webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hofbräu Schwarze Weisse

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Staatliches Hofbräuhaus in München / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

29.02.2012


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

hefig


Geschmack:

hefig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 23.09.2004: Hofbräu Schwarze Weisse steht hier vor mir und lässt den Bieranfänger leicht schmunzeln. Weisse ist Schwarz. Nun gut, lassen wir dieses bajuwarische Wortspiel. Aber zur Beruhigung. Es ist nicht wirklich Schwarz. Eher dunkelrot und sehr trübe dazu. Ebenfalls erwähnenswert ist der massive Schaum. Wirklich sehr viel ist davon auf dem Bier. Geschmacklich ist es fast wie die helle Variante, quasi wie die Weisse Weisse. Es ist sehr hefig, sehr malzig und nur leicht gehopft. Im Mittelteil kommt ein ganz leichtes Röstaroma durch, aber dieser ist auch schon nach Sekunden wieder verschwunden. Ansonsten ist es eher trocken. Aber nicht von schlechten Eltern. Wirklich gut zu trinken. Alles in allem ein gutes Weissbier mit einem netten Charakter. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 29.02.2012:
Nach 7,5 Jahren habe ich mal wieder die Ehre, das "Hofbräu Schwarze Weisse" zu verköstigen. Viel hat sich nicht getan, das Etikatt ist leicht modifiziert worden, aber ansonsten ist von außen nichts festzustellen. Aber wie heißt es so oft: Die inneren Werte zählen. Und deswegen legen wir jetzt los. Das Aussehen ist spitze: Ein trübes Dunkelrot mit einer cremigen und festen Schaumkrone. Der Geruch lässt eine Welle aus Gerstenmalz erwarten, der erste Schluck lässt genau diesen Eindruck durch. Malzig schmeckt es, leicht geröstet und eine Spur trockener. Das Röstmalz ist nach ein paar weiteren Schlücken dann tonangebend, süffig schmeckt es, die fruchtigen Aromen sind nicht schmeckbar. Leicht staubig mundet es zu Beginn, dann kommen die süßlicheren Töne durch. Der Hopfen und die damit verbundene Würzigkeit hält sich zurück. Das Hofbräu ist gut, kann mich nun nicht vollends überzeugen. Ich denke, die beim letzten Mal vergebenen Punkte sind heute auch wieder gerechtfertigt. 8 von 10 Punkten


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hofbräu Dunkel

Hofbräu Festbier

Hofbräu München Hofbräu Maibock


Hofbräu Münchner Kindl Weissbier

Hofbräu Münchner Kindl Weissbier Light

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Münchner Weisse

Hofbräu Oktoberfestbier 6,0%

Hofbräu Oktoberfestbier 6,3%


Hofbräu München Hofbräu Original

Weihenstephaner Tradition Bayrisch Dunkel

Hofbräu München Hofbräu Original


Hofbräu München Hofbräu Maibock

Hofbräu München Münchner Weisse

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Hofbräu Festbier

Hofbräu München Helles Vollbier

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Hofbräu Maibock

Hofbräu München Hofbräu Original





Impressum