webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Distelhäuser Landbier

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co KG / Tauberbischofsheim-Distelhausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.10.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Rotbier


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

sehr malzig


Geschmack:

malzig, mild, wenig Kohlensäure, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 19.08.2004: Landbiere sind ja meistens süffige und kernige Bierchen. Und ob das bei diesem Bier aus TBB auch so ist, werden wir nun sehen. Die Farbe ist schon mal Weltklasse. Ein tolles Bernstein wartet auf den Trinker. Dazu eine gute Portion Schaum. Und tatsächlich, man wird auch bei dieser flüssigen Köstlichkeit mit einer tollen Portion Malz belohnt, und auch der kernige Geschmack lässt nicht auf sich warten. Es schmeckt sehr malzig, im Mittelteil wird es dann hopfiger, ohne diesem Akteur die ganze Bühne zu überlassen. Leider hat das Bier im Mittelteil einen leichten Metallgeschmack, dieser verschwindet aber ziemlich schnell wieder. Insgesamt ein Bierchen, welches ich im oberen Mittelfeld platzieren würde. Um den Thron zu besteigen, fehlt dann doch der etwas besonderer Geschmack. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 27.01.2012:
Das Etikett des "Distelhäuser Landbier" hat sich leicht verändert, es wirkt moderner. Der Alkoholgehalt ist immer noch mit 5,1%vol. angegeben, da hat man nichts angepasst. Vielleicht schmeckt dieses Exportbier aus der Nähe von Würzburg ja noch ein kleines bisschen besser als noch beim letzten Test 2004. Wir werden sehen. Apropos: Das Aussehen ist wahrlich schön: ein sattes Bernstein mit einer cremigen Schaumkrone. Der Geruch kann eine leichte Karamellmalznote durchschimmern lassen. Geschmacklich ist diese auch präsent, eher im Hintergrund, denn zuallererst schmeckt dieses Distelhäuser sehr kräftig und voluminös. Dieses Untergärige hat Niveau und einen ausgeprägten Charakter. Wirklich urig, aber dennoch absolut rund und bekömmlich. Mir schmeckt es gut, deswegen bekommt es auch einen Punkt mehr, nämlich 8 von 10 Punkten.

Bewertung 27.10.2020:
Schön, das "Distelhäuser Landbier" wird nun zum dritten Mal hier getestet. Und endlich steht auf der Flasche auch, was in ihr enthalten ist: Nämlich ein Rotbier! Und zwar eines mit 5,1%vol. Alkohol! Und nun auch ohne Hopfenextrakte! Das kann doch nur gut werden... Ist es auch. Zumindest schon mal optisch. Ein sattes Bernstein ist unter eine sehr cremigen, festen Schaumkrone zu sehen. Dazu gibt einen intensiven Malzgeruch. Geschmacklich ist es ebenfalls malzlastig. Eine feine Süße ist vorhanden, es ist aber nicht übertrieben süß, sondern schön ausgeglichen. Auch, weil der Hopfen gut dabei ist und das Bier schon gut würzig erscheinen lässt. Etwas Karamell ist mit von der Partie. Mit den weiteren Schlücken fällt auf, dass die Kohlensäure zurückhaltend dosiert ist. Das passt aber zu diesem Biertyp und sorgt für noch mehr Süffigkeit. Lecker ist auf jeden Fall diese feine Karamellnote zum Schluss. Der lange Abgang rundet das Bier ab, es ist unterm Strich ein guter Vertreter seiner Zunft! Das letzte Drittel ist das Beste! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Distelhäuser Dunkles Weizen

Distelhäuser Export

Distelhäuser Weizen Hell


Distelhäuser Kristall-Weizen

Distelhäuser Pils

Distelhäuser Dinkel


Distelhäuser Märzen Urstoff

Distelhäuser Pils

Distelhäuser Export


Distelhäuser Distel Spezial

Distelhäuser Weizen Hell

Distelhäuser Dunkles Weizen


Distelhäuser Winterbock

Distelhäuser Distel Blond

Distelhäuser Pils


Distelhäuser Dunkles Weizen

Distelhäuser Distel Blond

Distelhäuser Pils


Distelhäuser Winterbock

Distelhäuser Weizen Hell

Distelhäuser Märzen Urstoff


Distelhäuser Kellerbier

Distelhäuser Winter Festbier

Distelhäuser Distel Hell


Distelhäuser Weizen Hell

Distelhäuser Pils





Impressum