webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Brlo Pale Ale

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

BRLO Brwhouse / Berlin


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

10.04.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pale Ale


Alkoholgehalt:

6,00%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr viele Zitrusfruchtaromen


Geschmack:

sehr fruchtig, säuerlich, leicht süß, tropische Früchte, würzig, sehr langer Abgang


Sonstiges:

2016er-Testbier: Vielen Dank an die Braukunst Berlin GmbH (Katharina Kurz) und Marc Kornmesser! // Das Bier wurde hier gebraut: Brauerei Landsberg GmbH/Landsberg


Fazit:

Bewertung 30.03.2016: Ein 6%iges Pale Ale aus dem schönen Berlin wird nun getestet. Das "Brlo Pale Ale" sieht im Glas eingeschenkt richtig gut aus: Hefetrüb ist es, der Schaum steht gut und das alles bei einem satten Goldgelb. Der Geruch ist schon mal interessant: Neben der fruchtigen Note kommt auch Pfeffer durch. Spannend. So ist dann auch der erste Schluck... Eine schöne Note von roten Beeren, Birne und Orange ist zu schmecken, dahinter kommt etwas Pfeffer und Wacholder zum Vorschein, zum Ende hin schimmert Orangeschale und Mandarine durch. Toll! Die bei einem IPA bekannte Bittere fehlt hier, es sind auch "nur" 35 Bittereinheiten vorhanden. Das unterscheidet es eben von diesem sehr trockenen und fruchtigen Bieren. Was soll ich sagen...?! Ich wünschte mir gerade im vorderen Drittel ein bisschen mehr Tiefe. Das verwundert mich schon, hat es doch 6%vol. Alkohol als Geschmacksträger. Wie dem auch sei, mir gefällt das Bier ziemlich gut. Alles in allem 8 Punkte. Übrigens auch ganz nett: Als Trinkempfehlung wird Nacktbaden vorgeschlagen. Da muss man auch erst Mal drauf kommen :-) 8 von 10 Punkten.

Bewertung 10.04.2021:
Der Bestseller aus dem Berliner Brlo Brwhouse ist das "Brlo Pale Ale", welches immer noch 6vol.% Alkohol hat. Wie beim letzten Mal vor fünf Jahren. Nur, dass es mittlerweile aus der eigenen Brauerei in der Hauptstadt stammt und nicht mehr woanders gebraut werden muss. Eine richtige Erfolgsgeschichte also! Sehr gut! Ich hoffe, dass das Obergärige immer noch sehr gut schmeckt. Schön ist, dass die verwendeten Hopfensorten mit angegeben sind: Cascade, Centennial, Saphir, Citra, Willamette. Spannend! Eine durchschnittlich ausgeprägte Schaumkrone steht auf dem stumpfen Goldgelb. Der Biertestraum wird aber sofort beim Einschenken mit Zitrusfruchtaromen geflutet. Herrlich! Der Antrunk spiegelt das wider, es schmeckt nach Zitronen, Orangen und Grapefruit. Dabei ist es aber nicht übertrieben trocken oder bitter (immer noch 35 IBU), es kommt nämlich auch eine feine Süße durch. Diese sorgt für einen runden Geschmack. Noch ein Schluck... Die Säure wird etwas geringer, ein Hauch Mango und etwas Ananas kommen durch. Ganz im Hintergrund sind da noch Aprikose und Birne. Locker-leicht geht es über die Zunge, die Würzigkeit nimmt im Verlauf etwas zu, der Abgang ist sehr lang, das "Brlo Pale Ale" macht Spaß es zu trinken. Und so kann ich sagen: Zu Recht ist das ein Verkaufsschlager der Brauerei. 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-10-18

Das Berliner Craft Beer kommt in einer braunen 0,33l Flasche mit schlichtem Etikett daher. Dunkles gelb im Glas mit nicht nennenswert Schaumkrone. Es riecht würzig und zitronisch. Malzig im Antrunk und fruchtig, Zitrusmäsig im Mittelteil. Zum Schluss kommt der Hopfen leicht durch. Ein gut trinkbares Ale. Von mir gute 6 Kronkorken. Grüße an die Hauptstadt


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Brlo Baltic Porter

Brlo Berliner Weisse

Brlo Helles


Brlo Berlin Jam

Brlo Happy Pils

Brlo C4PO


Brlo Baltic Porter

Brlo You're on mute IPA

Brlo Helles


Brlo Berliner Weisse

Brlo IPA

Brlo Mybock


Brlo Goosebumps

Brlo Cucumber Quench

Brlo Berlin Jam


Brlo Querr Beer / Pride





Impressum