webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Rheingauer LandBier

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauhaus Faust OHG / Miltenberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.07.2020


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Kellerbier


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

fruchtig, nach Kiwi


Geschmack:

kernig, weich, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Endlich machen wir mal wieder einen Wochenendausflug... Dieses Mal sind wir in Bingen am Rhein gelandet, ein Ausflug in die Weinberge quasi... Mit der Fähre sind wir soeben hier ins schöne Rüdesheim gefahren und sitzen nun im Lokal "Ratsstube". Ein großer Biergarten und noch mehr das Schild draußen, dass es das Rheingauer Landbier gibt, haben uns hier rein gelockt. Und da steht das 0,5l-Bügel-Fläschchen vor uns. Das Aussehen im Glas ist tipptopp! Dazu gibt es einen fruchtigen Kiwi-Geruch. Der erste Schluck ist schön spritzig, relativ mild und kernig. Vor allem aber süffig! Die gerochene Frucht ist da schon fast zurückhaltend. Angenehm dosiert ist die Würzigkeit, diese ist eher durchschnittlich ausgebaut. Vielmehr fällt die leichte Süße auf. Ab der Mitter wird es dann doch würziger. Dazu gibt es einen sehr langen, leicht bitteren Abgang. Der nächste Schluck ist interessant, er bietet eine leichte Apfelnote. Und etwas Kiwi! Dann wird es wieder würzig. Alles in allem ist das "Rheingauer LandBier", welches für einen lokalen Getränkevertrieb bei der Faust gebraut wird, ein gut zu trinkendes Kellerbier. Gut!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-11-16

Aus dem schönen Rüdesheim am Rhein kommt das Rheingauer Landbier. Aus der braunen 0,5l Flssche mit Bügelschluss strömt es golden mit üppiger Schaumkrone ins Glas. Das Etikett ist cool und zeigt den Rhein, die Weinberge, das Schloss und das Kriegerdenkmal. Es riecht dezent malzig. Der Antrunk schmeckt würzig. Ein Hauch malziger Süße mit getreidiger Note im 2. Drittel. Zum Schluss kommt der Hopfen recht stark zum Vorschein und rundet dieses leckere Bierchen angenehm ab. Kastenwürdig. 7 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Faust Doppelbock Dunkel

Faust Export Klassisch

Faust Kräusen Naturtrüb


Faust Pils

Faust Schwarzviertler Dunkel

Faust Weihnachts-Festbier


Faust Weizen Dunkel

Faust Miltenberger Festbier

Faust Weizen Hell


Faust Auswandererbier 1849

Faust Holzfassgereifter Eisbock 2015

Faust Hochzeitsbier


Faust Bayrisch Hell

Faust Pils

Faust Weizen Hell


Faust Bayrisch Hell





Impressum