webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hofbräu München Hofbräuhaus Wiesnbier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Staatliches Hofbräuhaus in München / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.11.2020


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

6,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

spritzig, malzig, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

So, das "Hofbräu München Hofbräuhaus Wiesnbier" steht vor mir. Und scheinbar ist das ein neues Bier oder ein Sondersud. Denn das Oktoberfestbier aus selben Hause hat einen Alkoholgehalt von 6,3%vol., dieses Bier hingegen "nur" 6,2%vol. Zudem ist das Etikett gänzlich anders gestaltet und bei der Flasche handelt es sich um eine 0,5l-Euro-Flasche anstatt einer NRW-Flasche. Also, dann wollen wir dieses neue Bier, welches nach "überlieferter Rezeptur" gebraut wurde, mal antesten. Optisch ist es sehr ansprechend: Ein glänzendes Goldgelb, darüber ist eine fulminante Schaumkrone zu bestaunen. Das macht Lust auf den ersten Schluck. Und dieser ist süffig und süßlich. Ziemlich spritzig ist es, es geht auf jeden Fall runter wie Öl. Vor allem wird es mit jedem Schluck runder und süßlicher. Die Malzsüße kommt gut zur Geltung. Auch sind leicht kernige Aromen auszumachen. Aber noch auffälliger ist die Milde und das Süffige. Die 6,2%vol. sind überhaupt nicht zu schmecken, es lässt sich super trinken. Und das ist das Gefährliche :-). Man kann es einfach so trinken. Und das in Mengen :-). Die Süße passt, der Hopfen hält sich sehr zurück und das weiche Wasser sorgt für den noch fehlenden Rest zur vollkommenden Süffigkeit. Leider werden aber keine besonderen Aromen geboten. Lecker ist es, keine Frage, aber das End-Märzen ist es nicht. Sehr gut!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-11-13

Das Wiesbier vom Hofbräuhaus fließt honigfarben mit üppiger Schaumkrone, aus der braunen 0,5l Flasche mit gelb/orangen Etikett mit Bierkutsche und Riesenrad darauf. Es riecht malzig süß. Der Antrunk ist mild malzig. Im Mittelteil ist es süßlich. Ich meine Honig herauszuschmecken. Der Abgang mildgehopft. Ein richtig leckeres und süffiges Wiesnbier. 7 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hofbräu München Hofbräu Dunkel

Hofbräu München Hofbräu Maibock

Hofbräu Münchner Kindl Weissbier


Hofbräu Münchner Kindl Weissbier Light

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel

Hofbräu München Münchner Weisse


Hofbräu München Hofbräu Oktoberfestbier

Hofbräu München Hofbräu Original

Hofbräu München Hofbräu Schwarze Weisse


Weihenstephaner Tradition Bayrisch Dunkel

Hofbräu München Hofbräu Original

Hofbräu München Hofbräu Schwarze Weisse


Hofbräu München Hofbräu Maibock

Hofbräu München Münchner Weisse

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Hofbräu Festbier

Hofbräu München Helles Vollbier

Hofbräu München Hofbräu Sommerzwickel


Hofbräu München Hofbräu Maibock

Hofbräu München Hofbräu Original

Hofbräu München Hofbräu Oktoberfestbier


Hofbräu München Hofbräu Oktoberfestbier

Hofbräu München Hofbräu Oktoberfestbier

Hofbräu München Hofbräu Kristall Weiße


Hofbräu München Hofbräu Dunkel

Hofbräu München Hofbräu Schwarze Weisse

Hofbräu München Hofbräu Festbier


Hofbräu München Hofbräu Winterzwickl





Impressum