webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Schmucker Rosé Bock

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Privat-Brauerei Schmucker GmbH & Co. KG / Mossautal


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.06.2016


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

8,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

rot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

satt malzig, süß, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 19.03.2005: Der Name lässt auf eine richtige Bierspezialität schließen. Rosébock aus dem Hause Schmucker. Interessant, interessant. Und dann noch satte 8%vol. Mannomann, das kann ja was werden. Das ist ja dann wirklich wie ein Roséwein. So, Flasche aufgemacht und eingeschenkt. Tolle Farbe, die sich hier präsentiert. Und nicht nur die kommt gut, sondern auch der Geschmack. an merkt aber deutlich, dass dieses Bier zu den härteren seiner Art gehören. Richtig stark. Aber nicht uninteressant, dieses Rosébier. Malzig, mit einer gewissen Hopfenherbe, die dann ab dem Mittelteil dazukommt und diesem Gebräu einen Charakter verleiht. Der fruchtige Beginn und der lange Abgang machen dieses Bier zu einem Besonderen. Sehr lecker. Aber nach zwei Flaschen wird es dann auch Zeit fürs Bett :-) 9 von 10 Punkten.

Bewertung 28.06.2016:
Eine Rarität steht vor mir. Das "Schmucker Rosé Bock" ist das Einzige seiner Art in Deutschland, es gibt wohl keine weiteren Rosé-Doppelböcke... Dieser hier hat satte 8%vol. und eine Stammwürze von 19,5%. Im Glas ist es wirklich nett anzusehen. Rötlich, der Schaum steht gut, der Geruch ist voller Malz. Die ersten zwei Sekunden sind in der Hand des Malzes. Süßlich, aber nicht klebrig schmeckt dieses hessische Bier. Der Hopfen kommt aber sehr schnell durch, das Bier ist ziemlich würzig. Das sorgt für einen schönen Kontrast zum Malz. Etwas fruchtiges kommt durch, das Bier hat einen satten Körper und vor allem viel Volumen. Gut schmeckt es, der Abgang ist sehr lang, dennoch erwarte ich etwas mehr Eigenständigkeit. Nur weil es farblich etwas vom Mainstream abweicht, ist es noch lange nicht "das" außergewöhnliche Bier. Geschmacklich ganz gut, aber nicht perfekt. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-11-15

Das Wochenende steht vor der Tür, draußen ist dunkel und die Temperatur fällt momentan sind es 4 Grad. Also ab auf die Couch und einen schönen Doppelbock auf den Tisch, diesmal kommt der Doppelbock aus dem Odenwald in Rosé. Starke 8%. Braune 0,5l Flasche mit typischen Schmucker Etikett. Rötlich im Glas mit üppiger Schaumkrone, die aber nicht lange hält. Es duftet malzig süß. Es schmeckt malzig im Antrunk wird dann würzig im Mittelteil, dazu kommt eine starke Alkoholnote hinzu. Im letzten Drittel schmecke ich etwas den Hopfen. Ein leckeres und süffiges Böckchen. 8 Kronkorken. Zum vorglühen reichen 2-3.


Johnny Porter ( Johnny )
2016-02-21

Das Bock schmeckt man direkt raus, mit einer gewissen Cognacnote. Ansonsten normale Malznote mit hopfigen Abgang und hin und wieder ein hauch Marzipan. Also recht lecker aber keins für die Erinnerung.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schmucker Bio-Pils

Schmucker Doppel-Bock Dunkel

Schmucker Gold


Schmucker Hefeweizen

Schmucker Hefeweizen Dunkel

Schmucker Keller Bier


Schmucker Kristall-Weizen

Schmucker Märzen

Schmucker Meister Pils


Schmucker O.Z. - Odenwälder Zwickl

Schmucker Privat Export 5,0%

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Märzen

Schmucker Keller Bier

Schmucker Meister Pils


Schmucker Privat Export 5.2%

Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Keller Bier

Schmucker Märzen

Schmucker Hefeweizen


Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Gude Bier

Schmucker Doppel-Bock Dunkel


Schmucker Schwarzbier

Schmucker Meister Pils

Gude Hefeweizen


Schmucker Weizen Bock

Schmucker Kristall-Weizen

Schmucker Hefeweizen Dunkel






Impressum