webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Ratskrone Pilsener

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Hatz Moninger – Badische Brauhaus GmbH Karlsruhe / Karlsruhe


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.03.2017


Testobjekt:

0,5l-Dose


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

würzig, minimal metallisch, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für EUCO GmbH / Hamburg // 2015er-Testbier: Das Bier hatte 4,7%vol. Alkohol // 2006er-Testbier: Das Bier hatte 4,9%vol. Alkohol


Fazit:

Bewertung 04.03.2006: Dieses Bier stammt aus ??? und wird von ??? gebraut. Alles klar? Nee, eben nicht. Ich weiß nicht, wer dieses Bier herstellt. Es handelt sich hier also um ein typisches Billigbier. Aber das soll jetzt nicht ganz so wichtig sein. Viel wichtiger ist doch der Geschmack. Aber auch das Aussehen sollte attraktiv sein. Und das ist es. Viel fester Schaum und ein glasklares Goldgelb. Geschmacklich dann eher Mittelmaß. Durchschnittlich hopfig. Diese Bittere lässt aber schnell wieder nach. Dann wirkt es fast schon ein bisschen zu wässrig. Kein so spannendes Bier aus dem hohen Norden. Der Antrunk ist kurz und hopfig, dann wirkt der Mittelteil etwa ausgelutscht und der Abgang ist auch nicht so lang, um nun Begeisterungsstürme hervorrufen zu können. Alles in allem höchstens durchschnittliches Pilsbier. 5 von 10 Punkten.

Bewertung 24.11.2015:
In einem Rostocker Edeka-Markt habe ich das Bier der Eigenmarke "Ratskrone Pils" erstanden. Ich vermute, dass das Bier bei der Brauerei Hatz Moninger in Karlsruhe gebraut wird. Zumindest hat sich das Etikett seit dem letzten Test vor knapp zehn Jahren zum Positiven verändert. Leider sind die Biere, die den Begriff Premium auf dem Etikett stehen haben, alles andere als Premium im Geschmack. Ich bin also gespannt, wie es in diesem Fall ist. Eingeschenkt ist es ansehnlich: goldgelb ist es, der Schaum ist feinporig und durchschnittlich ausgeprägt. Der Geruch hat etwas würziges an sich, der erste Schluck ist ziemlich unschön. Billig schmeckt es. Die Kohlensäure perlt gut über die Zunge, dann kommt schnell der kantige Hopfen durch, der eine unschöne Würzigkeit hervorbringt, die mit der Zeit bitterer wird und dadurch noch weniger Premium erscheint. Das Gerstenmalz ist relativ süß, das ergibt einen Gegensatz zum lieblosen Hopfen. Das ist aber auch schon das Stichwort. Ein langweiliges Industriebier mit einem nichtssagenden, charakterlosen Körper und einem langen, durchschnittlich bitteren Geschmack. Ja, was soll ich sagen? Geht so. Das Ende ist mir zu unrund, deshalb bekommt es heute nur 4 von 10 Punkten.

Bewertung 14.03.2017:
Das ist ja "witzig". Das "Ratskrone Pilsener" steht wieder vor mir. Und wieder hat sich der Alkoholgehalt verändert. Aber wieder zurück von 4,7%vol. auf 4,9%vol. Wahrscheinlich haben die Edeka-Menschen diesen Test gelesen und festgestellt, dass 5 Punkte besser als 4 Punkte sind. Also, die alte Rezeptur wieder rausgekramt. Und nebenbei hat man noch den Hopfenextrakt weggelassen. Das ist gut. Das Aussehen ist ziemlich gut. OK, der Schaum ist grobporig, das Goldgelb darunter glänzt aber schön im Licht. Der Antrunk hat dann aber den erwarteten unrunden Geschmack. Ziemlich würzig ist der Beginn, eine minimal metallische Note stört in den ersten paar Sekunden den Eindruck. Die nächsten Schlücke lassen das Bier etwas ruhiger erscheinen, die Malzsüße kommt deutlicher durch und drängt den Hopfen etwas in den Hintergrund. Relativ nichtssagend ist das Pilsener aus Karlsruhe. Aber nicht mehr so "schlecht" wie beim letzten Test vor knapp 1,5 Jahren. Deshalb gibt es dieses Mal wieder fünf Punkte. Auch weil der Abgang schön lang ist und die kantigen Aromen mit der Zeit verschwinden. Es geht also auch schlechter. 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

ichbins
2016-04-12

Also erstmal... da "Zeug" kommt von HATZ-Monninger aus Karlsruhe. Das Bier wird aufgrund seines Preises leider "unterbewertet". Ich bin nicht der Mega-Hyper-Bier-Experte, aber ich habe viele Biere probiert. Von Billig-Bier aus China bis hin zu 29EUR Plörre der Craft-Biere. Ich neige bei Bier gern zu Kopfschmerzen. (Oettinger: Braustätte Braunschweig, Aldi-Plörre und die von Lidl) Dieses Bier ist geschmacklich wirklich nicht die Welt. aber normal temperiert trinkbar. Keine Aussetzer nach dem 2. oder 3. Bier... und vor allem... kein Kopf... OK... Das Bier macht nicht "voll", aber zum schnellen Bier zum Feierabend absolut geeignet... Kann man trinken... eines der besten "Billig"-Biere in DE... Gibt bis dato für mich nur ein besseres....


Günter
2016-01-16

Jetzt bleibt doch mal alle auf dem Teppich, ihr selbsternannten Bierexperten! Ich wette mit Jedem, dass keiner bei einem Blindtest den Unterschied zwischen einem sogen. "Fernsehbier" und einem "Discountbier" herauschmecken kann, wenn es gleichbleibend auf 7 - 9° C. heruntergekühlt worden ist. Warmes Bier schmeckt immer ekelig, egal aus welcher Brauerei und Preisklasse! Haben eigentlich alle "Experten" verinnerlicht, dass sie die teure Werbung an der Kasse des Supermarktes bezahlen müssen?


McHyra
2014-09-16

Ich habe Ratskrone am vergangenen Wochenende getestet, weil ich interessiert war, wie Biere niedrigerer Preisklasse schmecken, da sie meist einen sehr schlechte Ruf haben. Der Kasten (20x0,5) kostet hier 5,99 €. Man bekommt ein Bier mit 4,7 % Vol. Das Bier riecht sehr mild, mit ein wenig Hopfen. Der Antrunk ist frisch und mit ein wenig Hopfen und Malz versetzt. Danach lässt es relativ schnell nach und es bleibt ein wenig Hopfen. Von einem unangenehmen Nachgeschmack ist (gut gekühlt) nichts zu spüren. Es schmeckt eher leicht und wenig vollmundig - was viele als wässerig bezeichnen würden, vor allem, wenn man herbere Biere gewohnt ist. Fazit: Für knappe 6 Euro ist das Bier sehr günstig. Bei dem Preis kann man keinen besonderen, einzigartigen Geschmack erwarten. Die viel erwähnten Kopfschmerzen bekommt man davon nicht - außer man leert den Kasten alleine. Aufgrund des leichten Geschmacks ist es vielleicht eher was für Menschen, die sonst selten Bier trinken oder herbe Biere nicht mögen. Und auch wenn die Psychologie der Preise was anderes zu sagen scheint, es gibt teurere Biere, die schlechter schmecken. Aber das ist im Endeffekt alles Geschmackssache und damit subjektiv.


Ruedi
2014-09-16

Für diesen Preis kann man nicht mehr erwarten.Es gibt viele leckere Biere,Ratskrone gehört definitiv nicht dazu,Preis hin oder her.....


Felix
2014-06-04

Das schlechteste, was ich je getrunken habe. Ich kann nicht verstehen, wie ein Mensch mit auch nur einem Funken von Selbstachtung das trinken kann. Bei dem Preis hätte ich mir das ja denken können, aber es gibt ja auch einige günstige Biere die trotzdem ganz ok schmecken. Ich kann den komischen Geschmack gar nicht richtig beschreiben, einfach nur widerlich & nicht nach Bier. Das soll wie ein klassisches deutsches Bier schmecken? Ich lach mich tot! 0 Punkte


Mara
2014-02-04

Selten ein schlechteres Pils getrunken. Geschmacklich trifft es meiner Meinung nach nur die Alkis vom Lidl Parkplatz., schon nach wenigen Dosen dieses drecksgebräus bekommt man Kopfschmerzen,.mit Bier hat das wenig zu tun. Da kann man sein Geld bessernaus dem Fenster werden als es für sowas auszugeben


VS
2014-01-07

Ich glaube die ersten "Fünf" haben keine Ahnung von einem wirklich guten Bier. Der objektivste war der yogmann.
Bei mir kostet der Kasten 5.79€ bei Edeka-Läden.
Ich trinke das BIER seit einem Jahr und bei mir ist keine einzige Flasche ausgelaufen bzw. ausgeschäumt.
Dieses Bier bekommt von mir mindestens eine 8, wenn nicht noch mehr, wenn man bedenkt für diesen Preis ein so gutes Bier zu bekommen.
Zum Schluss: Diese Bier schmeckt wie ein klassisches deutsches Pils. Es muss nicht immer ein Extra-Geschmack dazu gebraut werden, wie z.B. bei den Nordländer Bieren.


Monika aus GmHütte
2013-05-16

mein Mann und ich haben dieses Bier sehr gerne getrunken, aber in letzter Zeit kann man die Flaschen so schlecht aufmachen. Macht man den Deckel ab, schäumt das Bier nur so herraus und anschließend ist keine Kohlensäure mehr in der Flasche. schade !!


Michael Schreiber
2013-01-03

Bei mir in Hamburg gibt es diese leckere Pilsener bei EDEKA im 20 x 0,5 Liter Kasten für 5,49 Euro, das ist günstig, Umweltfreundlich da es aus Hamburg kommt, es ist mit 4,7 % Alkohol nicht zu stark und es lässt sich Prima trinken, was nützt es denn wenn für "Fernsehwerbungs" Bier 14,00 Euro pro Kasten ausgegeben werden muss und es nur etwas besser mundet, also Prost!


Peter aus HH
2013-01-03

Vor einigen Wochen habe ich "Ratskrone" beim Besuch eines Bekannten getroffen und dieses Gebräu probiert.Ich gebe zu , es war nicht gut gkühlt (ca.12°)! Es hat so grässlich geschmeckt, dass eine detaillierte Beurteilung entfallen muss! Wer sagt denn, dass dieses Bier aus HH kommt? Das würde ja den an sich schon nicht hervorragenden Produkten der Hansestadt die unterste Wertung bringen!
Es wird mir ein Rätsel bleiben, wie man dieses lieblose Bräu als leckeres Bier bezeichnen kann.


Micha
2012-11-26

Dieses Bier WAR ein süffiges angenhmes Bier.

Seit ca. 1/2 Jahr ist es so das bei einigen Flaschen nach dem öffnen ca. 1/5 der Flasche sich ergiesst.
-Äusserst unangenehm wenn Besuch da ist...

In letzter Zeit schmecken einige Flaschen des gleichen Kastens, mit dem gleichem MHD einfach wiederlich!

Biilig muss nicht schlecht sein - hier ist es aber so!


Helmut
2011-03-12

Die Berufstrinker vor dem Edeka, ziehen komischerweise das Ratskrone dem Oettinger vor. Also habe ich mir auch mal das Ratskrone Pilsener gekauft. Preislich kein Unterschied zum Oettinger, geschmacklich schon. Das Ratskrone schmeckt äußerst billig und metallisch. Wo das Bier hergestellt wird, bleibt unklar. Ich schätze mal es wird deutschlandweit gebraut. Vielleicht findet man dann auch mal ein gutes Exemplar. Schlecht. 2 von 10 Punkten.


yogman
2010-06-20

So weit ich weiß,ist das Ratskrone - Bier ein Derivat der moninger bräu in Karlsruhe - also von wegen aus Hamburg,das mit Hamburg hat lediglich was mit der Edeka zu tun,die das Produkt vermarkten..ich finde: sicher kein Spitzenbier-aber zu dem preis gut!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hatz Export

Hatz Pils

Hatz Weizen Hefetrüb


Moninger Export

Moninger Extra Dry Pilsener

Moninger Hefe Weizen


Moninger Pilsener

Ratskrone Export

Ratskrone Hefeweizen Hell


Ratskrone Weißbier Kristall

Ratskrone Hefeweizen Hell

Hatz Export


Rössel Export

Hatz Pils

Hatz Weizen Hefetrüb


Rössel Pils

Ratskrone Export





Impressum