webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Faust Bayrisch Hell

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauhaus Faust OHG / Miltenberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.12.2017


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, relativ mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus dem fränkischen Miltenberg stammt das neue "Faust Bayrisch Hell", welches einen Alkoholgehalt von 4,8%vol. aufweist und in einer 0,5l-Bügelflasche abgefüllt ist. Und dazu ein ansprechendes Etikett. Rein äußerlich ist alles im sehr grünen Bereich, jetzt geht es an die inneren Werte. Ein blankes Goldgelb ist zu sehen, der Schaum ist üppig, fällt aber relativ schnell in sich zusammen. Eine dezente Würzigkeit ist zu riechen. Auch hier ist es ok. Geschmacklich kann es mit einer angenehm dosierten Süße aufwarten, das Malzige ist relativ gut ausgeprägt. Durch das auffallend weiche Wasser wirkt das Faustbier schön bekömmlich, auch, dass der Hopfen eher zurückhaltend würzig ist, passt gut zum restlichen Eindruck. Leider möchte aber nicht unbedingt eine rechte Freude beim Trinken aufkeimen. Es wirkt lust- und einfallslos. Im Antrunk ist die Säure zwar minimal, aber schmeckbar vorhanden. Und irgendwie bringt es nicht sonderlich viel Spaß. Unterm Strich kann ich dem Bier deshalb sechs Punkte geben... Da gibt es bessere Helle.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Tomasi
2022-01-25

Ein süffiges Helles mit schlanken Malzkörper und aromatischen Hopfen. Die leichte Säure im Mittelteil finde ich nicht so störend wie beim Augustinerbräu und ist hier auch zum Glück weniger ausgeprägt. Satte 8 Punkte für dieses süffige Bier! :-)


THORsten
2019-09-12

Hab mir ein paar Helle beim Schluckspecht geholt und Faust Bayrisch Hell Gang ich an. Braune 0,5l Bügelverschluss-Flasche mit blau/weiß/goldenem Etikett. Nach dem Plopp fließt es goldgelb mit üppiger weißer Schaumkrone ins Glas. Soweit alles gut. Es riecht leicht würzig . Malzig süß im Antrunk im Mittelteil etwas wässrig und der Abgang ist nicht lang genug. Es läuft gut die Kehle runter ohne widerstand, aber das gewisse etwas fehlt. Von mir gibt’s leider nur 5 Kronkorken.


Bernie
2018-05-18

Habe es auch probiert und stimme dem Tester zu: da gibt es bessere Helle. Von einer kleinen Brauerei erwarte ich mehr als so ein 0815-Bier, das hat der Heinrich Faust ein klassisches Eigentor geschossen......setzen-Note 5.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Faust Doppelbock Dunkel

Faust Export Klassisch

Faust Kräusen Naturtrüb


Faust Pils Feinherb

Faust Schwarzviertler Dunkel

Faust Weihnachts-Festbier


Faust Weizen Dunkel

Faust Miltenberger Festbier

Faust Weizen Hefe Hell


Faust Auswandererbier 1849

Faust Holzfassgereifter Eisbock 2015

Faust Hochzeitsbier


Rheingauer LandBier





Impressum