webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Ratskrone Export

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Hatz Moninger – Badische Brauhaus GmbH Karlsruhe / Karlsruhe


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

26.11.2015


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig, leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Das 2006er-Testbier hatte 5,2%vol. Alkohol! // 2015er-Biertest: Hergestellt für EUCO GmbH / Hamburg


Fazit:

Bewertung 27.02.2006: Unser Kurztrip nach Tallinn ist vorbei und die Sehnsucht nach einem deutschen Bier war dann doch etwas größer. Das soll nicht heißen, dass die Biere in Estland schlecht schmecken. Ganz im Gegenteil, sie sind wirklich durchweg überdurchschnittlich. Aber trotzdem schmecken "unsere" Biere anders. Aus dem Testkoffer habe ich das "Ratskrone Export" gezaubert. Es handelt sich hier um ein "Billigbier" aus Hamburg. Ohne jetzt etwas falsches zu schreiben: Ich kenne in Hamburg eine große Brauerei, die so etwas brauen könnte... Das Etikett ist nicht schlecht, ziemlich schlicht halt. Und so siegt das Bier nach dem Einschenken auch aus. Wenig Schaum, dafür aber ein sattes Goldgelb. Und nimmt man dann einen Zug zu sich, hat man ein absolut durchschnittlichen, malzigen Geschmack im Mund. Etwas härteres Wasser ist als Zutat zu erwähnen. Und der Hopfen wirkt rau und unrund. Nichts aufregendes und vor allem nicht besonderes. Absolut Standard. Dazu kommt ein gewöhnungsbedürftiger süßlicher Geschmack. Ein Bier, welches ganz OK ist, aber dennoch nicht zum übermäßigen Verzehr animiert. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 26.11.2015:
Das "Ratskrone Export" vom Edeka steht vor mir. Seit dem letzten Test hat sich so manches getan. Das Etikett ist neu, der Alkoholgehalt ist geringer und die Reihenfolge der Zutaten und damit auch die Gewichtung hat sich verändert: Es wird nun mehr Hopfenextrakt verwendet. Brauen tut es wohl die Hatz Moninger Brauerei. Und wie schmeckt es heute mit veränderter Rezeptur? Zumindest relativ süffig. Ein leicht süßlicher Antrunk ist vorhanden, gut spritzig ist dieser, dennoch wirkt dieses Export relativ mild. Auch weil es für ein Exportbier eine unterdurchschnittliche Menge Alkohol hat. Der Hopfen ist ziemlich schnell mit vom Ball und sorgt für eine gute Portion Würzigkeit, wobei es mit der Zeit auch eine leicht bittere Note erhält, die dann den typischen Billigbier-Charakter durchscheinen lässt. Einzig das weiche Wasser fällt positiv auf. Man kann es trinken, es tut nicht weh, macht für den Preis sogar eine gute Figur. Dennoch ist es nur Mittelmaß. Weil es geschmacklich mit keinen Einzigartigkeiten überzeugen kann. Deshalb bekommt es unterm Strich 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-02-21

Das Export von Ratskrone aus Hamburg. Braune 0,5l Flasche mit Gold/blau/Silber/weißem Etikett mit schwarz/blauer Schrift. Goldgelb mit üppiger Schaumkrone steht es vor mir im Glas. Es riecht leicht getreidig würzig. Im Antrunk spritzig würzig, leicht süßlich im Mittelteil und mildgehopft zum Abgang. Josh kann man trinken ist aber nix besonderes. 6 Kronkorken.


Uwe Rosenfeldt
2019-02-10

Nachdem ich gerade "unseer" kraotisches Karlovacko beschrieben habe muß ich das "Billigbier" von Edeka auch mal kurz beschreiben. Wie ich sehe gibt es positive und negative Beschreibungen. Also für ein günstiges Bier ist es auf jeden Fall Super. Es hat zwar wenig Schaum, aber wichtig ist der Geschmack und der ist süffig und nicht bitter! Eben etwas süsslich wie ja ein Export auch sein soll. Also wer ein gutes bis sehr gutes Bier und dazu noch ein günstiges Bier trinken möchte kann ruhig zugreifen. Ich habe es als Standardbier bei mir neben meist 6-8 Kästen von anderen Brauereien aus Bamberg und Umgebung. Ich bin daher jedes Mal überrascht wie süffig es ist wenn man vorher ein Bamberger teueres besser bewertetes Bier getrunken hat. (Mahr, Fässla, Keesmann...) Für mich hat das Bier 7 von 10 Punkte


Al
2016-06-09

Ich mache gerade die Erfahrung, dass die Qualität dieses Biers offenbar stark schwankt. Vor 2-3 Wochen war ich sehr angetan davon (ca 6 Flaschen), die heutige Charge ist ziemlich mäßig. Wässrig, fast kein Schaum, der sofort zusammenfällt, merkwürdiges Aroma. (Bei 3 Flaschen) Dafür kommen mir sogar 35ct zu teuer vor.


Paletti
2015-03-06

Ich würde mich nicht gerade als Bierkenner bezeichnen.Aufgrund meiner Liebe zum Bier aber auch nicht als Idiot.Ich probiere gerne neue Biere und halte mich an Bewährtem fest.In meiner Clique haben wir viele Billigbiere seit 1982 getestet.Das Problem war immer,das die meisten schal schmecken also wässrig.Das Ratskrone,wohl aus Karlsruhe aus der Hatz-Moninger Brauerei,kommt eher auf die oberen Ränge der Billigbiere,weil es einfach mehr Geschmack hat und süffig ist,das gilt auch ähnlich den Weizenbieren von Ratskrone.Wichtig ist auch die Flaschenabfüllung meiner Meinung nach,die Plastikbiere von Lidl/Aldi sind da ne Klasse tiefer.Ok ich bin kein Freund von herben Bieren.Wenn es kalt ist kann man es für DAS Geld trinken.Eine Empfehlung für Günstigbiere.Im Gesamtfeld gegen andere Markenbiere würde ich es im unteren Mittelfeld sehen,auch weiß,wie ein vollmundiges Bier schmeckt.Leicht süsslich mit mittlerem Hopfenaroma,aber schnellem Abgang,bekömmlich.


Helmut
2012-07-01

Das Ratskrone Export hat nur noch 4,9 % und ein neues Flaschendesign. Mit 35 Cent pro Flasche ist es sehr günstig. Der erste Schluck aus der Flasche haut einen dann fast um, dieses Bier schmeckt überhaupt nicht nach Export, sondern eher wie ein schlecht zusammengebrautes Getränk mit schlechten Bieraroma. Dieses Bier schmeckt einfach nur billig und schlecht. In diesem Preissegment gibt es deutlich bessere Biere.


N!CE
2010-06-03

Hallo liebe Biertrinker,
ich trinke gerade das Ratskrone Export.
Etwas zu wenig Schaum für meinen Geschmack aber ansonsten kann ich nicht meckern. Eine leichte bittere Note kann ich herausschmecken und im Abgang etwas süßlich.
Für ein "Billigbier", das soll nicht abwertend klingen, ist das für mich auf jeden Fall annehmbar.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hatz Export

Hatz Pils

Hatz Weizen Hefetrüb


Moninger Export

Moninger Extra Dry Pilsener

Moninger Hefe Weizen


Moninger Pilsener

Ratskrone Pilsener

Ratskrone Hefeweizen Hell


Ratskrone Weißbier Kristall

Ratskrone Hefeweizen Hell

Hatz Export


Rössel Export

Hatz Pils

Hatz Weizen Hefetrüb


Rössel Pils

Ratskrone Pilsener

Ratskrone Pilsener






Impressum