webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Argus Tschechien 14 Special

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivovar Konrad Liberec / Liberec-Vratislavice


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

25.07.2020


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

6,00%vol.


Zutaten:

Trinkwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenerzeugnisse


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

viel Getreide


Geschmack:

malzig, viel Getreide, würzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein weiteres neues Bier beim Lidl ist das tschechische "Argus 14 Special". Dieses gab es vor ein paar Wochen beim Discounter neben vielen anderen Bieren aus der Tschechischen Republik. 14% Stammwürze und damit 6%vol. Alkohol sind für ein Pils eine Hausnummer, ich bin gespannt, wie das Bier schmecken wird. Eingeschenkt fällt das satte Goldgelb auf. Auch der Schaum ist ganz gut ausgeprägt. Der Geruch ist komplett in der Hand des Getreides, welches auch beim Antrunk komplett dominiert. Viel Malz ist vorhanden, viel Karamell und einiges an Honig kommen durch. Ich finde, dass man die Herkunft richtig herausschmecken kann. Da ist dieser böhmische Hopfen, der so typisch ist. Oder ist es der Mährische? Ab der Mitte nimmt die Würzigkeit zu, es schmeckt fast schon bitter. Nein, was sage ich... Zum Ende hin ist es bitter. Ein neuer Schluck und die Süße ist wieder Chef im Ring. Jetzt fällt mir auch das weiche Wasser auf, das wirklich sehr gut zu dem dann eintretenden bitteren Teil passt. Schade, dass es zum Ende hin unrund wird. Alles in allem ist es ein starkes Pilsbier. Bezogen auf den Alkoholgehalt. Geschmacklich ist es eher durchschnitt. Sechs Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-07-25

Das tschechische Lidl-Bier Argus 14 Special mit starken 6% ist mein heutiges Geisterspieltagsbier. Braune 0,5er Flasche mit braun/silbernen Etikett und weiser Schrift suf ritem Hintergrund und Alueinband am Flaschenhals. Eingeschenkt im Glas sieht es dunkel goldgelb mit üppiger Schaumkrone gut aus. Es riecht würzig getreidig. Der erste Schluck schmeckt herb würzig. Der Hopfen ist ziemlich präsent. Er überdeckt auch die dezente Süße die im Hintergrund lauert aber nicht durchkommt. Sie ist nur zu erahnen. Der Abgang ist sehr hopfig. Ich finde es ist ein sehr herbes aber gut trinkbares Bier. 6 gute Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Konrad 11° Tmavý Ležák

Urböhmisch Gold

Urböhmisch Dunkel


Zlatá Koruna Premium Bernstein

Urböhmisch Schwarz

Zlatá Koruna Premium Schankbier


Konrad 11° Světlý Lezák

Argus Tschechien 11 Premium

Argus Tschechien 16 Strong


Konrad 12° Svetlý Lezák

Konrad Vratislavický Ale





Impressum