webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 4 »

Biertest - Leffe Brune

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Anheuser-Busch InBev NV / Leuven


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

01.12.2018


Testobjekt:

0,25l vom Fass


Biersorte:

Belgisches Starkbier


Alkoholgehalt:

6,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

fruchtig


Geschmack:

leicht fruchtig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 21.10.2003: Das Leffe Brune, oder wie die Holländer sagen, Leffe Dubbel, ist eine dunkelrote, fast schwarze Bierspezialität aus dem schönen Belgien. Man riecht ein sehr malziges, aromatisches Gebräu. Der Schaum ist zwar nicht so reichhaltig, aber spritzig ist es allemal. Geschmacklich ist es eher im würzigen, aber doch süffigen Bereich anzutreffen. Leicht karamellig das Ganze. Den Alkoholgehalt merkt man nicht so sehr, obwohl man davon ausgehen dürfte, denn 6,5% sind nicht ohne. Insgesamt ein leckeres, aber relativ unauffälliges Bier aus Belgien. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 23.05.2012:
Ja, da isses wieder, das "Leffe Brune/Bruin". Immer noch hat es 6,5%vol., genau wie beim letzten Test 2003. Das Etikett wurde modernisiert, vielleicht wurde auch der Geschmack dieses belgischen Starkbieres angepasst. Wer weiß... Ich! Gleich, nach dem Einschenken. Und da sieht es köstlich aus. Ein dunkles Rot, darüber eine feste, feinporige Schaumkrone und der Geruch vermittelt eine süß-malzige Note. Geschmacklich ist es sehr gut. Eine satte, malzaromatische Geschmacksnote ist im Antrunk festzustellen. Dieses Aroma nimmt in den kommenden Sekunden zu, es wird satt und rund, dann wird der Hopfen dominanter und zum Ende hin wird es leicht bitter. Lecker ist es, dennoch haut es mich nicht gänzlich von den Socken. Deshalb:7 von 10 Punkten.

Bewertung 01.12.2018:
Der Klassiker aus Belgien steht vor mir. Das "Leffe Bruin" teste ich nun hier in Antwerpen frisch vom Fass. Das Aussehen ist sehr gut, dunkelrot ist es und relativ viel Schaum steht auf dem Bier. Eine feine Fruchtigkeit ist zu riechen, der erste Schluck ist leicht spritzig. Eine leichte Süße ist vorhanden, es kommen Aromen von Kirschen durch. Überhaupt schmeckt es leicht fruchtig. Die 6,5%vol. Alkohol sind nicht zu schmecken, was auch nicht jedes Bier hin bekommt. Dazu ist es relativ erfrischend. Der nächste Schluck wird erst Mal von der Kohlensäure dominiert. Relativ mild und leicht schmeckt es, auch der Hopfen ist zurückhaltend. Der mittellange Abgang lässt mich zum Fazit kommen. Unterm Strich ist das Bier nichts Dolles. Der Geschmack ist durchschnittlich. Und deswegen bekommt es auch nur durchschnittliche 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-03-19

Das Leffe ist ein typisch belgisches Bier. Sehr malzig mit viel Alkohol. Im Glas sieht es sehr dunkeln aus mit relativ viel Schaum. Das besondere an diesem Bier ist, das es mit Mais und Zucker gebraut ist. Ab dem zweiten Schluck, schmeckt es leicht süßlich. Gebe diesem Bier 7von 12 Kronkorken


Bertl
2014-12-26

Würde 10 Punkte vergeben. Habe in dieser Kategorie kein besseres Bier gefunden. Schaum finde ich auch genug.


Jörg
2006-08-23

Nabend, also ich bin bisher schon mehreren Kisten von diesem Bier begegnet und ich muss sagen, dass es mit 7 von 10 Punkten doch unterbewertet ist. Im Verhältnis zu anderen belgischen Bier-Sorten mag es zwar nicht das beste sein, aber im Gesamten würde ich schon fast 9 von 10 Punkten geben. Auffällig wird das Bier aber schon, denn wenn es die richtige Temperatur hat (so zwischen 6°C und 8°C) wird dieses Leffe ganz bestimmt. Es zeigt wie ein leckeres Bier halt sein soll. Süffig, gehaltvoll und malzig. Nach dem man als durchschnittlicher Biertrinker 8 Flaschen Leffe Brune (oder auch Leffe Dubbel) getrunken hat, die Belgien 0,33l und in den Niederlanden 0,30l groß sind, weiß man am nächsten Tag definitiv, wo Kopf sitzt. Alles in allem ein schönes, angenehmes und nicht so gewaltiges Bier (im Verhältnis zu anderen belgischen Bieren).


Bauleitung
2005-11-09

Mit 7 Punkten unterbewertet, sicher etwas fremdartig für deutsche Gaumen, da sehr süß, leicht rauchig. In meinen Gläsern stimmt auch die Schaumkrone. Den Alkoholgehalt merkst du spätestens nach dem 2. Leffe!  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Leffe Blonde

Leffe Radieuse

Stella Artois Belgien


Leffe Radieuse

Stella Artois Belgien

Leffe Blonde


Leffe Ruby

Atlas Belgien Strong 12

Atlas Belgien Strong 12


Leffe Lentebier

Leffe Royale

Leffe Blonde


Leffe Rituel 9°

Leffe Nectar

Leffe Blonde


Stella Artois Belgien

Bass Pale Ale Belgien

Leffe Ruby


Corona Extra Belgien

Leffe Bière d'Hiver / Winterbier





Impressum