webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Flensburger Pilsener

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Flensburger Brauerei Emil Petersen GmbH & Co. KG / Flensburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

02.08.2015


Testobjekt:

0,33l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

leicht malzig, würzig, bitter, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 27.09.2002: Ein echtes norddeutsches Bier. So rau wie das Wetter dort oben, so herb ist auch das "Flens". Auf jeden Fall ist dieses Bier kultig, auch wenn es nicht unbedingt jedem schmecken wird. Dafür ist es zu bitter. Aber echte Pilstrinker werden es lieben. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 06.12.2009:
Heute ist Nikolaus und auch ich war anscheinend brav, denn in meinem Stiefel waren die obligatorischen Süßigkeiten. Leider kein Bier :-) Aber dieses Geschenk mache ich mir heute Abend selber. Vor mir steht das "Flensburger Pilsener", welches wie beim letzten Test vor über sieben Jahren immer noch 4,8%vol. hat. Ich freue mich auf diesen Test, denn das Flensburger ist erstens für seine Würzigkeit bekannt, aber auch der Kultfaktor des "Flens" ist ungebrochen. Die 0,33l-Bügel-Flasche liegt sehr gut in der Hand. Und ich kenne wenige, die solch Biere aus dem Glas trinken. Aber der Objektivität wegen muss das hier so sein. Also, auf gehts... Das wohlklingende Plopp ist zu hören. Ein blankes goldgelb ist zu erblicken. Na, das sieht doch gut aus. Der Geruch weist mir aber direkt den Weg: Es wird ein würziger Antrunk. Und so ist es auch. Ein sehr ausgeprägter Hopfenton ist zu schmecken. Mannomann, das ist wirklich würzig. Nix für die verwöhnten Freunde bayerischer Pilsbiere. Hier wird Tacheles geredet, hier wird auf den Tisch gehauen. Kein Bier für Weichgespülte, das Flens ist für ganze Kerle. Der Antrunk mit seiner immer intensiveren Bitteren sorgt für lupenreine Pilsbieraromen. Subtil ist das Gerstenmalz. Ein gewisses süffiges Grundrauschen kann ich da vernehmen, doch ist der Hopfen ganz klar Chef im Ring. Durch diese unterschwellige Süße kann man dem norddeutschen Bier eine Seele zusprechen. Der Mittelteil und der lange Abgang sind aber wieder in der Hand des Hopfens. Wer also ein echtes Bier für Männer trinken möchte, sollte zum "Flensburger Pilsener" greifen. An Nikolaus 2009 bekommt es 7 von 10 Punkten.

Bewertung 02.08.2015:
Und zum dritten Mal steht das "Flens" vor mir. Das Etikett des Pilsbieres wurde leicht modifiziert, der Alkoholgehalt beträgt immer noch 4,8%vol. Leider wird nur noch Hopfenextrakt verwendet, das finde ich mehr als schade. Mal gucken, ob das Bier aus dem hohen Norden immer noch schmeckt. Das Aussehen ist zumindest klasse: ein absolut blankes Goldgelb ist zu sehen, darüber eine sehr feste Schaumkrone. Der Geruch ist würzig, der erste Schluck ist bitter und ziemlich unspektakulär. Was ist los mit dem Bier? Man hat ordentlich nachgelassen. War es früher unverkennbar, ist es heute ein ziemlich durchschnittlicher Geschmack. Sehr würzig sind die ersten Sekunden, der Hopfen hat aber keinen eigenen Geschmack, sondern wirkt mit der Zeit eher unrund. Das Harmonische fehlt. Die weiteren Schlücke sind auch nicht besser. Ein würziger Geschmack, mehr nicht. Alles in allem 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Bierchen
2017-04-13

Antrunk nett süffig und malzig, im Abgang prügelt der Hopfen auf die Geschmacksnerven ein.Passendes Bier für mich und sonstige Hopfen Junkies 8/10


beerlover
2016-11-11

Flens hat sich in den letzten 2 Jahrzehnten zu einem recht schrecklichen Bier entwickelt. Es war noch nie grossartig und als ich noch in Flensburg gewohnt habe, war ich immer auf der Suche nach Kneipen, die auch Alternativen zum Flens anbieten. Inzwischen ist Flens einfach nur noch ein sehr unrundes Massenbier mit einem gewissen Kultstatus. Von mir nur 5/10.


Bierdetektor
2016-11-01

Eine ziemlich bittere Medizin. Schaum bleibt am Rand kleben, was ich sonst nur von ganz billigen Dosenbieren kenne... Ist nicht süffig, Abgang zwar vorhanden aber mehr kurzer bitterer Nachgeschmack. Und nachdem die Flasche leer ist irgendwie Sodbrand-Gefahr. - Gekauft an der Tanke, Preis aber wohl auch im Supermarkt durchaus im "Premiumsegment". Nette Flasche, aber was da drin ist errinert mich eher an Grafensteiner vom Netto oder Oettinger oder so...nur das es halt für Bier sehr bitter ist. Mir schmeckts nicht. Daumen nach unten. 3 von 10 Punkten.


pepone
2016-07-08

Das Flensburger Pilsener geht immer! Ein sehr herbes und würziges Pils, welches gleichzeitig eine gewisse Frische mit sich bringt. Einziges Manko: Es ist lediglich in 0,33 l Bügelflaschen erhältlich, mir gefällt für den Feierabend der halbe Liter lieber;-)


ingo g
2016-02-07

also mal ehrlich 6 punkte ? das wäre im blind test wohl mehr geworden mit hopfenextrakt ist nicht ideal aber das bier ist so schlecht nicht 8++ von mir


diregal
2015-12-29

Gestern im Getränkemarkt das erste Mal mich durchgerungen doch mal Flensburger mitzunehmen (bin sonst Stamm-Fürstenberg bzw. Tannenzäpfle trinker) und ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin. Es ist ähnlich würzig wie Fürstenberg, vielleicht eine Nuance bitterer. Aber sehr charakterstarkes Bier - von mir gibt es 7,5 von 10 Punkten.


DanySahne85
2015-12-17

Soooo, heut war ich mal wieder bei meinem \\\"Stammbiermarkt\\\" und kaufte neben einigen Bitburger-Stubbis auch eine Flasche vom Flensburger Pilsener in der Größe 0,33 ltr (da ich das Bier noch nie vorher probiert hab, kaufte ich mir lieber erstmal die kleine Version). Da ich gebürtiger Pfälzer bin (in der Nähe vom schönen Bellheim geboren und bis zum 25.ten Lebensjahr dort wohnhaft gewesen), hab ich ehrlich gesagt eher das Faible für Bitburger, Bellheimer, Eichbaum, Rothaus usw., aber ich probiere gern mal was anderes aus, zumal ich herbe Biere wie Jever sehr mag. :-) Also, die Flasche \\\"Flens\\\" mit 4 Flaschen Stubbis mitheim geschleppt und heut Abend dann probiert. Farbe, Geruch und Schaum: Tadellos. Geschmack: WOW. Das nenn ich mal herb. Ich empfinde es ein wenig herber als Jever, aber hervorragend trinkbar. Es spielt zwar nicht ganz in der Liga vom Tannenzäpfle, aber sehr viel schlechter ist es nicht. Ich gebe ihm gute 7,5 Punkte.


Ruedi
2015-06-15

Kult hin, Kult her. Flensburger war mir bis vor kurzem nur namentlich ein Begriff . Mein Urteil : Ein geschmackVOLLES Pils ! Sehr intensiv und langer Abgang - 9 von 10 ! Das schrieb ein Mitteldeutscher.


exilschwabe
2009-12-07

Moin, also ich als Schwabe schenke in der Woche 150Liter Flen's aus. Und mir schmeckt es Privat immer noch.


Andy
2006-10-10

Ein Bier mit Charakter! Keine weichgespülte Kinderplrre wie Warsteiner&Co. Wirklich lecker und super zu trinken...


Stephan
2005-11-05

Tolle Flasche schlechtes Bier. Dieses Bier kommt direkt aus dem Kanal. Bei diesem Bier passt nichts zusammen. Viel zu bitter. 2 von 10 Punkten  


Roger
2005-04-19

Werner hol mal Bölkstoff oder so ähnlich, die 033 l Plöppflasche ist Kult, definitiv. Ich zolle den Nordlichtern Respekt, allerdings die stark gehopfte Grundkomposition lässt bei mir die Süffigkeit etwas vermissen, gerne in geselliger Runde getrunken, aber für ein Feierabend Bier fast schon zu intensiv, 7 Punkte. Roger aus DO  


Rasmus
2005-04-07

Ich als Holsteiner, komme aus Lübeck bin auch dort geboren, kann nur sagen Flens ist typisch Holstein! Herb und fest! Flens ist mein Favorit wenn es um Bier geht Note Verdammt gut!  


Kolja
2005-03-05

Ja ich habe das Bier schon mal getrunken ich wohne sogar in Flensburg und ich kann dieses Bier nur Empfehlen weil das Bier ist einfach Kult und es erfrist so wie kein andres. Und Fles hat auch noch den alten aber sehr schönen und Praktischen Bügelkorken. NOTE !!! SEHR GUT Kolja  


Jochen
2003-08-28

Als Flensburger kann ich der obenstehenden Bewertung nur eines hinzufügen: Stimmt. Prost! Tipp: Ein Besuch auf der Homepage der Brauerei www.flens.de lohnt sich auch für Süddeutsche.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bölkstoff

Flensburger Dunkel

Flensburger Energy


Flensburger Gold

Flensburger Kellerbier

Flensburger Weizen


Flensburger Winterbock

Flensburger Gold

Flensburger Weizen


Flensburger Frühlingsbock

Bölkstoff

Flensburger Dunkel


Flensburger Edles Helles

Flensburger Edles Helles





Impressum