webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Schmucker Keller Bier

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Privat-Brauerei Schmucker GmbH & Co. KG / Mossautal


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

25.06.2016


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Kellerbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, würzig, relativ mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 13.03.2005: Kellerbiere sind des Öfteren naturtrübe Produkte, die es in sich haben. Kernig, rundum gesund. So dann auch dieses Bier aus dem Odenwald. Sehr viel fester, weißer Schaum steht auf dem gelben, unfiltrierten Gebräu. Der erste Schluck kommt dann etwas bitterer über die Lippen. Zu Beginn noch weicher und milder, wird es zum Ende hin immer hopfiger. Aber rund ist es. Der Abgang ist sehr lang und noch nach Minuten hat man dieses vollmundige Geschmackserlebnis im Mund. Dieses Bier macht nicht nur optisch einiges her. Auch das Aroma dieses eher hopfenlastigen Bieres ist als sehr angenehm zu interpretieren. Es verfügt über eine gewisse Vollmundigkeit, die dieses Bier eher aus der Mittelklasse herausholen kann. Oberes Drittel für dieses besondere Bräu. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 21.11.2010:
Schon wieder sind 6,5 Jahre ins Land verstrichen, bis ich mal wieder das "Schmucker Kellerbier" mit seinen glatten 5,0%vol. testen darf. Aus dem Odenwaldkreis stammt das unfiltrierte Pilsbier, welches im Glas eingeschenkt einwandfrei ausschaut: ein unfiltriertes Goldgelb, darüber eine feste, cremige Schaumkrone. Super bis hier hin. Der Antrunk gestaltet sich relativ würzig, die feine Hopfenbittere macht einen guten Job und kann durch seine klaren Aromen überzeugen. Die Hefe, die diesem Kellerbier beiwohnt, sorgt für den samtigen, leicht cremig wirkenden Geschmack. Durch und durch lecker, wobei ich es mir auch eine Spur süffiger vorgestellt habe. So kommt aber mehr das Pilsbier durch. Und das ist auch gut so. Lecker, aber irgendwie fehlt mir das besondere Etwas. Dieses Jahr gebe ich dem Kellerbier "nur" 7 von 10 Punkten.

Bewertung 25.06.2016:
Das "Schmucker Keller Bier" ist mal wieder an der Reihe und möchte heute zum dritten Mal getestet werden. Das Etikett wurde modernisiert, der Alkoholgehalt und die Zutatenliste ist noch identisch... Vielleicht schmeckt es heute wieder besser. Der erste Schluck ist würzig und hat etwas grasiges an sich. Eine leichte Bittere ist vorhanden. Trotzdem ist das Bier nicht zu trocken, sondern lässt dem Malz noch genügend Spielraum, um das Bier ab der Mitte auch süffig werden zu lassen. So richtig rund möchte es aber dennoch nicht schmecken, das Schmucker wirkt etwas kantig. Der Abgang ist lang, durch die Hefe kommt etwas Geschmeidigkeit mit rein. Der lange Abgang ist gut, das war es aber auch schon fast. Alles in allem kein Überbier. 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schmucker Bio-Pils

Schmucker Doppel-Bock Dunkel

Schmucker Gold


Schmucker Hefeweizen

Schmucker Hefeweizen Dunkel

Schmucker Kristall-Weizen


Schmucker Märzen

Schmucker Meister Pils

Schmucker O.Z. - Odenwälder Zwickl


Schmucker Privat Export 5,0%

Schmucker Rosé Bock

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Märzen

Schmucker Meister Pils

Schmucker Privat Export 5.2%


Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Schmucker Schwarzbier

Schmucker Märzen


Schmucker Hefeweizen

Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Gude Bier


Schmucker Doppel-Bock Dunkel

Schmucker Rosé Bock

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Meister Pils

Gude Hefeweizen

Schmucker Weizen Bock


Schmucker Kristall-Weizen

Schmucker Hefeweizen Dunkel





Impressum