webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - A. Le Coq Estland Alexander Export

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

AS A. Le Coq Tartu Õlletehas (Olvi Oy) / Tartu


Herkunft:

Estland


Getestet am:

05.11.2017


Testobjekt:

0,33l-Dose


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

04.01.2004: Mein erstes Bier aus Estland, dem baldigen EU-Mitglied. Man muss sich ja langsam mal um seine neuen "Nachbarn" kümmern und die lokale Bierkultur antesten. Heute ist jedenfalls das "Alexander" bei mir vorstellig geworden. Ein Bier aus Tartu, einer alten Universitätsstadt. Und ob die Studenten vor Ort sich ordentlich und vor allem gepflegt einen hinter die Binsen gießen können, werden wir nun feststellen. Optisch ist alles gut, höchstens die Standfestigkeit des Schaums hätte etwas länger sein können. Der erste Schluck möchte ebenfalls nicht 100%ig überzeugen. Mild ist es, keine Frage, und spritzig auch, aber das kann nicht alles gewesen sein. Dazu kommt eine malzige Note, die echt ansprechend ist. Aber genau dazwischen liegt das Problem. Im ersten Moment möchte ein unbeschreibbarer Geschmack alles zunichte machen. Er schafft es zwar nicht vollständig, aber es reicht, um den ersten Eindruck ins Negative abrutschen zu lassen. Schade eigentlich, dass sich das Bier im weiteren Verlauf nicht noch stabilisieren möchte/kann. So fällt dieses Bier ins Mittelfeld ab, obwohl es ganz zum Schluss noch mal aufmuckt. 5 von 10 Punkten.

Bewertung 05.11.2017:
Wow, jetzt sind schon fast 14 Jahre seit dem letzten Test ins Land gegangen... Und immer noch hat das "A. Le Coq Alexander Export" 5,2%vol. und immer noch ist Estland stolzes Mitglied der EU. Vorbildlich. Beim letzten Mal hat es ja nur durchschnittlich abgeschnitten, mal gucken, wie es heute mundet. Das eingeschenkte Bier sieht richtig gut aus: Das Goldgelb ist blank und glänzt anständig, der Schaum ist ok. Und zu riechen bekomme ich eine Menge Hopfen. In den ersten paar Sekunden wird ein Mix aus süßem Malz und durchschnittlich würzigem Hopfen geboten. Das alles ist gut ausbalanciert. Wobei im weiteren Verlauf der Hopfen doch den würzigen Ton angibt. Das alles bei einer lebendigen Kohlensäure. Dieses estnische Bier bietet aber keine besonderen Aromen. Zu "normal" geht es über die Zunge. Nur, dass es eben eine Spur würziger als andere Mainstream-Lagerbiere aus Estland ist. Das ist dann wiederum ein Pulspunkt. So kann ich diesem Bier auch heute wieder die bekannten fünf Punkte geben. 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

A. Le Coq Estland Disel

A. Le Coq Estland Double Bock

A. Le Coq Estland English Ale


A. Le Coq Estland Export

A. Le Coq Estland Imperial Red

A. Le Coq Estland Jõuluporter


A. Le Coq Estland Pilsner

A. Le Coq Estland Porter

A. Le Coq Estland Premium


A. Le Coq Estland Premium Export

Saaremaa X

Tõmmu Hiid


A. Le Coq Estland Imperial Gold

Viru Premium / A. Le Coq Premium Extra

Viru Premium / A. Le Coq Premium Extra


Viru Premium / A. Le Coq Premium Extra

A. Le Coq Estland Imperial Ale

A. Le Coq Estland IPA


A. Le Coq Estland BRA

Komandor Brew

Saaremaa Tuulik 5,0%


A. Le Coq Estland Alexander Dunkel

A. Le Coq Estland Premium





Impressum