webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Corsendonk Apple White

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brasserie du Bocq / Purnode


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

06.08.2007


Testobjekt:


Biersorte:

Fruchtbier


Alkoholgehalt:

3,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Apfelaroma


Farbe:

trübes orange


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

leicht hefig, nach Apfel


Geschmack:

malzig, nach Apfel, hefig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Bruder Dieter von "Der Bierabt" für diese Schenkung!!!


Fazit:

Auf der Bierbörse im Düsseldorfer Stadtteil Benrath war dieses Wochenende auch ein Stand des "Bierabts" anwesend. Die beiden gut gelaunten Mitarbeiter in Mönchskutte präsentierten eine Vielzahl von belgischen Trappistenbieren und der geneigte Biertrinker konnte sich über diese außergewöhnlichen Getränke informieren und natürlich gleich verkosten. Natürlich habe ich auch geschaut, ob man noch was Neues erblicken kann und dann war da tatsächlich diese kleine Flasche Weißbier mit Apfelaroma zu sehen. Und heute nun wird diese kleine Flasche mit 0,25l Inhalt angetestet. Aus Purnode, im südlichen Belgien gelegen, stammt dieses Sommerbier mit seinem autofahrerfreundlichen Alkoholgehalt von nur 3,1%vol. Auf der Flasche steht zwar Corsendonk, doch alle Biere dieser Brauerei stammen von Bocq. Im Glas macht es wirklich alles richtig: extrem viel Schaum und ein trübes orange lassen schon mal Weißbier-Feeling aufkeimen. Und geschmacklich überrascht es auch positiv. Ein spritziger und sehr fruchtiger Antrunk ist zu vernehmen. Sehr gut. Mal was ganz anderes. Die Kohlensäure prickelt richtig beim Herunterschlucken und das Malz braucht sich ebenfalls nicht verstecken. Im Mittelteil kommt dann auch das Weizenmalz gut durch und lässt dem Hopfen nur wenig Platz. So wirkt es dann besonders mild und gar nicht bitter. Ganz im Gegenteil. Nach dem säuerlichen Beginn wirkt es zwischenzeitlich richtig süß. Aber ich muss ja zugeben, dass es wirklich gut schmeckt. Man darf und kann es nicht mit deutschen Weizenbier vergleichen, dafür ist es typisch belgisch. Wer aber mal eine Alternative zum Radler braucht, ist hier vollkommen richtig. Alles in allem ein überdurchschnittliches Bier.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Corsendonk 7,5% Agnus / Triple 11.11.11

Deugniet Tripel

St. Benoit Blonde


St. Benoit Brune

St. Ambrosius Bruin/Brune

St. Ambrosius Blond/Blonde


Corsendonk 6,5% Pater Dubbel

Corsendonk 7,5% Agnus / Triple 11.11.11

Gauloise Ambrée/Amber


Gauloise Blonde/Blond

St. Benoit Supreme





Impressum