webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Hofbräu München Hofbräu Original

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Staatliches Hofbräuhaus in München / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.07.2018


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig, süßlich


Geschmack:

malzig, würzig, leicht süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 30.09.2003: Das Original Hofbräuhaus ist wirklich weltberühmt. Jeder Tourist, der einmal in München ist, muss unweigerlich auch diese Institution besuchen. Keine Frage... Und warum gehen dort alle hin??? OK, die Stimmung ist schon legendär. Und typisch deutsch halt. Na ja, jedenfalls in den Augen der meist ausländischen Touristen. Und warum noch?? Na klar, wegen dem Hofbräu Original Bier! Und genau dieses möchte heute von mir getestet werden. Dann wollen wir es mal ranlassen, das kleine Helle. Rein optisch ist es schon mal vorbildlich. Dann kommt der erste Schluck.... Verdammt malzig, das Ganze. Und ganz schön süffig. Man wird geradezu gezwungen, noch einen Schluck zu nehmen. Ein wirklich gutes Bier. Welches aber ehrlich gesagt, aus dem Fass um Längen besser schmeckt. Und da aber im Moment die Flasche getestet wird, bekommt es schon mal keine 10 Punkte. Dafür ist es mir zu durchschnittlich. Ein gutes Bier, keine Frage, aber doch nicht perfekt. Ich würde sagen, sehr guter Durchschnitt! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 08.11.2010:
"In München steht ein Hofbräuhaus...". Ein Klassiker der deutschen Schunkelmusik. Immer wieder gern geschmettert, nachdem man sich selber ein paar reingeschmettert hat. Und in diesem schon legendären Brauhaus im Herzen der Münchener Innenstadt wird das vor mir stehende Testbier, das "Hofbräu Original" ausgeschenkt. Wer noch nicht drinnen war, auf dem Etikett sieht man die Außenfassade. Es hat einen Alkoholgehalt von 5,1%vol. und wird, das ist löblich, immer noch ohne Hopfenextrakt hergestellt. Und das bei einem "Massenbier". Nun gut, wollen wir das Flascherl mal öffnen und einschenken. Hui, Goldgelb glänzt es, darüber ist ein schöner Schaum zu sehen. Und wenn man seine Nase an das Glas hält, riecht man einen intensiven Malzgeruch. Das habe ich so bei einem Flaschenbier auch nicht so oft gehabt. Der erste Schluck geht dann auch direkt richtig gut herunter. Ein süffiger, leicht würziger Antrunk, der leider eine subtile Alkoholnote mitliefert. Das ist nicht so schön. Auch schmeckt es eine Spur zu staubig. Dann fängt es sich aber langsam und die süffigen Aromen stoßen durch, wobei der Hopfen immer deutlicher hervorsticht und mit der Zeit auch richtig würzig mit leicht bitteren Nuancen wird. Die anfängliche Süße nimmt etwas ab, dafür setzen sich klar Gerstenmalzaromen durch. Interessant. Das Wasser des Originals aus dem Hofbräu ist schön weich. Aber so richtig umhauen tut es mich heute nicht. Lecker ist es, keine Frage, aber es hat mir zu viele Fehler. Und dabei ist das Bier laut Aufschrift noch einige Monate haltbar. Deswegen heute nur besserer Durchschnitt. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 14.07.2018:
Das gute alte Hofbräuhaus in München... Wer kennt es nicht. Und wer nicht schon drinnen in diesem altehrwürdigen Gebäude und hat sich eine Maß Bier bestellt... Heute nun steht das "Hofbräu München Hofbräu Original" mit seinen 5,1%vol. wieder einmal vor mir. Ich sage dann mal "O'zapft is...". Ein blankes Goldgelb leuchtet mich an, der Schaum darüber ist relativ fest und der Geruch bietet eine schön würzige Malzigkeit. In den ersten paar Sekunden fällt direkt das sehr weiche Wasser auf. Und der würzige Hopfen, der im Hintergrund schon ordentlich Gas gibt. Parallel dazu ist aber auch die leichte Süße des Malzes mit dabei. Das rundet dieses Bier gut ab. Auch wenn es mich heute nicht komplett überzeugen kann. Das Besondere fehlt. Zwar ist das Wasser wirklich schön weich, das Malz leicht süßlich und der Hopfen schon sehr würzig, aber das war es dann auch schon fast. Unspektakulär. Aber gut ist es. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

m00n
2010-11-09

12.49€ sind doch nun wirklich ein normaler Preis für einen Kasten Bier. Ein ordentliches Gebräu darf ruhig ein paar Euro kosten, wer billig trinken will kann sich an Öttinger und Konsorten halten.

Außerdem sind wir Deutschen, was Bierpreise angeht, geradezu verwöhnt. Hier in Kopenhagen bekomme ich für 12.49€ gerade mal 4-5 Flaschen gutes Bier (das sind dann allerdings auch Abfüllungen von Kleinbrauereien).


Jens aus Hamburg
2009-11-20

Hallo Bierchentrinker,
jeder Schluck von dem kalten Nass, erinnert mich an meinen Sommerurlaub 2009 in München. Viele Biere schmecken nur im Urlaub aber ich muss sagen bei diesem ist alles anders. Seit dem Sommer gehört die Bayrische Braukunst zu meinen Hausmarken.
Der volle Geschmack haut mich immer wieder um. Sorry Mario,...aber ich gebe der Erfrischung auf diesem Weg min.9 Punkte.


John aus den Niederlanden
2007-08-29

Dieses “,orginal”, ist gut zu trinken, aber nicht echt mein gesmack, die sieben punkte sind in ortnung!!


Roger aus Dortmund
2007-02-17

So, höchste Zeit mal wieder eine biertechnische Bildungslücke zu schließen, habe mir eine Kiste Hofbräu Original zugelegt. Der Preis von 12,49 Euro zeugt schon mal von Selbstvertrauen..., mal sehen ob hier die zu Recht hohe Erwartungshaltung erfüllt werden kann. Schließlich handelt es sich ja um ein regelrechtes Flagschiff der deutschen Bierkultur. Standesgemäß wird der obligatorische Maßkrug mit dem HB Label mit zwei sehr gut gekühlten Flaschen HB Original aufgefüllt. Mein erster Eindruck: sieht schon mal ganz ansprechend aus, wenngleich der Schaum recht schnell verschwindet. Der Antrunk ist dann auch sehr angenehm, ein kräftiges, süffiges, malzdominiertes Bier präsentiert sich hier meiner durstigen Kehle. Etwas überrascht bin ich von der durchaus vorhanden Herbheit, denn auch der Hopfen fordert hier seinen Tribut, ich hätte hier eigentlich etwas harmonischere Milde erwartet, bin deshalb aber keineswegs unangenehm berührt, den diese Robustheit passt nämlich ganz gut zum Gesamtbild. Dieses Bier ist sicherlich von beachtlicher Qualität und als gelungen zu bezeichnen. In letzter Konsequenz fehlt aber das ganz gewisse Extra, um es in den Bierolymp zu heben. Fazit 8 von 10 Punkten !  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hofbräu Dunkel

Hofbräu Festbier

Hofbräu München Hofbräu Maibock


Hofbräu Münchner Kindl Weissbier

Hofbräu Münchner Kindl Weissbier Light

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Münchner Weisse

Hofbräu Oktoberfestbier 6,0%

Hofbräu Oktoberfestbier 6,3%


Hofbräu Schwarze Weisse

Weihenstephaner Tradition Bayrisch Dunkel

Hofbräu Schwarze Weisse


Hofbräu München Hofbräu Maibock

Hofbräu München Münchner Weisse

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Hofbräu Festbier

Hofbräu München Helles Vollbier

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Hofbräu Maibock





Impressum