalz stammt das "Bischofshof Zoigl". Dieses 5,1%ige Bier ist typisch für diese Gegend und wird oftmals von Privatbrauern in gemeinschaftlichen Kommun-Brauereien erzeugt. Eine klasse Sache. Dieses hier aus Regensburg wird zwar industriell gefertigt, heißt aber trotzdem so. Im Glas sieht es klasse aus mit seinem hefetrüben Bernstein und der ordentlichen Schaumkrone. Der Geruch ist zudem frisch-malzig. Super! Das kann ich auch direkt beim ersten Schluck von mir geben. Eine lecker süffige Kernigkeit ist in der ersten paar Sekunden präsent, die Kohlensäure hält sich etwas bedeckt, das dient in diesem Fall dann der Bekömmlichkeit. Das Malz ist klar tonangebend, die dezent süßlichen Noten von Karamell sind toll und der Hopfen kommt zum Ende hin mit seiner feinen Würzigkeit durch. Ich bin begeistert. Der lange Abgang rundet dieses Zoigl ab. Es bekommt heute wieder einmal die volle Punktzahl, weil halt alles passt. Die Süße des Malzes, die kernigen Aromen, zum Ende hin der würzige Hopfen. So muss es schmecken. 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Sparky
2016-11-23

Sitze gerade vor diesem Bier und genieße es. Sehr stimmiges Zwickel mit dem Geschmack nach mehr. Sehr schön ist der lange Abgang - ich teile das Urteil des Testers und werte es ebenfalls mit 10. - Sparky


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bischofshof Urhell

Weltenburger Kloster Hefe-Weißbier Dunkel

Weltenburger Kloster Hefe-Weißbier Hell


Weltenburger Kloster Anno 1050

Weltenburger Kloster Asam Bock

Weltenburger Kloster Barock Dunkel


Weltenburger Kloster Barock Dunkel

Weltenburger Kloster Winter-Traum

Weltenburger Pils


Weltenburger Kloster Urtyp Hell

Weltenburger Kloster Barock-Hell 5,6%

Weltenburger Kloster Barock Dunkel


Weltenburger Kloster Hefe-Weißbier Dunkel

Bischofshof Pils

Bischofshof Regensburger Premium


Bischofshof Original 1649

Bischofshof Hefe-Weißbier Hell

Bischofshof Regensburger Bruckmandl


Bischofshof Urhell

Weltenburger Kloster Anno 1050

Weltenburger Kloster Urtyp Hell


Weltenburger Kloster Hefe-Weißbier Hell

Weltenburger Kloster Winter-Traum

Bischofshof Kristall Weizen


Bischofshof Hefe-Weißbier Dunkel





Impressum