webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Konrad 11° Tmavý Ležák

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivovar Konrad Liberec / Liberec-Vratislavice


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

26.07.2010


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

4,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Maltosesirup


Farbe:

fast schwarz


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht nach Alkohol, nach Röstmalz


Geschmack:

malzig, süßlich, weich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus Böhmen kommt die Musik.... Aber nicht nur das... Auch leckerstes Bier. Aus dem nordböhmischen Liberec, zu deutsch Reichenberg, stammt das "Konrad 11° Tmavý Ležák", ein Schwarzbier mit 11°Plato und 4,7%vol. Die Brauerei Liberec hatte nach der Wende schwere Zeiten, im Jahre 2000 wurde dann wieder mit dem Brauen bekommen. Und das scheinbar mit Erfolg, denn mittlerweile kann man die Biere auch in ostdeutschen Supermärkten erstehen. Wollen wir uns das schwarze Lager genauer anschauen. Die Zutat Maltosesirup passt zwar nicht ganz mit dem Deutschen Reinheitsgebot überein, aber daran müssen sich die Tschechen ja auch nicht halten. Eingeschenkt macht das Konrad bis auf die nicht ganz so ausgeprägte Schaumkrone aber alles richtig. Ein fast undurchsichtiges Schwarz präsentiert sich. Der Geruch beherbergt leider eine subtile Alkoholnote in sich, der erste Schluck kann dann zum Glück wieder überzeugen. Relativ spritzig und zu Beginn fast schon etwas dünn schmeckt dieses 11-Grädige. Dazu gesellt sich so etwas wie eine Spülmittelnote, die aber nur für einen Bruchteil einer Sekunde das Bild trübt. Dann wird es besser. Ein ziemlich süffiges Bier mit einer gelungenen Karamell- und Röstmalznote. Ab der Mitte fängt dieses Schwarzbier wirklich an zu gefallen. Dann kommt der subtil wirkende Hopfen durch und die vordergründige Süße des Malzes (und des Zuckers) sorgen für ein Geschmackserlebnis typisch tschechischer Schwarzbierkunst. Fein würzig schmeckt es nun, der Abgang ist ellenlang und kann eine Mischung aus feiner Süße und rauchigen Röstmalzaromen hervorzaubern. Wäre das erste Drittel nicht so fehlerbehaftet, hätte ich es hier mit einem ganz besonders leckerem Schwarzbier aus Liberec zu tun. So kann ich es "nur" im besseren Durchschnitt platzieren. Der Brauerei wünsche ich weiterhin alles Gute!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Urböhmisch Gold

Urböhmisch Dunkel

Zlatá Koruna Premium Bernstein


Urböhmisch Schwarz

Zlatá Koruna Premium Schankbier

Konrad 11° Světlý Lezák


Argus Tschechien 11 Premium

Argus Tschechien 16 Strong





Impressum