webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Steiner Urdunkel

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Schlossbrauerei Stein Wiskott GmbH & Co. KG / Stein an der Traun


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

24.01.2019


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

rostbraun


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig, leicht süßlich


Geschmack:

sehr malzig, nach Karamell, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

Das 2012er-Testbier hatte 4,9%vol. Alkohol


Fazit:

Bewertung 17.06.2012: Ein selbstbewusstes Bier steht vor mir... Denn auf dem Rückenetikett des "Steiner Chiemgau Urdunkel" steht geschrieben: "So muss ein dunkles Bier schmecken!". Wow... Das erhöht die Spannung. Na, dann wollen wir das Bier aus dem Chiemgau mit seinen 4,9%vol. mal auftreten lassen... Ein sattes rubinrot und eine durchschnittliche Schaumkrone sind zu erblicken, der Geruch lässt eine feine Süßlichkeit mit einem malzigen Beigeschmack hervorschimmern. Geschmacklich ist es ebenfalls eher süßlich, dazu passt die fein spritzige Kohlensäure. Der Antrunk ist wahrlich süffig, mit einer dominanten Karamell-Note, die wirklich typisch für ein Dunkelbier ist. So haben die Biere früher geschmeckt. Zumindest mussten sie es :-) Das Wasser ist fabelhaft weich, das Gesamterscheinungsbild dieses Bieres ist absolut gelungen. Wer es also süß-malzig mag, dazu ein tolles, weiches Wasser möchte, sollte hier zugreifen. Ein klasse Dunkelbier... 9 von 10 Punkten.

Bewertung 24.01.2019:
Neuer Name, neuer Alkoholgehalt... Die Rede ist vom vor mir stehenden "Steiner Urdunkel". Man hat die Herkunft aus dem Namen getilgt und der Alkoholgehalt wurde auf 5,1% aufgebohrt. Nicht schlecht. 12,4% Stammwürze hat dieses Dunkelbier, welches eingeschenkt sehr appetitlich ausschaut. Ein blankes Rostbraun ist zu sehen, der Schaum darüber steht durchschnittlich. Zu riechen bekomme ich eine leichte Süße. Aber viel besser ist der erste Schluck. Ein sehr malziger Antrunk ist vorhanden. Mild und leicht süßlich ist dieser. Voluminös und sehr süffig stellt sich das Bier dar. Der nächste Schluck lässt die überaus kernige Süße weiter anschwellen. Sehr viel Karamell ist vorhanden. Weich und rund ist es, dieses Dunkelbier ist wirklich klasse. Ein weiterer Schluck und ich habe viel Karamell und ein paar leichte Röstmalznoten auf der Zunge. Wirklich total lecker ist dieses Dunkelbier. So kann ich auch heute sagen: Dieses Dunkelbier schmeckt total klasse. Und wieder einmal bekommt es 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Heinz vom Stein Hefeweissbier Hell

Steiner Hell

Heinz vom Stein Zwickelbier Naturtrüb


Stoaner Zwerg Export

Stoaner Zwerg Pils

Heinz vom Stein Hefeweissbier Dunkel


Steiner Pils

Steiner Export

Heinz vom Stein Hefeweissbier Hell


Wolfscraft Frisch-Pils

Wolfscraft Super Lager

Wolfscraft Viel Weizen


Wolfscraft Das Helle!

Steiner Pils

Steiner Export


Steiner Adventsbier

Heinz vom Stein Zwickelbier Naturtrüb

Heinz vom Stein Hefeweissbier Hell


Steiner Medium

Steiner Hell





Impressum