webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Häffner Bräu Export

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Häffner Bräu GmbH / Bad Rappenau


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.07.2016


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

relativ würzig


Geschmack:

würzig, leichte Säure, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 17.02.2011: Bisher haben mir die getesteten Biere der Baden-Würtembergischen Brauerei Häffner sehr gut gefallen. Die vier Testobjekte, die ich bisher hatte, waren alle zwischen 7 und 10 Punkten angesiedelt, was definitiv ein gutes Zeichen ist. Mal schauen, wie das "Export" mit seinen 4,9%vol. abschneidet. Im Glas sieht es sehr gut aus: ein fester, weißer und relativ feinporiger Schaum, darunter ist ein blankes Goldgelb zu sehen. Fein schaut es aus. Auch ist der Geruch fein würzig. Einzig der Antrunk ist im ersten Moment schon relativ süßlich. Wobei eine feine Kohlensäure mitspielt und das weiche Brauwasser für einen runden Eindruck sorgt. Es könnte eine Spur würziger sein. Zwar kommt da mit der Zeit der Hopfen durch, doch ist es mir zu süß, um mich gänzlich zu überzeugen. Eine dezent kernige Note kommt im weiteren Verlauf hinzu, das passt sehr gut. Der lange Abgang, der leicht würzig schmeckt, kann noch mal das Ruder herumreißen. Alles in allem ein leckeres Bierchen. Wer es gerne etwas süffiger mag, sollte hier zugreifen. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 14.07.2016:
Wieder sind über fünf Jahre vergangen seit dem letzten Test des nun vor mit stehenden "Häffner Bräu Export". Seit über 200 Jahren braut die Familie Häffner Biere, die durch die Bank mindestens gut sind. Das Export hat beim letzten Mal respektable acht Punkte erhalten, das muss heute erst Mal wiederholt werden. Die Optik ist gut: Es ist goldgelb, der Schaum steht ziemlich gut und ist fest, der Geruch ist relativ würzig. In den ersten paar Sekunden kommt eine leichte Säure durch, diese geht aber nahtlos in den würzigen Hopfen über. Gewöhnungsbedürftig. Die Süße ist eher zurückhaltend, die hat man scheinbar reduziert im Vergleich zum letzten Test 2011. Dafür ist die feine Bitte dominanter. Der Abgang ist lang und hinterlässt einen durchschnittlichen Eindruck. Die Säure ist mit zu ausgeprägt, dass kann man deutlich besser machen. Alles in allem nicht dolle. 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Häffner Bräu KurPils

Häffner Bräu Kurstadt Weizen

Häffner Bräu Schwärzberg Gold


Häffner Bräu Weihnachtsbier

Häffner Bräu Raban

Hopfenstopfer Citra Ale


Häffner Bräu Schwärzberg Gold

Häffner Bräu Raban

Hopfenstopfer Incredible Pale Ale


Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

Hopfenstopfer El Dorado

Hopfenstopfer Citra Ale


Hopfenstopfer Comet IPA

Hopfenstopfer Sacknacht!

Hopfenstopfer Monroe






Impressum