webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Schwarzbräu Weissbier Hell

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Schwarzbräu GmbH / Zusmarshausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

09.03.2017


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

spritzig, nach Weizenmalz und Banane, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 02.01.2012: Heute Abend ist das "Schwarzbräu Weissbier Hell" an der Reihe. Ein helles Weißbier mit 5,4%vol. Auf dem Rückenetikett steht geschrieben, dass keine andere Biermarke in Deutschland so viele Gold- und Silbermedaillen bei der jährlichen DLG-Prämierung gewinnt. Und das ist immerhin die intensivste Prüfung und Bewertung von Bieren (und anderen Lebensmitteln). Respekt! Das kann ich auch zum Aussehen sagen! Eine satte Schaumkrone auf einem unfiltrierten Goldgelb. Der erste Schluck haut auch ordentlich auf den Putz! Ziemlich spritzig im Antrunk, gepaart mit einer ansprechenden und leicht dominanten Weizenmalznote. Diese wirkt aber schön freundlich und leicht fruchtig. Dann kommt die Hefe durch und kann eine zuerst sehr subtile, dann auffälliger werdende Banane durchschimmern lassen. Und das alles bei einem leckere, runden Geschmack, wobei festzustellen ist, dass der Antrunk etwas würziger schmeckt und dann leichter und weicher wird. Unterm Strich ein sehr gutes helles Weißbier aus Zusmarshausen. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 09.03.2017:
Mich freut es immer, wenn eine Brauerei sich dazu entschließt, auf Hopfenextrakt zu verzichten. So ist es denn auch bei dem "Schwarzbräu Weissbier Hell" aus dem schwäbischen Zusmarshausen. Dieses Obergärige hat einen Alkoholgehalt von 5,4%vol. und sieht eingeschenkt richtig gut aus: hefetrüb und mit viel Schaum. Der Geruch ist satt vom Weizenmalz erfüllt, der Antrunk ist sehr spritzig. Eine leckere, nicht übertriebene Weizenmalznote schimmert durch, die Banane, die bei einem Weißbier obligatorisch ist, lässt sich auch nicht lange bitten. Sehr gut. Erfrischend und lecker zugleich. Die Süße ist gut dosiert und nicht sonderlich übertrieben, die würzigen Aromen stimmen auch. Die nächsten Schlücke werden trockener. Das finde ich ganz interessant, war es doch beim letzten Test genau anders herum. Ganz zum Ende wird das Bier etwas kratzig, hier würde es mir besser gefallen, wenn es ein klein wenig süffiger wäre. Scheinbar hat sich der Verzicht auf den Extrakt doch nicht gelohnt. Denn wenn ich alles zusammenaddiere, komme ich auf gute 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schwarzbräu Stolz der Bayern Pilsener

Schwarzbräu Weissbier Dunkel

Schwarzbräu Schneeböckchen


Schwarzbräu Schneeflöckchen

Schwarzbräu Schweden Pils

Schwarzbräu Bayerisch Hell


Schwarzbräu Dunkel

Schwarzbräu Exquisit

Schwarzbräu Exquisit


Schwarzbräu Exquisit

Schwarzbräu Weissbier Dunkel

Schwarzbräu Dunkel


Schwarzbräu Bayerisch Hell

Schwarzbräu Schneeböckchen Aged Bock

Schwarzbräu Schweden Weizen


Schwarzbräu Stolz der Bayern Pilsener

Schwarzbräu Stolz der Bayern Pilsener

Schwarzbräu Feines Helles


Schwarzbräu Bayerisch Hell

Schwarzbräu Light & Fit

Schwarzbräu Aged Bock 2017


Schwarzbräu Marie Hausbrendel Hell

Schwarzbräu Ex & Hop





Impressum