webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Aldersbacher Festbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Aldersbach Freiherr von Aretin GmbH & Co. KG / Aldersbach


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

10.11.2012


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

6,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig, kernig


Geschmack:

malzig, kernig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Vor ein paar Wochen ging das 202. Oktoberfest zu Ende. Dort werden jedes Jahr Millionen Liter Bier ausgeschenkt. Märzenbier. Und genau so eines steht nun vor mir. Zwar nicht aus München, aber aus Aldersbach bei Passau in Niederbayern. Das "Aldersbacher Festbier" hat einen Alkoholgehalt von 6,0%vol. und eine Stammwürze von mindestens 13%. Im Glas ist dieses Starkbier eine Augenweide: ein schön leuchtendes Goldgelb und darüber ist eine durchschnittliche Schaumkrone. Der Geruch ist toll: Leicht kernig riecht dieses bayerische Bier. Der erste Schluck ist absolut süffig mit einer ganz leichten Spritzigkeit im Antrunk. Relativ schnell stellt man fest, dass die Süße des Malzes in der ersten Hälfte tonangebend ist, und genau dass ist es, was ein Märzen ausmacht. Dazu stoßen immer mal wieder schön kernige Noten hinzu. Mit der Zeit wird auch der Hopfen mit seiner Würzigkeit aktiver. Der ist ziemlich gut dosiert, dennoch bleibt der süßliche Geschmack tonangebend. Ein richtig leckeres Märzenbier. Mir fehlt jedoch das gewisse Etwas, um dem Bier die volle Punktzahl zu geben... Aber sehr gute neun Punkte sind drin...


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2015-04-01

Riecht schön malzig, etwas nach Kastanie und Kakao. Ich mag Festbiere mit ihrem erhöhten Alkoholgehalt. Vom Geschmack her ist es ebenso malzig und ordentlich würzig, der Hopfen schmeckt hier sehr lecker...ich finde es aber durchgehend gleich und das wird dann langweilig...ansonsten aber lecker.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Aldersbacher Kloster Weisse Hell / Königinnen Weisse Hell

Aldersbacher Kloster Weisse Hell / Königinnen Weisse Hell

Aldersbacher Klosterhell


Aldersbacher Kloster Weisse Hell / Königinnen Weisse Hell

Aldersbacher Klosterhell

Aldersbacher Kloster Weisse Hell / Königinnen Weisse Hell






Impressum