webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Distelhäuser Winterbock

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co KG / Tauberbischofsheim-Distelhausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.03.2017


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

6,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

rötlich


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

viel Karamell


Geschmack:

malzig, nach Karamell, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 29.01.2012: Zu diesen kalten Temperaturen draußen passt der "Distelhäuser Winterbock", ein stark eingebrautes Bier mit 6,8%vol. Ein sympathisches Kerlchen da auf dem Flaschenetikett, das Bier sieht eingeschenkt aber auch spitzenmäßig aus: ein leuchtendes Rot und darüber eine ansehnliche Schaumkrone. Geschmacklich ist es zu Beginn fein süßlich, man merkt aber, dass da eine Menge Alkohol im Bier steckt. Aber das geht richtig gut herunter. Nach kurzer Zeit wird es kräftiger, der Hopfen kommt durch und sorgt für eine feine Bittere, die sich aber durch den malzigen Grundgeschmack nicht übertrieben und zu trocken anfühlt. Der lange Abgang sorgt für ein Wohlgefühl. Wenn es jetzt noch eine Spur außergewöhnlicher schmecken würde, wäre es ein topp Bock. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 13.03.2017:
Auch dieses Bier aus der Distelhäuser Brauerei hat ein neues Etikett. "Unser Kräftiger" hört auf den Namen "Distelhäuser Winterbock" und ist ein Bockbier mit 6,8%vol. Alkoholgehalt und einem ansehnlichen Aussehen im Glas. Ein leuchtendes Rot ist zusehen, der Schaum ist durchschnittlich ausgeprägt und zu riechen ist eine Menge Karamell. Auch im Antrunk ist viel davon zu schmecken. Ein süßlicher Beginn mit einigen Röstaromen im weiteren Verlauf. Vor allem ist aber das Karamell vorhanden. Den Alkohol schmecke ich nicht direkt, man merkt aber, dass dieses Bier eine Menge Volumen hat. Dabei spielt es aber locker-flockig auf. Vor allem ist es süffig. Und es geht runter wie Öl. Das kann natürlich auch gefährlich sein, weil es eben so lecker schmeckt. Und auch dieses Bier aus Tauberbischofsheim kann mich begeistern. Wieder gibt es sehr gute 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2013-12-28

9.) Schmeckt wie ein Bock schmecken muss und sieht auch so aus aber das Bier ist sehr flach. Ist da überhaupt Kohlensäure? Die fehlt definitiv, mir fehlt sie zumindest...ansonsten aber sehr schön, jaja.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Distelhäuser Dunkles Weizen

Distelhäuser Export

Distelhäuser Weizen


Distelhäuser Kristall-Weizen

Distelhäuser Landbier

Distelhäuser Pils


Distelhäuser Dinkel

Distelhäuser Märzen

Distelhäuser Pils


Distelhäuser Export

Distelhäuser Distel Spezial

Distelhäuser Landbier


Distelhäuser Weizen

Distelhäuser Dunkles Weizen

Distelhäuser Distel Blond


Distelhäuser Pils

Distelhäuser Dunkles Weizen

Distelhäuser Distel Blond


Distelhäuser Pils

Distelhäuser Weizen





Impressum