webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Bölkstoff

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Flensburger Brauerei Emil Petersen GmbH & Co. KG / Flensburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

25.05.2018


Testobjekt:

0,33l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

sehr würzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2011er-Version: Hergestellt für die Bölkstoff Vertriebs GmbH / Flensburg


Fazit:

Bewertung 24.01.2004: Hau wech, die Scheisse! Heude steht hiä das Bölkstoff vor miä und warded darauf, getestet zu werdän. Na, dann wolln wir mal ran anne Buledden. Erst mal Fump und auf die Pulle und ab an'n Hals. Ganz schön malzig, das gude Stück. Aber dann kommt das knüppeldigg am Ende, denn dann wird das ganz schön hopfig. Aber so soll dat ja auch sein, watt ? Für son richtiges Pils gehört sich dat ja auch. Büschen weniger bidder würde aber dem ganzen gut tun. Abär ansonsten ist dann mal nen logga-flockig Bierchen vonne Waterkant. Kann man gut mit arbeiten. Wobei es 'türlich auch noch besseren Stoff gibt. Aber kultig is es allemal. Also, noch ma: Hau wech die Scheisse.... Schulz! 6 von 10 Punkten.

Bewertung 04.05.2011:
Moinsen, heute Abend geit dat wieder los mit dem erneuten Test dieses Kultbieres aus dem hohen Norden. Aber was müssen meine Augen da erblicken...? Es wird ja gar nicht mehr in Hannover gebraut, sondern in der nördlichsten deutschen Brauerei, der Flensburger Brauerei. Aber das passt ja, denn diese Bügelflasche, in der das Bölkstoff abgefüllt ist, kennt man auch vom Flens. Nun denn, dann wollen wir mal gucken, wie es schmeckt, und vielleicht ergattert es heute mehr als "nur" sechs Punkte, denn besser is' das... Eingeschenkt sieht dieses Pils goil aus: ein etwas helleres Goldgelb und eine feste Schaumkrone. Und sofortist der Raum voller Hopfen. Der erste Schluck lässt auch diese bittere Note sofort durchringen, obwohl da noch eine subtile Süße des Malzes mitwabert. Aber dann wird es ziemlich schnell bitter. Ein echtes Bier für echte Männer. Nicht schlecht. Und dieses Bittere schmeckt auch nicht allzu billig. Diesen Eindruck kann man bei vielen Bieren, die so würzig sind, erfahren. Das Bölkstoff ist geschmacklich ok, es fällt wirklich durch seine vielen Bittereinheiten auf, der Rest ist eher Standard. Trotzdem schmeckt es und lässt so manches Jever mild ausschauen. Alles in allem bekommt dieses Bier dieses Jahr einen Punkt mehr. Und deshalb: Hau wech... 7 von 10 Punkten.

Bewertung 25.05.2018:
Es ist ganz schön ruhig geworden um Werner, der endcoolen Figur vom Zeichner Brösel... Und schön, dass es immer noch das "Bölkstoff" gibt... In meiner Jugend hatte ich alle Bücher, habe alle Filme gesehen und habe auch das ein oder andere Motorradevent mitgenommen. Und dieses Jahr gibt es im Spätsommer die große Revanche in Hartenholm... Bis dahin wird nun aber hier und heute das dritte Mal das legendäre Bier aus der Flensburger Brauerei getestet... Optisch ist es einwandfrei. Blank, goldgelb, würzig im Geruch. Sehr würzig! Geschmacklich ist es ebenfalls sehr würzig. Typisch norddeutsch. Kein Wunder, stammt das Bier doch auch der nördlichsten Stadt Deutschlands. Dazu kommt aber sehr schnell eine deutliche Malzigkeit im Hintergrund. Der nächste Schluck bringt eine dominante Hopfennote nach vorne. Diese hält auch lange an. Noch nach Minuten ist das Bier ziemlich würzig und leicht bitter. Die Süße ist aber nicht wegzudiskutieren und sorgt so für eine gute Alternative. Das alles zusammen ergibt ein ganz gutes Bier. Nicht das Beste, aber dennoch gut trinkbar. Alles in allem: 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-06-26

Bölkstoff, das Kult-Bier aus den 80/90 ich hab die Filme und Comics geliebt. Bölkstoff und ein paar Würfel und der Tag wird gut.... in einer 0,33l grünen Bügelverschluss-Flasche mit Werner-Etikett kommt das Pils daher. Nach dem Fump/Plopp fließt es goldgelb mit grober, schneeweißer Krone ins Glas. Der Geruch ist würzig und etwas getreidig. Der erste Schluck schmeckt herb, würzig und im langen Abgang kommt das bittere Hopfenexrakt zum Vorschein. Ein gutes, herbes Pils.kein Highlight aber lecker. 7 von 10 Kronkorken.


Harry
2007-02-04

Hallo, wollte nur kurz melden, dass Bölkstoff nicht mehr von Gilde, sondern von Flensburger im Auftrag von Brösel gebraut wird.


Nils
2006-04-15

hallo, bölkstoff Info aus Wikipedia: Die oft gehörte Behauptung, dass Flensburger Pilsener dasselbe sei wie "Bölkstoff", das Lieblingsgetränk der Comic-Figur Werner, ist falsch. Erst seit 2002 wird das Fan-Bier von der Flensburger Brauerei abgefüllt, von 1989 bis 2002 war die Gildebrauerei Hannover verantwortlich für die Distribution und Abfüllung. Nach Übernahme der Brauerei durch die Interbrew-Gruppe wurde die Marke verkauft. Allerdings tranken Werner und seine Freunde in den früheren Werner-Comics ausschließlich Flens. Eine nicht zu unterschätzende kostenlose Werbung für das Flensburger Pilsener. Zu einem Bruch mit der Flensburger Brauerei kam es mit dem Werner-Band "Besser is' das", auf dem Werner eine damals von Gilde produzierte "Bölkstoff-Flasche" hoch hielt. Die Flensburger Brauerei erwirkte, dass der Schriftzug "Besser is' das!" auf allen Buchtiteln geschwärzt werden musste, weshalb dieser Band auch als Werner - xxxxx angeboten wurde. mfg Nils  


Stefan
2005-02-16

Hallo Leute! Kleine Korrektur. Bölkstoff wird von der Gilde hergestellt. Ein Kumpel Von mir ist Brauer und Mälzer bei der Gilde in Hannover. er hat das Bier selber schon in der Anlage gefahren. Grüße aus Hannover! Stefan.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Flensburger Dunkel

Flensburger Energy

Flensburger Gold


Flensburger Kellerbier

Flensburger Pilsener

Flensburger Weizen


Flensburger Winterbock

Flensburger Gold

Flensburger Weizen


Flensburger Frühlingsbock

Flensburger Dunkel

Flensburger Edles Helles


Flensburger Pilsener

Flensburger Edles Helles

Flensburger Winterbock


Flensburger BrauArt Blonde

Flensburger BrauArt Dark Amber

Flensburger Kellerbier






Impressum