webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Huppendorfer Hausbrauerart

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei, Brennerei und Gasthaus Grasser / Königsfeld


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

19.10.2005


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

hopfig


Geschmack:

hopfig, malzig, weich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Die Biere aus Franken sind ja allesamt eine Wucht. So bisher jedenfalls mein Eindruck. Und so manche Spezialitäten sind dort anzutreffen. Angefangen beim Rauchbier bis hin zum Ungespundeten. Und genau so eines steht hier nun vor mir. Das "Huppendorfer Hausbrauerart", ein Lagerbier. Biere, die ungespundet sind, beinhalten weniger Kohlensäure, da diese wäre der Gärung entweichen kann. Und dann wollen wir uns das mal anschauen. Ein bisschen weniger Schaum ist zu sehen. Und wenn man dann einen Schluck zu sich nimmt, merkt man schon ein wenig, dass die Kohlensäure unterrepräsentiert ist. Und ansonsten wurde hier auch nicht mit dem Hopfen gespart. Etwas bitterer ist es, aber trotzdem sehr lecker und das Malz tut seinen Beitrag zum Gelingen dieses fränkischen Bieres. Der Antrunk ist angenehm rund, dann wird es gesagt hopfiger. Zum Ende hin hält es sich dann die Waage. Das überaus weiche Brauwasser ist zudem ein wahrer Genuss. Alles in allem ein Bier zum Genießen, auch wenn es ein wenig im Durchschnitt hängen bleibt. Trotzdem oberes Drittel wegen der Süffigkeit.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Huppendorfer Hefeweizen

Huppendorfer Pils

Huppendorfer Vollbier


Huppendorfer Zwergla

Huppendorfer Hefeweizen





Impressum