webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Irlbacher Schloßherrn Weisse Dunkel Export

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Schlossbrauerei Irlbach GmbH & Co. KG / Irlbach


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.10.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Röstmalz, Hopfen, Hopfenauszüge, Hefe


Farbe:

trübes, dunkles Bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

nach Karamell und Banane


Geschmack:

nach Banane und Karamell, süßlich, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2014er-Testbier: Vielen Dank an die Frhr. v. Poschinger-Bray'sche Schlossbrauerei Irlbach GmbH !!!


Fazit:

Bewertung 25.04.2014: Aus dem schönen Niederbayern stammt mein heutiges Testbier, das "Irlbacher Schloßherrn Weisse Dunkel Export". Vor ein paar Tagen war ich gerade noch vor Ort und ich muss sagen: Wirklich ein tolles Fleckchen Deutschland. Und vielleicht schmeckt dieses Obergärige ja auch toll. Das Aussehen passt schon mal: Es ist dunkelbraun, hefetrüb und der Schaum ist auch ansehnlich. Der Antrunk ist ziemlich spritzig, die Kohlensäure sorgt für ein Prickeln auf der Zunge. Dann kommen auch schon die würzigen Aromen durch, die in den ersten Sekunden den Ton angeben. Schön malzig mit einer leichten Karamellnote im Antrunk. Das alles wirkt locker-leicht und erfrischend. Gerade jetzt, wo die warme Jahreszeit anfängt, passt es besonders gut. Auch, weil es nicht so schwer wirkt. Das Irlbacher ist nun nicht das komplexeste Bier, aber dadurch passt es nochmal so gut. Der lange Abgang und die gut durchdachte Hopfengabe sorgen für einen entsprechenden Trinkgenuss. Alles in allem gut. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 28.10.2020:
Unverändert steht das "Irlbacher Schloßherrn Weisse Dunkel Export" wieder einmal vor mir. Unverändert was das äußere Erscheinungsbild angeht. Etikett, Zutatenliste, Alkoholgehalt, alles identisch zum 2014er-Exemplar. Vielleicht und hoffentlich schmeckt es auch wieder so lecker... Wir werden sehen. Apropos: Ein toller Anblick nach dem Einschenken! Ein dunkles, unfiltriertes Bernstein ist einladend, die sehr feste und cremige Schaumkrone noch viel mehr! Mannomann, wie gemalt! Eine deutliche Banane ist zu schmecken, diese ist gepaart mit einer ebenfalls "unüberschmeckbaren" Karamellnote. Nicht schlecht... Die Kohlensäure ist jetzt eher zurückhaltend, das passt aber ganz gut zu diesem Biertyp. Gelungen finde ich wirklich dieses Karamellige. Süffig und weich fühlt es sich an, man möchte immer wieder einen neuen Schluck zu sich nehmen. Die Süße ist gut dosiert, auch der Hopfen ist gut dabei. Und so zurückhaltend wie erwünscht. Das "Irlbacher Schloßherrn Weisse Dunkel Export" ist ein tolles Obergäriges. Und noch besser als beim letzten Mal! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Irlbacher Exzellent

Irlbacher Graf Bray Klassik

Irlbacher Pils


Irlbacher Vollbier Hell

Zündstoff

Irlbacher Hefe-Weissbier Export


Goaßkopf Halbe

Irlbacher Alt Irlbacher Spezial Dunkel

Irlbacher Vollbier Hell


Irlbacher Bibamus

Irlbacher Vollbier Hell

Irlbacher Exzellent


Irlbacher Gäuboden Volksfestbier





Impressum