webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Argus Tschechien 16 Strong

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivovar Hols Vratislavice / Liberec


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

10.12.2018


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

7,00%vol.


Zutaten:

Trinkwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenerzeugnisse


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

satt malzig


Geschmack:

spritzig, würzig, malzig, nach Karamell, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Hols a.s. / Praha


Fazit:

Beim Lidl gab es vor kurzem eine große Bieraktion, bei der auch das tschechische Starkbier "Argus 16 Strong" verkauft wurde. Da muss man natürlich zuschlagen :-) Und heute nun ist es endlich an der Reihe. Eingeschenkt hat dieses Bier mit den 16% Stammwürze ein klasse Aussehen: Dunkelrot ist es, der Schaum ist sehr gut ausgeprägt und hält lange. Zu riechen bekomme ich eine satte Malzigkeit. Beim Antrunk ist der Hopfen schon ordentlich präsent und bleibt es auch die ganze Zeit über. Von Anfang an ist das Bier relativ bitter und würzig, im weiteren Verlauf wird das Bier dann noch eine Spur trockener und noch nach gefühlten Minuten hat man diesen herben Geschmack auf der Zunge. Auch nicht schlecht. Der nächste Schluck bringt dann für einen kurzen Moment eine satte Malznote mit und auch die Süße lugt kurz durch. Dann schimmert auch eine ordentliche Portion Karamell durch, auch ist Röstmalz mit am Start. Ein Hauch Lakritz schimmert durch, dann wird es wieder würzig. Ein ordentlicher Körper wird geboten, den Alkohol schmeckt man so nicht direkt. Schlecht ist das Bier nicht, eher ungewohnt. Nämlich ungewohnt hopfig. Alles in allem ein gutes Bier. Sieben Punkte kann ich hier ruhigen Gewissens geben. Mir ist es fast schon zu würzig.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-05-31

Das Argus 16 Strong vom Lldl ist Starkbier aus Tschechien. Aus der braunen 0,5l Flasche mit braun/goldenem und weißer Schrift auf rotem Banner mit Alueinband am Flaschenhals steht es vor mir. Es fließt dunkelbraun blickdicht mit altweiser Schaumkrone ins Glas. Es riecht verführerisch malzig-süß. Der Antrunk ist malzig dezent süßlich mit Karamellaromen. Der Abgang ist schön lang und hopfig. Was mich ein bisschen stört ist der Alkoholgeschmack der sich am Ende breit macht. Darum kann ich auch nicht so viel davon trinken. Dennoch ist es mir 7 Kronkorken wert.


Tomasi
2020-05-26

"Meine" Flasche habe ich ebenfalls im Lidl erworben, in der Hoffnung, dass sich es hierbei um eine versteckte Perle tschechischer Braukunst handelt...Pustekuchen! Es sieht gut aus: Goldgelb mit reichlich Schaum, wenig Kohlensäure. Das "Aroma" ist aber sehr synthetisch und blechern-herb. Der Geschmack ist dann unterirdisch, grobschlächtig herb, reichlich Bitterhopfenpellets mit Alunote und derber Alkoholnote im Abgang, echt übel. Schädelfaktor 10, Geschmack irgendwie zwischen 1 bis maximal 2 Punkte. Der zweite Schluck erfolgt nur, weil ich dachte "es kann doch gar nicht so mies sein". Der Rest ging angewidert ins Klo. Nie wieder.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Konrad 11° Tmavý Ležák

Urböhmisch Gold

Urböhmisch Dunkel


Zlatá Koruna Premium Bernstein

Urböhmisch Schwarz

Zlatá Koruna Premium Schankbier


Konrad 11° Světlý Lezák

Argus Tschechien 11 Premium

Konrad 12° Svetlý Lezák


Argus Tschechien 14 Special

Konrad Vratislavický Ale

Argus Tschechien 11 Granát


Argus Tschechien 11 Premium





Impressum