webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Schmucker Hefeweizen Dunkel

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privat-Brauerei Schmucker GmbH & Co. KG / Mossautal


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.03.2017


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

malzig, leicht nach Karamell, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

20.12.2005: Heute Abend steht ein Bier aus dem hessischen Odenwald vor mir. Das "Schmucker Hefe-Weizen Dunkel" hat einen Alkoholgehalt von 5,0%vol.. Das Aussehen ist sehr gut. Viel fester, cremiger Schaum, dazu ein unfiltriertes dunkles Bernstein. Der Geschmack ist ebenfalls sehr gut. Eine schöne Kohlensäuremenge, die dieses Bier angenehm leicht und spritzig erscheinen lässt. Die feine Hefenote passt ausgezeichnet zu diesem Bier. Und auch die typische Schwere, die man bei manchen dunklen Weißbieren erkennen kann, fehlt hier. Ein wirklich schönes dunkles Weizenbier mit einer süffigen Note. Sehr zu empfehlen. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 05.03.2017:
Die Zeit vergeht aber wirklich wie im Flug. Nun sind es wieder über elf Jahre her, dass ich das heute vor mir stehende "Schmucker Hefeweizen Dunkel" erneut testen darf. Aus der Flasche ins Biertest-Glas eingeschenkt macht es eine tolle Figur. Das trübe Dunkelrot und die cremige Schaumkrone machen richtig Appetit auf den ersten Schluck dieses nach Weizenmalz riechende Obergärige. Der Antrunk ist schön spritzig, die Kohlensäure perlt ordentlich über die Zunge. Eine leckere Weizenmalznote ist zu schmecken, auch ist einigermaßen viel Karamell vorhanden. Lecker ist es. Dezent schimmert etwas Lakritz durch, das passt alles sehr gut. Auch das der Hopfen nicht übertrieben bitter ist, gefällt mir. Ein leckeres, röstmalziges dunkles Weizenbier aus dem schönen Odenwald. Der lange Abgang rundet dieses Bier ab. Auf jeden Fall liegt der Fokus hier auf dem Weizenmalz. Alles in allem 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-07-07

Und noch ein Weizen aus dem Odenwald von Schmucker, diesmal das Hefeweizen Dunkel. Braune 0,5l Flasche mit typischen Etikett in lila/weiß. Im Glas steht es trüb bräunlich mit üppiger Schaumkrone. Es riecht dezent nach Weizenmalz. Im Antrunk malzig, eine dezente Süße und Fruchtigkeit. Zum Ende hin hefig, der Hopfen hält sich schön zurück. Die Kohlensäure lässt es sehr spritzig rüberkommen. Auch dieses Weizen von Schmucker ist sehr süffig. Ein GUDEs aus Hessen. 7 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schmucker Bio-Pils

Schmucker Doppel-Bock Dunkel

Schmucker Gold


Schmucker Hefeweizen

Schmucker Keller Bier

Schmucker Kristall-Weizen


Schmucker Märzen

Schmucker Meister Pils

Schmucker O.Z. - Odenwälder Zwickl


Schmucker Privat Export 5,0%

Schmucker Rosé Bock

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Märzen

Schmucker Keller Bier

Schmucker Meister Pils


Schmucker Privat Export 5.2%

Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Keller Bier

Schmucker Märzen

Schmucker Hefeweizen


Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Gude Bier

Schmucker Doppel-Bock Dunkel


Schmucker Rosé Bock

Schmucker Schwarzbier

Schmucker Meister Pils


Gude Hefeweizen

Schmucker Weizen Bock

Schmucker Kristall-Weizen






Impressum