webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Neumarkter Lammsbräu Weiße

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger KG / Neumarkt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.11.2020


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Natürliches Mineralwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

sehr trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

deutlich nach Banane


Geschmack:

nach Weizenmalz, nach Banane, leicht süßlich, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2007er-Test: Vielen Dank an Samuel Korek für die Zusendung !!!


Fazit:

Bewertung 12.05.2007: Ganz schön viele Sorten braut diese Brauerei aus der Oberpfalz. Heute steht das Weißbier vor mir. Es hat einen Alkoholgehalt von 5,1%vol. und macht im Glas eine vorzügliche Figur: Unmengen an weißen, unglaublich festen und feinporigen Schaum lassen mir die Augen aufgehen. Und dann noch dieser feine Hefegeruch. Herrlich. Alle Zutaten stammen zudem aus 100% Bioland-Anbau. Das kann man doch nur begrüßen. Der erste Schluck ist sehr gut. Ein weiches Aroma, welches durch das blütenzarte Wasser noch vervollständigt wird, sorgen für eine tolle Bekömmlichkeit. Das Weizenmalz ist dominant, aber nicht zu aufdringlich, so dass ein feines Weißbieraroma aufkeimen kann. Es hat einen ziemlich modernen Charakter, das ist aber nicht weiter schlimm. Der eigene Charakter hätte ruhig etwas ausgeprägter sein dürfen, aber auch so hat man hier ein klasse Weißbier aus Bayern. Alles in allem ein tolles Bräu. 9 von 10 Punkten

Bewertung 10.05.2014:
Fast auf den Tag genau vor sieben Jahren stand das "Neumarkter Lammsbräu Weisse" schon einmal vor mir. Das Etikett hat sich seitdem geändert, der Alkoholgehalt und die biologisch angebauten Zutaten nicht. Zum Glück. Man nennt es selber "Das feine ökologische Bier". Darauf kann man stolz sein.... Und nun gucken wir mal, ob es nicht vielleicht doch den letzten fehlenden Punkt noch holt... Auf geht's... Ein blickdichtes Goldgelb, der Schaum darüber ist fest fest und cremig, eine richtige Augenweide. Ich rieche etwas Banane, auch Nelke kommt durch. Der Antrunk ist sehr spritzig und harmonisch. Die Kohlensäure sorgt für einen erfrischenden Charakter. In den ersten Sekunden kommt eine leichte Banane durch, die Gewürznelke ist auch hier zu schmecken, die Süße vermisse ich hingegen ein wenig. Dafür kommt eine trockene Weizenmalznote durch. Ich mag es eher hefiger, süßlicher, aber dieses Bier ist echt gut. Der lange Abgang sorgt für einen leckeren Weizenbiergeschmack. Hochwertig. Aber ich fand es beim letzten Mal besser. Deshalb bekommt es heute "nur" 8 von 10 Punkten.

Bewertung 27.11.2020:
In einem Bio-Supermarkt im Düsseldorfer Süden habe ich das "Neumarkter Lammsbräu Weiße" erstanden. Wie gehabt hat es einen Alkoholgehalt von 5,1%vol. und gebraut wird es mit Zutaten aus ökologischem Anbau. Immer wieder schön zu sehen. Apropos: Vor einem Jahr war ich tatsächlich direkt in der Brauerei in Neumarkt und habe den netten Brauereishop besucht :-). Wie schnell doch die Zeit vergeht... Nun, im Glas schaut das Obergärige sehr ansprechend aus: Das sehr trübe Goldgelb ist eine Spur heller und der Schaum ist so weiß wie das Fell des Lamms auf dem Etikett. Zudem ist die Gardine sehr fest und cremig. Eine deutliche Banane ist zu riechen, der Antrunk spiegelt das nicht unbedingt wieder. Hier dominiert in den ersten zwei Sekunden das Weizenmalz. Erst dann kommt dieses gelbe Früchtchen durch. Dann aber auch sehr deutlich. Das Bier schmeckt sehr voluminös, durch die immense Menge an Hefe wirkt es richtig dickflüssig. Gefühlt zumindest. Ein Bier, welches satt machen möchte. Ein neuer Schluck und der Weizen ist wieder zu schmecken. Es wirkt leicht und locker, das Volumen kommt erst im weiteren Verlauf verstärkt durch. Auch der Hopfen ist zum Ende hin deutlicher wahrzunehmen. Das Bier ist lecker, aber es fühlt sich etwas zu steril, zu glatt an. Es könnte meiner Meinung nach noch süffiger sein. Der Antrunk ist da leider zu zurückhaltend. Erst ab der Mitte nimmt das Bier Fahrt auf. Mir gefällt es gut, auch wenn es nachgelassen hat! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-02-19

Heute mal ein Bio-Weizen und zwar von Lammsbräu. Aus der braunen 0,5l Flasche mit typischen Etikett, fließt es trübgolden mit üppiger Schaumkrone ins Glas. Es riecht total bananig. Der Antrunk ist malzig, spritzig. Dezent fruchtig im Mittelteil auch die Hefe ist schön dosiert. Der Abgang ist lang. Ich finde es lecker. 7 Kronkorken.


Stefan
2012-11-13

Die Bewertung kann ich nur bestätigen. Ein sehr gutes Bio Weisse mit sehr schönem Hefegeruch und ein weiches Aroma, so wie es sich für ein Hefe gehört. Prost !


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Neumarkter Lammsbräu Blond

Neumarkter Lammsbräu Dinkel

Neumarkter Lammsbräu Dunkel


Neumarkter Lammsbräu Zzzisch EdelPils

Neumarkter Lammsbräu Glutenfrei

Neumarkter Lammsbräu Kristall Weisse


Neumarkter Lammsbräu Lammsgold

Neumarkter Lammsbräu Pilsner

Neumarkter Lammsbräu Schwarze


Neumarkter Lammsbräu Urstoff

Neumarkter Lammsbräu Festbier Winter

Neumarkter Lammsbräu Urstoff


Neumarkter Lammsbräu Zzzisch EdelPils

Neumarkter Lammsbräu Glutenfrei

Neumarkter Lammsbräu Festbier Winter


Neumarkter Lammsbräu Dunkle Weiße

Neumarkter Lammsbräu Dunkel

Neumarkter Lammsbräu EdelHell


Neumarkter Lammsbräu Zzzisch EdelPils

Neumarkter Lammsbräu Urstoff





Impressum